TTG Bonsweiher II - SG 03 Mitlechtern III 4:9* (Mo. 09.03.20)

  3. Mannschaft (17. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


Unspektakulärer Sieg in

 

 

 Bonsweiher festigt Rang 3

 

Die SG 03 Mitlechtern III hat die Pflichtaufgabe Bonsweiher mehr oder

weniger souverän genommen und damit den dritten Platz in der 2.

Kreisklasse Mitte gefestigt, wahrscheinlich sogar im Endklassement

gesichert, sofern der HTTV die Runde vorzeitig als beendet erklären wird.

 

Bis zum 3:2 hielt das Schlusslicht ordentlich dagegen, erst dann drehte die SG

auf und kam über ein 6:3 nach dem ersten Durchgang, doch noch zu einem un-gefährdeten 9:4 Erfolg.

 

 

Zu Beginn der Partie verschafften sich die Gäste durch Blümle/Schuhmann und Rettig/Bauer eine 2:1 Führung, nach Siegen über Morozov/Michel R. und Grieser

/Armbrust in vier bzw. drei Sätzen. Die Gastgeber sicherten sich danach das

komplette vordere Paarkreuz, ehe Rettig und Tafat die Begegnung in die Richtung

des Favoriten drehten.

 

Beide gewannen ihre Einzel gegen Michel L.und Grieser ohne Probleme in drei Durchgängen. Das Schlüsselspiel für den letztendlich klaren Erfolg gewann

Bauer nach einem irren Schlussspurt mit 11:9 im Entscheidungssatz, obwohl

er vorher schon gegen Michel R. mit 2:0 in Führung gelegen und in Satz 3

einen Matchball vergeben hatte.

 

 

Ihren vierten und letzten Punkt holten sich die Hausherren durch Michel F.

gegen Blümle, doch danach gaben sich Schuhmann, Tafat und Rettig keine

Blöße mehr und beendeten die Partie ohne Satzverlust.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

TTC Gadernheim I - SG 03 Mitlechtern III 9:1* (Fr. 06.03.20)

SG 03 Mitlechtern III - SV Blau-Weiss Beedenkirchen II 9:0 NA(Mo. 02.03.20)

  3. Mannschaft (15+16. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


Sieg und Niederlage

 

 für die "Dritte" 

 

Es waren schon ereignisreiche letzte Wochen mit den ganzen
Meldungen über den Covid-19- Virus und den damit auch ver-

bundenen Auswirkungen in den sportlichen Bereich.

 

Doch Panikmache im Miteinander ist mit Sicherheit nicht der richtige
Weg und so rückte für ein paar Stunden der Sport wieder in den
Vordergrund.

 

 

Beim Tabellenführer und potentiellen Meisterschaftsanwärter, dem TTC

Gadernheim I, hingen die Trauben allerdings hoch, zu hoch für die SG 03,

die das schon bei der hohen 2:9 Niederlage in der Vorrunde erkennen

musste.

 

Da die Mitlechterner zudem noch verletzungs- und krankheitsbedingt

mehr als angeschlagen ins Lautertal anreisten, ging es nur um

Schadensbegrenzung und Vermeidung der Höchststrafe. Dies gelang

den Gästen dann schon im ersten Eingangsdoppel durch Blümle/

Schuhmann die im Duell der beiden stärksten Doppel der 2. Kreis-

klasse Mitte in drei Sätzen über Angersbach/Schwab triumphierten.

 

 

Danach war aber Schluss mit den Spielgewinnen der SG, denn die
Gastgeber ließen das Auswärtsteam zwar Sätzeweise mitspielen,

waren aber doch am Ende eine Nummer zu groß für den Tabellen-

dritten.

 

Vier Tage zuvor kam die SG 03 Mitlechtern gegen den SV Blau-
Weiß Beedenkirchen II zu einem kampflosen Heimsieg, da die

Gäste krankheits- und verletzungsbedingt kein Team an diesem

Abend stellen konnten.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SKG Ober-Mumbach II - SG 03 Mitlechtern II 3:9* (Di. 03.03.20)

 2. Mannschaft (15. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

 

  Pflicht erfüllt

 

Die zweite Garnitur trat zum Auswärtsspiel beim Tabellen-

vorletzten Ober-Mumbach II an.

 

Ein Sieg war Pflicht um im Meisterschaftskampf weiter mitreden

zu können. Dies taten die Akteure auch und gewannen mit 9:3.

 

 

Niederlagen mußten Michael Heumann, Dieter Rettig und Dirk
Schulz hinnehmen. Die "Zweite" bleibt damit einen Punkt hinter

Tabellenführer Bonsweiher in Lauerstellung.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG Vöckelsbach 1980 I - SG 03 Mitlechtern II 9:7* (Fr. 28.02.20)

 2. Mannschaft (14. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

 

  Das unerwartete Ende

 

Mit viel Enthusiasmus fuhr die zweite Mannschaft nach Vöckelsbach.

Den Vorrundensieg wollten wir wiederholen. Doch leider kam es

etwas anders.

 

Unser Doppel 1 Michael Heumann und Gerald Rettig zeigte wieder eine

starke Leistung und holte nach vier Sätzen den ersten Punkt. Doppel 2

Karl-Heinz Kneißl und Dieter Bechtel ging über die volle Distanz mit dem

schlechteren Ende - 8:11 - für uns.

 

 

Der Grund für die klare Dreisatzniederlage von Doppel 3 Peter Knecht und

Dirk Schulz gegen Majewski/Schmeiß war, daß Schulz mit den Noppen von

Majewski überhaupt nicht zu recht kam und im Gegenzug Schmeiß alles

traf. Das vordere Paarkreuz Michael und Kalle sorgte für die 3:2 Führung.

Besonders sehenswert war das Fünfsatzspiel von Michael gegen Steinmann.

 

Unerwartet gaben wir anschließend drei Punkte ab. Dieter, Gerald und Horst-

Peter verloren ihre Spiele zum 3:5 Zwischenstand. Schulz konnte sich gegen

Majewski etwas rehabilitieren, hatte im vierten Satz zwei Matchbälle gegen sich,

gewann aber den Satz und den "Fünften" ebenso. Im Anschluss holten Michael

und Kalle wieder zwei Siege und brachten uns mit 6:5 nach vorn.

 

 

Noch unerwarteter war, das es wie in der ersten Hälfte weiter ging. Dieter, Gerald

und Horst-Peter verloren ihre Spiele, Schulz holte gegen Schmeiß seinen zweiten

Sieg. Nun mußte das Schlußdoppel die Entscheidung bringen, Unentschieden

oder Niederlage. Es wurde eine unerwartete Niederlage, in einem hochklassigen

Spiel kämpften Steinmann/Heiß um jeden Ball, mit dem besseren, glücklicheren

Ende für Vöckelsbach!

 

Nun belegt die "Zweite" mit einem Punkt Rückstand nur noch den zweiten

Tabellenplatz(Relegation).

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - SG Seidenbuch I 9:6* (Mo. 03.02.20)

  3. Mannschaft (14. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


Sieg im Nachbarschafts-

 

 

duell festigt Platz 3

 

Einen eminent wichtigen Erfolg feierte die dritte Vertretung
der S
G 03 Mitlechtern im Kampf um den dritten Platz in der

2. Kreisklasse Mitte beim 9:6 gegen die SG Seidenbuch an

heimischen Tischen.

 

Dadurch distanzierte die SG 03 den Vorsprung auf den direkten
Konkurrenten auf drei Punkte. Die Gäste mussten kurzfristig

wegen Verletzung auf ihren Spitzenspieler Kling verzichten, da

aber bei den Hausherren seit Wochen der „Einser“ auch nur

bedingt einsatzfähig ist, waren die Vorzeichen fast wieder pari.

 

 

Zu Beginn der Partie gerieten die Gastgeber kurzzeitig in Rück-

stand, denn Tafat/Knecht verloren überraschend gegen Bauer A./

Busch in vier Sätzen. Blümle/Schuhmann gegen Bormuth/Bauer W.

und Rettig/Treusch gegen Metzger/Ried korrigierten den Fehlstart

aber relativ schnell und sicher.

 

Danach gaben die Hausherren das vordere Paarkreuz ab, ehe Tafat

gegen Bauer Willi mit einem 3:1 ausgleichen konnte. Rettig verlor

gegen Bormuth in drei knappen Sätzen, ehe Treusch und Knecht

mit Siegen über Busch und Ried den ersten Durchgang zum 5:4

beendeten.

 

 

Nach der erneuten Niederlage von Blümle, bezwang Schuhmann

ihren Kontrahenten Metzger mit 3:1 und Tafat holte gegen Bormuth

ihren zweiten Tagessieg mit dem gleichen Ergebnis. Die nie auf-

gebenden Gäste kamen nochmals auf 6:7 heran, doch für den

positiven Schlussakkord sorgten Treusch und Knecht mit Siegen

über Ried und Busch.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern IV - TSK SW Rimbach IV 5:5* (Mo. 03.02.20)

  4. Mannschaft (14. Spieltag 19/20)  3. Kreisklasse Mitte

 

 

Vierte: Mal so, mal so

 

Während die Mannschaft noch gegen Rimbach VI eine
2:6 Niederlage einstecken musste, und nur Anna Steingrüber

einen Punkt holte, und mit ihrem Peter ein Doppel gewann,

lief es gegen die vierte Mannschaft von Rimbach ganz anders.

 

 Rimbach war zwar nicht komplett, aber wenn sie könnten, hätten

sie ja besser gestellt. So kam das Dreamteam Steingrüber zu

einem klaren Doppelsieg, während Kluge/Gräf keine Chance hatte.

 

 

Günter Gräf musste nach zwei klaren Sätzen gegen Reiner Haag

doch noch in die Verlängerung und gewann mit 11:9 im fünften

Satz doch etwas glücklich. Gegen Möller hatten Achim Kluge

sowohl auch Gräf im zweiten Spiel keine Chance.

 

Peter Steingrüber landete gegen Barke einen äußerst engen Drei-

Satz-Sieg, während Anna gegen Roger Haag im fünften Satz knapp

verlor. Auch Kluge gewann gegen Reiner Haag zwei Sätze, musste

sich aber im "Fünften" geschlagen geben. Es stand 3:5.

 

 

 Nun kamen die Steingrübers, Peter konnte gegen Roger Haag klar

im dritten Satz gewinnen, während Anna ein tolles und spannendes

Spiel gegen Barke zeigte und im fünften Satz siegte.

 

So haben wir gegen Rimbach VI mit 6:2 verloren, aber gegen
Rimbach IV, dem Aufstiegskandidaten ein Unentschieden geholt.

 

Bericht: Günter Gräf

 

 

SV 1947 Hammelbach I - SG 03 Mitlechtern II 9:5* (Sa. 01.02.20)

 2. Mannschaft (12. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

    

     Zweite verliert

 

 

    Spitzenposition

 

 Ohne Punkt 1 und 2 reiste die zweite Mannschaft zu den

Kollegen nach Hammelbach.

 

Etwas unerwartet war dann der Spielverlauf, Bechtel/Schulz waren

gegen Hufler/Fabian in drei Sätzen chancenlos. Hochberger und

Ersatzfrau Regina Tafat hatten mehr Chancen, doch im fünften Satz

war gegen Ostermeyer/Klotz bei 8:11 leider Schluß.

 

 

Nur Rettig/Pütz schlugen Rech/Schork in vier Sätzen. Leider lief es

in den Einzeln nicht besser, nur Gerald Rettig konnte heute seine

gewohnte Bestform zeigen. Er schlug Ostermeyer klar in drei Sätzen

und Hufler knapp in fünf Sätzen und sorgte so allein für drei Punkte.

 

Weiter konnten nur Horst Pütz und Dieter Bechtel zwei weitere Spiele

gewinnen. Endstand aus unserer Sicht 5:9.

 

 

Von den sieben Fünfsatzspielen konnten wir nur zwei gewinnen, weitere

Folge, wir sind nur noch Tabellenzweiter und die angestrebte Meister-

schaft wird sehr sehr schwierig.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern V - SG Vöckelsbach 1980 IV 6:2* (Mo.20.01.20)

SG 03 Mitlechtern V - SV 1893 Nieder-Liebersbach II 0:6* (Sa. 25.01.20)

  5. Mannschaft (12.+ 13. Spieltag 19/20)  3. Kreisklasse Ost

 

 

 Licht und Schatten

 bei der "Fünften"

 

Nachdem man am Montag beim Rückenrundenstart in der

Pfalzbachhalle die Vierte Mannschaft der SG Vöckelsbach

mit 6:2 schlagen konnte, verlor man am Samstag an gleicher

Stelle chancenlos gegen den Tabellenführer Nieder-Liebers-

bach II mit 0:6.

 

Beim Spiel gegen den Zweitletzten Vöckelsbach konnte man gleich

mal beide Eingangsdoppel gewinnen. Pfeifer/Bauer bezwangen in 3:1

Sätzen Löwe/Draut. Auch Maxeiner/Fritz waren gegen Sachs/Frickinger

erfolgreich, brauchten dafür aber fünf Sätze. 

 

 

Tobias Pfeifer hatte danach in seinem Einzel keine Probleme gegen

Irmtraud Draut. Er setzte sich klar in drei Sätzen(11.4; 11:4; 11:4)

durch. Das Spiel von Simon Bauer war auch in drei Sätzen zu Ende,

doch der Winner war hier der Vöckelsbächer Ulrich Löwe.

 

Im 2. Paarkreuz lief es besser. Christian Maxeiner gewann deutlich

in drei Sätzen gegen Frickinger und Florian Fritz schlug Heiko Sachs

mit 3:1 Sätzen. 

 

 

Tobias Pfeifer konnte auch sein zweites Einzel gewinnen. In einem

stark umkämpften Spiel war er in fünf Sätzen gegen Löwe erfolgreich.

Den Sack zu machte dann Simon Bauer mit einem Dreisatz-Sieg

gegen Irmtraud Draut.

 

Am Samstag gab es dann gegen den ungeschlagenen Tabellen-

führer aus Nieder-Liebersbach natürlich nichts zu melden, zumal

man diesmal nur mit drei SpielerInnen antreten konnte. Einzig

Christian Maxeiner gelang es einem Nieder-Liebersbächer einen

Satz abzunehmen.

 

 

VfR Fehlheim I - SG 03 Mitlechtern Jugend 6:4* (Sa. 25.01.20)
 Jugendrmannschaft (9. Spieltag 19/20)  Männliche Jugend Kreisliga

 
 

 4:6 Niederlage beim

 

Tabellenletzten

 

Mit einer 4:6 Niederlage, bei dem zu diesem Zeitpunkt letzten

der Jugend-Kreisliga, startete unsere Jugend in die Rückrunde.

 

In Fehlheim war am Samstag Joscha Freßdorf nicht dabei, dafür spielte

Silas Brecht. Zu Beginn des Matchs gab es in den Doppeln ein Sieg und

eine Niederlage. Pfeifer/Silas gewannen 3:1 gegen Gonschior/Kassner,

Steinmann/Schaab hatten dagegen beim 0:3 gegen Eigert/Benecke nicht

viel zu bestellen.

 

 

Unser alter und neuer Jugendvereinsmeister Silas Pfeifer verlor sein erstes

Rückrundeneinzel glatt in drei Sätzen gegen Noah Elgert. Erfolgreicher war

Johannes Steinmann gegen Lars Benecke. Nach einem 0:2 Rückstand

drehte er das Spiel und gewann in fünf Sätzen.

 

Im 2. Paarkreuz ging es weiter mit Sieg und Niederlage. Elias Schaab

gewann gegen Tom Gonschior mit 3:1 Sätzen. Silas Brecht verlor glatt

in drei Sätzen gegen Tobias Kassner.

 

 

Zwei Niederlagen dann im 1. Paarkreuz. Johannes verlor gegen Noah

Elgert in drei Sätzen(1:11; 8:11 und 15:17). Silas war auch in seinem

zweiten Einzel nicht erfolgreich. In einem stark umkämpften Match

kam er nach einem 1:2 Rückstand nochmal auf, verlor dann aber im

fünften Satz unglücklich 12:14 gegen den Fehlheimer Lars Benecke.

 

Nachdem Silas Brecht auch sein zweites Einzel in drei Sätzen gegen

Tom Gonschior verlor, gelang Elias gegen Tobias Kassner ein Punkt-

gewinn für die SG 03 zum 4:6 Endstand. Er war damit der erfolgreichste

SG 03-Jugendspieler an diesem Tag.

 

 

VfR Fehlheim 1929 III - SG 03 Mitlechtern I 9:0* (Fr. 24.01.20)

  1. Mannschaft (12. Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr.1 1. Mannschaft

 

    

12 und 13 Jahre

 

So alt waren die zwei Jungs aus Fehlheim, die unseren Männern
von der "Ersten" das Leben ganz besonders schwer machten.

Linus Merten und Bastian Schubert zeigten beeindruckendes Tisch-

tennis für ihr junges Alter. Ohne Timo Metz und Dirk Mühlbayer
waren die Chancen ohnehin nur gering,  Dieter Bechtel und Dirk

Schulz aus der "Zweiten" halfen aus, ein oder zwei Spielgewinne

waren das Ziel für den Abend.

 

 

Doch die Fehlheimer waren einfach zu stark, wir in manchen Situationen
nicht clever genug und so ging das Spiel mit 0:9 verloren. Beste Chancen
auf einen Sieg hatte Peter Ripper gegen Fardin Barzin, wo das Spiel erst

im fünften Satz mit 7:11 verloren ging. Nur 6 Satzgewinne machten die

Überlegenheit überdeutlich.

 

Am kommenden Samstag steht mit Tabellenführer Ellenbach der nächste

Kracher auf dem Programm.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

TV 1891 Bürstadt III - SG 03 Mitlechtern Damen 8:4* (Fr. 24.01.20)

  Damenmannschaft (10.Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 

 Die Punkte im Ried gelassen

 

Für unsere Damenmannschaft ging die Reise am Freitag zum Tabellen-
letzten nach Bürstadt.

 

Nach den Eingangsdoppeln stand es wie so oft 1:1, Schuhmann/Tafat siegten, Steingrüber/Tafat unterlagen knapp. Nach den ersten vier Einzeln stand es
auch noch ausgeglichen 3:3, Regina Tafat und Anna Steingrüber gewannen,

Anna Schuhmann und Yasmina Tafat unterlagen.

 

 

So ging es noch einmal weiter, Regina siegt, Anna Schuhmann unterliegt, 4:4.

 Leider waren das letzten Punkte für uns, vier Niederlagen in Folge bedeuteten

die erste Rückrundenniederlage.

 

Leichte gesundheitliche Probleme waren heute der Hauptgrund für das schlechte Abschneiden. Jetzt sind zwei Wochen Zeit zum Genesen und zur Vorbereitung

auf das wichtige Spiel gegen Zell.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - TSV Ellenbach 1913/65 III 9:1* (Mo. 20.01.20)

  3. Mannschaft (12. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


   Starke Teamleistung

 

beschert hohen Derbysieg

 

 Mit diesem glatten Ergebnis hätten selbst die kühnsten Optimisten
nicht gerechnet, fiel doch in der Vorrunde in Ellenbach erst im

Schlussdoppel die Entscheidung zu Gunsten der Mitlechterner.

 

Natürlich war man damals mit zwei Ersatzspielern angetreten, doch da

auch die Gäste komplett in der Pfalzbachhalle antraten, war beim besten

Willen nicht mit einem 9:1 Kantersieg zu rechnen.

 

 

An diesem Abend lief aber alles wie am Schnürchen für die Gastgeber,

die in den Doppeln schon den Grundstein für den hohen Heimsieg legten.

Tafat/Knecht gewannen zum Auftakt gegen Mahnert/Meiser in vier Sätzen, Blümle/Schuhmann zogen mit dem gleichen Ergebnis gegen Bülbül/

Schneider nach und Rettig/Treusch komplettierten mit einem Dreisatzsieg

über Lautenschläger/Machel den goldenen Beginn.

 

Das vordere Paarkreuz mit Blümle und Schuhmann schraubten dann den

Spielstand mit ihren Erfolgen über Bülbül und Mahnert auf 5:0. Im Damen-

duell zwischen Tafat und Meiser entschieden die besseren Nerven und die

großartige Unterstützung der Zuschauer die Partie mit 12:10 für die Haus-

herrin im Entscheidungssatz.

 

 

Danach feierte Rettig trotz Satzrückstand seinen ersten Saisonsieg mit

einem 3:1 über Lautenschläger, während Treusch am Nachbartisch den

Ehrenpunkt gegen Machel zulassen musste. Den achten Zähler für das

Heimteam erkämpfte sich Knecht, musste sich gegen Schneider aber

ganz schön strecken, um im fünften Satz mit 11:8 die Oberhand zu

behalten.

 

Den Schlusspunkt der doch recht einseitigen Begegnung setzte dann

Blümle mit einem ungefährdeten 3:0 über Mahnert.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

 4. Brettl Turnier der SG 03 Mitlechtern am Fr. 10.01.20

 

 

 Timo Metz: Ein würdiger

 

 

  Blümle-Nachfolger 

 

Unter dem Motto „Kampf gegen die Frühjahrsmüdigkeit“, hatte die

SG 03 Mitlechtern zum Jahresauftakt ihre Aktiven und Jugendlichen

zum traditionellen Brettl-Turnier in die Pfalzbachhalle eingeladen.

Zwölf Teilnehmer fanden sich dann am Freitag, 10.01.2020 zum 4. Brettl-

Turnier 2019 ein, damit übertraf man locker die letztmalige Teilnehmerzahl,

um einen neuen Brettl-Meister zu küren. Auch heuer wurde eine Einzel-

und Doppelkonkurrenz im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen und

alle Spiele, sowie der gesamte Ablauf verliefen fair und reibungslos.

 

Auf dem "Treppchen" im Einzel beim SG 03 Brettl-Turnier v.l. Timo Metz(1.), Regina Tafat(2.), Dieter Bechtel(3.)
Auf dem "Treppchen" im Einzel beim SG 03 Brettl-Turnier v.l. Timo Metz(1.), Regina Tafat(2.), Dieter Bechtel(3.)

 

In den beiden Sechsergruppen erkämpften sich die jeweils ersten vier das
Ticket für das Viertelfinale, dass dann im KO-System ausgetragen wurde.
Schon in der Vorrunde gab es schon eine große Überraschung, denn

„Il Presidente“ Dirk Schulz musste dem jungen Silas Pfeiffer, der einen

starken Wettkampf zeigte, den Vortritt lassen und schied vorzeitig aus.

 

Ansonsten gaben sich die Favoriten keine Blöße und mussten nun im

direkten KO-Duell ihre Klasse und Nervenstärke zeigen. Im Viertelfinale

gewann Timo Metz gegen HP Knecht, Dieter Bechtel gegen Kalle Kneißl,

Regina Tafat gegen Anna Schuhmann und Jacky Ripper gegen Silas

Pfeiffer, doch aufgrund einer Verletzung musste Jacky passen und ließ

Silas Pfeiffer den Vortritt.

 

 

Die Halbfinalspiele waren dann megaspannend, denn Metz setzte sich

knapp mit 21:19 gegen Bechtel durch und Tafat benötigte sogar die Satz-

verlängerung um mit 25:23 gegen Pfeiffer zu gewinnen. Im kleinen Finale

gewann dann Bechtel gegen Pfeiffer souverän mit 21:10 und belegte den

dritten Platz.

 

Mit dem Topfavoriten Metz und der Überraschungsfinalistin Tafat sahen

die Zuschauer ein enges und spannendes Match, dass Metz erst in der

Verlängerung mit 22:20 für sich entschied und damit Nachfolger von

Wolfgang Blümle wurde. Entsteht hier eine neue Ära beim Bretteln?

 

Teilnehmer der Doppelkonkurrenz beim SG 03 Brettl-Turnier: v.l. Peter Knecht, Timo Metz, Dirk Schulz, Regina Tafat, Dieter Bechtel, Karl-Heinz Kneißl. Davor kniend  Silas Pfeifer und Elias Schaab.
Teilnehmer der Doppelkonkurrenz beim SG 03 Brettl-Turnier: v.l. Peter Knecht, Timo Metz, Dirk Schulz, Regina Tafat, Dieter Bechtel, Karl-Heinz Kneißl. Davor kniend Silas Pfeifer und Elias Schaab.

 

In der anschließenden Doppelkonkurrenz setzten sich überraschend

Bechtel/Kneißl durch, die alle Partien gegen Tafat/Schulz, Pfeiffer/

Schaab und Metz/Knecht gewannen und damit das Double von Metz

verhinderten. Hier zeigte sich vor allem Kalle Kneißl als Spielverderber

für das favorisierte Duo, denn im Gegensatz zu seinen Einzelspielen, die

er vorher viel zu ungestüm und risikoreich bestritten hatte, agierte er im

Doppel an der Seite von Dieter Bechtel sehr besonnen und treffsicher.

 

Platz zwei ging an die unterlegenen Metz/Knecht, Dritter wurden Tafat/

Schulz vor den beiden Youngsters Pfeiffer/Schaab, die in ihrem ersten

Jahr noch ein bisschen Lehrgeld zahlen mussten. Nach der Sieger-

ehrung und der obligatorischen Übergabe der Urkunden, ließ man noch

gemütlich im Vereinsheim den angebrochenen Abend ausklingen.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG Gronau III - SG 03 Mitlechtern III 3:9* (Fr. 17.01.20)

  3. Mannschaft (11. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


   Gelungener Rückrunden-

 

 

auftakt für die "Dritte"

 

Die zweite und vierte Garnitur der SG 03 hatten schon zu Wochen-
beginn vorgelegt, dem wollte der Tabellendritte der 2. Kreisklasse

Mitte in nichts nachstehen und gewann bei der SG Gronau III mit

9:3 Punkten.

 

Dabei verkrafteten die Gäste sogar den kurzfristigen, verletzungsbedingten

Ausfall ihres „Einsers“ nach den Eingangsdoppeln. Dafür sprangen nach

dem optimalen Doppelauftritt von Tafat/Knecht gegen Volk/Kohl (3:1),

Blümle/Schuhmann gegen Russ/Böhm (3:1) und Rettig/Treusch gegen

Röder/Janzen (3:1), vor allem die beiden Damen Anna Schuhmann und

Regina Tafat in die Bresche.

 


Zusammen waren beide an insgesamt sechs von neun Punkten beteiligt

und bezwangen die Gastgeber fast im Alleingang. Knecht mit einem 3:0

über Janzen und Treusch mit einem hart erkämpften Fünfsatzsieg über

Kohl komplettierten das kompakte Gesamtergebnis der SG 03

Mitlechtern, bei der nur Blümle (2) und Rettig passen mussten.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

 SG 03 Mitlechtern III - SV Ober-Kainsbach III 6:9 (Fr. 20.12.19)

   Freundschaftsspiel


 

 "Dritte" verteilt Weihnachts-


geschenke an tapfere Gäste

 

  Zum Rematch empfing die „Dritte Garnitur“ kurz vor Heiligabend
den
SV Ober-Kainsbach III in der heimischen Pfalzbachhalle.

 

Am Ende eines interessanten Spiels hatten die Gäste knapp mit 9:6 die

Nase vorne und nahmen Revanche für die klare Niederlage vom Vorjahr
an gleicher Stelle.

 

 

Nach der Begrüßung, einer kleiner Geschenkübergabe der Kainsbacher

an die Hausherren, erfolgte noch die Ehrung des Mitlechterner Webmaster

Günther Treusch für seine tadellose Gestaltung der Homepage.

 

Anscheinend noch berauscht vom ganzen Ehrungstrubel starteten die Gast-

geber denkbar schlecht in die Eingangsdoppel, denn nur Rettig/Knecht

gewannen nach einer starken Leistung mit 3:1 gegen Schwarzkamp/Kabel.

Dagegen mussten sich die sieggewohnten Blümle/Schuhmann und Tafat/

Treusch ihren Gegnern Wiechmann/Klinger und Diehl/Eitenmüller in fünf

bzw. vier Sätzen geschlagen geben.

 

 

Nach dem schnellen 3:0 von Blümle gegen Wiechmann, vergab Rettig gegen Schwarzkamp eine 2:0 Satzführung und etliche Matchbälle im dritten Durch-

gang, so dass am Ende der Gästeakteur mit 11:9 im Entscheidungssatz

triumphierte.

 

Im mittleren Paarkreuz mussten Schuhmann und Tafat nach der anstrengenden Doppelrunde nochmals einen Kraftakt vollbringen, denn beide lagen schon mit

0:2 zurück, kämpften sich aber dennoch in den fünften Durchgang. Während

Schuhmann mit 12:10 gegen Kabel das bessere Ende für sich hatte, unterlag

Tafat mit 6:11 gegen Diehl.

 

 

Den ersten Durchgang beendeten Treusch und Knecht mit Siegen über Klinger

und Eitenmüller zum 5:4 Zwischenstand. Doch im zweiten Durchgang wendete

sich das Blatt zu Gunsten der „Koischbocher“, die durch Schwarzkamp und

Wiechmann zwei knappe und überraschende Siege gegen Blümle und Rettig

einfuhren.

 

Für die Hausherren konnte jetzt nur noch Schuhmann dagegen halten, die

Diehl in drei Sätzen niederrang. Während Tafat wenigstens noch einen Satz-

gewinn gegen Kabel verbuchen konnte, gingen Treusch und Knecht gänzlich

leer aus, so dass der etwas glückliche Erfolg für die Ober-Kainsbacher früh-

zeitig feststand.

 

 

Nach dem anstrengenden ersten Teil des Abends, folgte anschließend der

gemütliche Part mit Speis und Trank im heimischen Vereinsheim, bis sich

der Gästetross mit dem Versprechen auf ein baldiges Revanche-Match auf

den Heimweg machte.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SV Fürth III -  SG 03 Mitlechtern II 3:9* (Fr. 06.12.19)

 2. Mannschaft (10. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

    

          Herbstmeister

 

Am Nikolaustag fanden die letzten Vorrundenspiele

für fünf Mannschaften der SG 03 statt.

 

Außer der 3. Mannschaft waren alle im Einsatz. Doch

erfolgreich war nur die Zweite, die im Lokalderby gegen

Fürth einen klaren 9:3 Sieg einfahren konnte.

 

 

Alle anderen Mannschaften verloren an diesem Freitag.

Damit sicherten sich Michael Heumann, Dirk Schulz,

Gerald Rettig, Marc Hochberger, Dieter Bechtel und Horst

Pütz mit zwei Punkten Vorsprung die Herbstmeisterschaft*.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - TSV 1893 Reichenbach III 9:1* (Mo. 02.12.19)

  3. Mannschaft (10. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


   Mit einem Spaziergang

 

 

  in die Winterpause

 

Die unglückliche Niederlage beim Tabellenführer TSV Hambach
warf die SG 03 nicht wirklich um, schließlich sprach im Oden-

wald ja niemand über einen möglichen Aufstieg, vielmehr sollte

der momentan erreichte dritte Tabellenplatz am Ende der Saison

auf dem Papier stehen.

 

So brauchten die Hausherren auch keinen Mentaltrainer, um gegen den

bisher nur einmal siegreichen Vorletzten aus Reichenbach zu einem

ungefährdeten 9:1 Heimerfolg zu kommen.

 

 

Diese hatten ja mit ihrem Team letztes Jahr noch in der 3. Kreisklasse

keine Bäume ausgerissen, um dann personell eine Klasse höher

geschoben zu werden. Die Hausherren nutzten die tabellarische Situation

der Gäste auch aus, um die Doppelkonstellation ein wenig zu verändern.

 

Dies wirkte sich nicht negativ aus, denn es stand zu Beginn gleich ein

3:0 zu Buche. Tafat/Knecht mit einem 3:0 über Blaudszun/Essinger, ein

3:1 von Blümle/Schuhmann gegen Morawietz/Gall und Rettig/Treusch in

drei Sätzen gegen Krauß/Krämer, sorgten für die Führung.

 

 

Im vorderen Paarkreuz kamen die Reichenbächer dann zum Ehrenpunkt,

denn Rettig kam mit dem Schnittspiel von Blaudszun nicht zurecht und

musste mit 1:3 die Segel streichen.

 

Den letzten Satzverlust gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste aus

dem Lautertal gab es für Blümle gegen Morawietz, ansonsten hielten

sich Schuhmann gegen Essinger, Tafat gegen Gall, Treusch gegen Krämer,

Knecht gegen Krauß und nochmals Blümle gegen Blaudszun schadlos.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern Damen - TGS Hausen 1897 III 7:7* (Sa. 30.11.19)

  Damenmannschaft (8.Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 

 Wenn...

 

Dieses eine Wort wird noch eine besondere Bedeutung für

unsere Damenmannschaft bekommen.

 

Für das Heimspiel gegen die neu in die Bezirksliga 1 gekommenen

Hausener Frauen heute soviel: Wenn Anna nicht krank geworden

wäre, ....Wenn Yasmina gegen Schneeweiss ein wenig mehr ....

Wenn .... So blieb es an Regina Tafat und Anna Schuhmann die

"Eisen aus dem Feuer" zu holen.

 

Und sie taten dies teilweise in beeindruckender Manier. Zuerst

gewannen sie das Eingangsdoppel, danach ihre beiden ersten Einzel.

Hausen hatte vor der Runde offensichtlich taktisch gestellt und die

spielstärkeren Schoppe Zwillingsschwestern auf Punkt 3 und 4

gestellt.

 

Dagegen hatte Yasmina keine Chance. Wohl aber unser erstes Paar-

kreuz. Sie gewannen nicht nur ihre nächsten Einzel, es ging beim

Spielstand immer hin und her, 3:3, 4:3, 4:4 bis zum Stand von 6:7.

 

Im letzten Spiel Regina gegen Schoppe lag natürlich der Druck auf
unserer Seite. Doch Regina zeigte ihr perfektes Blockspiel, ihr gutes

Angriffsspiel und zeigte keine Nervenschwäche. Endstand 7:7

 

Wenn ...................................................

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern Jugend - TV 1891 Bürstadt III 5:5* (Fr. 29.11.19)
 Jugendrmannschaft (7. Spieltag 19/20)  Männliche Jugend Kreisliga

 
 

 Dreimal nix für Joscha

 

Gegen Bürstadt fand Joscha Freßdorf in keinem seiner drei

Einzel so richtig in sein Spiel.

 

Ihm gelang nur ein einzelner Satzgewinn. Doch die anderen beiden
Jugendlichen Johannes und Elias konnten es ausgleichen.

 

 

Mit einem Doppelsieg und jeweils zwei Einzelsiegen sorgten sie

dann für ein gerechtes 5:5 Unentschieden.

 

Einen Spieltag vor Vorrundenschluß belegen unsere Jungs damit

den zweiten Tabellenplatz.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

BSC 1957 Einhausen I - SG 03 Mitlechtern I 6:9* (Fr. 29.11.19)

  1. Mannschaft (9. Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr.1 1. Mannschaft

    

Ein kleines Stück Karton

 

 

entscheidet das Spiel

   

Nur 21,0 x 29,7 cm haben am Freitag in Einhausen für die erste
Mannschaft über Sieg, Niederlage oder Remis entschieden.

Dazu später mehr.

 

Ganz, ganz knapp mußte sich Peter "Jacky" Ripper und Ersatzmann

Dirk Schulz dem Einhäuser Doppel 1 Forell/Kreuzer geschlagen geben.

Mit 14:12, 11:13, 8:11 und 9:11 ging der Punkt an Einhausen. Metz/

Mühlbayer sorgten gegen Glanzner/Peter ebenfalls in vier Sätzen für

den Ausgleich. Doppel 3 Dingeldein/Lautenbach hatten gegen Goiser/

Ohl (Ersatz) mit 11:5, 11:5 und 11:6 keine Schwierigkeiten.

 

 

Bastian Kreuzer befand sich in Topform, gelangen ihm doch gegen

die Mitlechterner Topspieler Metz und Ripper zwei Siege. Timo

konnte sein Punktekonto aber gegen Glanzner in drei Sätzen aus-

gleichen. Ohne Sieg blieb heute Peter Ripper, ausnahmsweise.

 

Wegen dem Fehlen des besagten Kartons(die Unterlage im Spiel-

bericht) sah sich Forell nicht in der Lage zu spielen und so gingen

zwei Spiele/Punkte kampflos an die SG 03. Für die weiteren Punkte

sorgten Dirk und Andreas gegen Jennifer Peter, sowie Richard und

Dirk Schulz gegen Ohl.

 

Damit hat sich die erste Mannschaft vorläufig auf den fünften

Tabellenplatz geschoben.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern IV - SV Mörlenbach IV 5:5* (Mo.25.11.19)

  4. Mannschaft (9. Spieltag 19/20)  3. Kreisklasse Mitte

 

"Vierte" holt Punkt

 

 

gegen Mörlenbach

 

 Wieder einmal ohne Horst-Peter Knecht und Mörlenbach
war komplett. Nach den Doppeln stand es 1:1.

 

Im 1. Paarkreuz konnten sowohl Achim Kluge und Günter Gräf

ihre Spiele gewinnen, wobei sich Achim Kluge gegen Anne Trillig

ein spannendes Match bis zum 5. Satz lieferte.

 

 

Ebenfalls war Peter Steingrüber im 5. Satz der glückliche

Gewinner, der aber erst nach 2 Verlustsätzen aufdrehte, während

Anna Steingrüber verlor, es stand 4:2. Im 2. Durchgang konnten

Achim Kluge und Günter Gräf ihre Siege nicht wiederholen.

 

Jetzt war die Hoffnung auf den beiden Steingrüber’s. Nachdem
Peter sein Spiel umstellte, und nicht nur „schießen, schießen“

machte, gewann er klar, während Anna im 5. Satz das Nach-

sehen hatte, ihr kompromissloser Angriff kam nicht so zum

Einsatz.

 

Trotzdem haben wir einen Punkt gewonnen, bei dem 5:5.

 

 Bericht: Günter Gräf

 

 

TSV Hambach 1899 II - SG 03 Mitlechtern III 9:7* (Mo. 25.11.19)

  3. Mannschaft (9. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


   Treuschs Alptraum-

 

 

 Abend in Hambach

 

 Ein Unentschieden hatte sich die SG 03 Mitlechtern an diesem
Abend eigentlich redlich verdient, doch das Glück war eher

dem ungeschlagenen Tabellenführer hold.

 

Die "Dritte" zeigte eine starke Leistung und kämpfte sich nach

einem 1:5 Rückstand wieder in die Partie zurück, um nach dem

7:7 Ausgleich, die große Chance zu haben, durch Treusch vor

dem Abschlussdoppel in Führung zu gehen.

 

 

Dabei führte der Akteur aus Mitlechtern im Entscheidungssatz

gegen Berg bereits mit 9:3, um den Satz dann doch noch mit

9:11 abzugeben. Auch das Schlussdoppel mit Blümle/Schuhmann

hatte danach gegen Fischer/Winkler gerade im wichtigen dritten

Satz beim 18:20 nicht das nötige Fortune im Abschluss und unter-

lag mit 1:3 Sätzen.

 

Zudem gewannen die Gastgeber alle vier Fünfsatzmatches, waren

im Satzverhältnis aber mit 32:33 unterlegen, am Ende blieben die

Punkte doch an der Bergstraße.

 

 

So eng sah es zu Beginn eher nicht aus, denn nur Blümle/

Schuhmann gewannen ihr Doppel gegen Gollmer/Schuster in vier

Sätzen, während Rettig/Knecht mit dem gleichen Ergebnis gegen

Fischer/Winkler unterlagen. Tafat/Treusch führten in ihrer Partie

gegen Mitsch/Berg mit 2:1, gaben aber dieses Match noch an die

Hausherren ab.

 

Diese nutzten die Gunst der Stunde und legten im vorderen Paar-

kreuz mit Siegen über Blümle und Rettig nach. Überraschend dabei

die Niederlage von Blümle gegen Winkler, vielleicht schon ein kleiner

Knackpunkt in dieser Begegnung. Als dann auch noch Tafat gegen

Gollmer hauchdünn 9:11 im fünften Satz verlor, sah es nicht gut aus

für die Gäste.

 

 

Doch Schuhmann und Knecht stoppten mit ihren Siegen über Mitsch

und Berg die Siegesserie der Hambacher. Der unglücklich agierende

Treusch verpasste auch in seinem ersten Einzel gegen Schuster einen

Punkt, trotz einer zwischenzeitlichen 2:1 Führung. Im zweiten Durch-

gang gewann Blümle das Spitzeneinzel gegen Fischer mit 3:1, während

Rettig am Nachbartisch gegen Winkler das Nachsehen hatte.

 

Die starke Mitte der SG 03 mit Schuhmann und Tafat verkürzte dann

mit ihren Siegen gegen Gollmer und Mitsch auf 6:7 und auch Knecht

verbuchte seinen zweiten Einzelerfolg gegen Schuster an diesem

Spieltag. Leider wurde zumindest in diesem Spiel danach der

Kampfeswille der SG 03 nicht belohnt.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern II - TSK SW Rimbach III 9:2* (Mo. 25.11.19)

 2. Mannschaft (9. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

    

         Hoher 9:2 Derbysieg

 

Die zweite Mannschaft fast in Bestbesetzung, mit Karl-

Heinz Kneißl dafür ohne den verletzten Marc Hochberger.

 

Überraschend unterlag unser Doppel 1 Heumann/Rettig im

fünften Satz mit 10:12 gegen Hoppe/Werni. Den zweiten
Punkt gab Horst Pütz gegen das Rimbacher Original Henry

Schäfer ab.

 

 

Nach zwei Stunden Spielzeit stand dann aber der deutliche

9:2 Sieg mit auch deutlichen 29:13 Sätzen fest.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SKG Löhrbach I - SG 03 Mitlechtern Jugend 4:6* (Sa. 23.11.19)
 Jugendrmannschaft (6. Spieltag 19/20)  Männliche Jugend Kreisliga 


 

 6:4 für unsere Jungs

 

Am Samstag ging´s für unsere Jugend nach Löhrbach.

 

Silas und Joscha verloren ihr Doppel, Elias sein erstes Einzel.
So hatte jeder erst einmal eine Niederlage auf dem Konto.

 Doch Silas gegen Dörsam und Elias gegen Rüger holten sich

zwei Siege und glichen aus.

 

 

Anschließend mußte sich Joscha in drei Sätzen geschlagen

geben, 10:12, 7:11, 5:11. Doch dann drehten unsere Spieler

das Match, vier Siege in Folge bedeuteten den Sieg. Zweimal

Silas und jeweils einmal Elias und Joscha holten die vier

fehlenden Punkte.

 

Das letzte Spiel von Joscha gegen Reinhard ging zwar verloren,

war aber nur noch eine Resultatsverbesserung für Löhrbach.

 

                                                      Gut gemacht!!

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

TTC Gadernheim II - SG 03 Mitlechtern IV 6:3* (Fr. 22.11.19)

  4. Mannschaft (8. Spieltag 19/20)  3. Kreisklasse Mitte

 

 

 Kein guter Tag für Gräf

 

Es war ein schweres Spiel, aber alle hatten einen Punkt
beigetragen: Achim Kluge, Peter und Anna Steingrüber
(Anna’s Sieg zählte nicht mehr).

 

Auch in den Doppeln konnten die beiden Steingrübers gewinnen.

 


Nur der schwache Günter Gräf versemmelte alles und verlor
zweimal. So haben wir 3:6 verloren, das hätte besser sein
können.

 

 Bericht: Günter Gräf

 

 

TSV RW Auerbach III - SG 03 Mitlechtern II 9:6* (Mo. 18.11.19)

 2. Mannschaft (8. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

            

            Es ist passiert

 

 Nicht nur mußte die zweite Mannschaft eine Niederlage

in Auerbach hinnehmen, auch Dieter Bechtel verlor nach

11 Einzelsiegen in Folge* sein erstes Spiel.

 

 Ohne den verletzten Mf Marc Hochberger, dafür mit einem hoch-
motivierten Simon Bauer ging´s an die Bergstraße. Heumann/

Rettig hatten gegen Fath/Rettig null Probleme, holten einen

glatten Dreisatzsieg.

 

 

Bechtel/Schulz taten sich gegen Strübig/Delp viel schwerer. Nach

9:11 und 7:11 konnten sie das Spiel noch drehen und mit 11:8,

11:6 und 11:8 gewinnen. Pütz/Bauer unterlagen glatt in drei Sätzen.

 

Etwas überraschend ging es weiter, drei Niederlagen von Schulz,

Heumann und Bechtel waren so nicht eingeplant. Erst Gerald Rettig

holte in drei deutlichen Sätzen den Anschlußpunkt zum 3:4. Doch

drei weitere Niederlagen von Simon, Horst und Michael sorgten für

die 7:3 Auerbacher Führung.

 

Mit drei Siegen von uns durch Schulz, Rettig und Bechtel kamen

wir nochmal auf 6:7 heran. Doch zwei weitere Niederlagen von

Simon und Horst besiegelten die ersten zwei Verlustpunkte für

die zweite Mannschaft.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - TTC Gadernheim I 2:9* (Mo. 18.11.19)

  3. Mannschaft (8. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte

 


  Gadernheim eine Nummer

 

 

  zu groß für die "Dritte"

 

Bei der 2:9 Niederlage gegen den TTC Gadernheim wurden der

SG 03 Mitlechtern III im Spitzenspiel deutlich die Grenzen aufgezeigt.

 

Der Mitfavorit aus dem Lautertal trat zum ersten Mal in stärkster Montur

an und entführte nicht ganz unverdient, auch in dieser Höhe, die Punkte

beim Tabellenzweiten.

 

 

Die Hausherren hatten zu Beginn ihre stärkste Phase, denn die Taktik in

den Eingangsdoppeln ging mit einer knappen 2:1 Führung wie erhofft auf. Blümle/Schuhmann mit einem Dreisatzsieg gegen Lang/Knöll und Tafat/

Treusch in vier Durchgängen gegen Hofmann/Welker, sorgten für die

ersten und zugleich letzten Erfolge in dieser Partie für die SG 03.

 

Im Spitzeneinzel zwischen Blümle und Lang verlor der Mitlechterner

knapp im Entscheidungssatz mit 10:12, danach zogen die Gäste un-

aufhaltsam auf und davon.

 

 

Reelle Siegchancen hatte nur noch Schuhmann, die in vier knappen

Sätzen das Nachsehen gegen Hofmann hatte. Ansonsten blieben zwei

Satzgewinne von Treusch gegen Welker und Blümle gegen Angersbach

die einzige Ausbeute der SG 03 an diesem Abend.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SV Fürth II - SG 03 Mitlechtern I 4:9* (Sa. 16.11.19)

  1. Mannschaft (7. Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr.1 1. Mannschaft

 

   

Derbysieg der "Ersten"

 

 Obwohl der Sieg mit 9:4 recht hoch scheint, war es gegen die

Fürther 2. Mannschaft das erwartet schwere und emotions-

geladene Spiel.

Viele Partien wurden erst im fünften Satz entschieden. Meist zu

unseren Gunsten. Besonders knapp war es im Spitzenspiel, Horwarth

gegen Timo Metz. Timo lag 0:3 hinten, holte 6 Punkte hintereinander,

hatte beim Stand von 10:6 vier Matchbälle und konnte keinen Nutzen.

 

 

Er behielt aber die Nerven und holte mit 14:12 den fünften Satz.

SG 03-Aufstellung: Metz, Ripper, Mühlbayer, Zecic, Laudenbach,

Dingeldein.

 

  Punkte abgegeben haben: 1 Doppel, Dirk Mühlbayer, Andreas

Lautenbach und Mario Zecic.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

TTC Ginsheim I - SG 03 Mitlechtern Damen 8:4* (Sa. 16.11.19)

  Damenmannschaft (7.Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 

 Keine Fastnachtsfeier

 

 

für unsere Damen

 

Gestern ging es ohne Anna Steingrüber in den von Mainz nur durch

den Rhein getrennten Ort Ginsheim*. Niemand war verkleidet oder

maskiert und nach der freundlichen Begrüßung wurde es ernst.

 

Die drei Spiele/Punkte für das Fehlen einer vierten Spielerin mußten aus-

geglichen werden. Nach dem Verlorenen, zum Kennenlernen ersten Satz,

kam das Ginsheimer erste Doppel Schuller/Hoffmann immer besser ins

Spiel.

 

 

Sie gewannen gegen Regina Tafat/Anna Schuhmann die Sätze 2 und 3

deutlich mit 11:5 und 11:6. Die Sätze vier und fünf gingen wieder an uns.

Ein Spielumstellung brachte den Sieg und enttäuschte Gesichter für die

Ginsheimerinnen. Das zweite Doppel ging kampflos verloren.

 

Gegen Spitzenspielerin Schuller fand Regina kein geeignetes Gegen-

mittel und unterlag in drei Sätzen. Anna konnte gleich in vier Sätzen

gegen Hoffmann die Niederlage ausgleichen. das nächste Spiel ging

wieder kampflos an Ginsheim, Stand 2:4.

 

Einen guten Tag erwischte heute unsere Yasmina. Obwohl noch nicht

ganz genesen, stellte sie sich in den Dienst der Mannschaft, erfolgreich.

Gegen Neuberger gab sie alles und wurde nach 11:8, 6:11, 11:4 und

11:7 mit dem Sieg belohnt. Umgekehrt erwischte Regina heute nicht

den "idealsten" Tag, drei knappe Sätze gegen Hoffmann gingen verloren.

 

 

In vier Sätzen im Spitzenspiel mußte auch Anna gegen Schuller die

Segel streichen. Auch in ihrem zweiten Spiel gab Yasmina alles,

kämpfte sich gegen Wucher bis in den fünften Satz. Dort kam es in

der Verlängerung zum "Showdown", leider mit 13:11 für die Ginsheimerin.

 

Auch das zweite Einzel ging wie gesagt kampflos an den Tabellen-

zweiten. Anna konnte zwar noch gegen Wucher einen Viersatz-

Erfolg feiern, doch die zweite Niederlage von Yasmina gegen Schuller

besiegelte die 4:8 Niederlage.

 

Ganz klar, komplett und mit einer völlig gesunden Yasmina im Rück-

spiel werden die Karten völlig anders gemischt. So war es evtl. mit nur

drei Spielerinnen ein verschenkter Punkt bzw. mögliches Unentschieden.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

TTC Heppenheim II - SG 03 Mitlechtern Jugend 2:8* (Fr. 15.11.19)
 Jugendrmannschaft (5. Spieltag 19/20)  Männliche Jugend Kreisliga 


 

 Drei gewannen gegen Vier

 

Unsere Jugend trat mit nur drei Spielern in Heppenheim an.

 

Elias und Johannes machten es gegen Mitsch/Gremm spannend

und siegten erst im fünften Satz mit 11:8. Danach erhöhte Elias auf

2:0 durch einen klaren Dreisatz Erfolg gegen Helfrich.

 

 

Den ersten Gegenpunkt mußte Johannes gegen Mitsch zulassen,

ebenfalls in drei Sätzen. Danach folgten fünf Siege durch zweimal

Silas Pfeifer, zweimal Johannes und einmal Elias. Letztgenannter

ließ gegen Mitsch ebenfalls in drei Sätzen den zweiten Gegenpunkt

 zu.

 

Silas holte dann gegen Helfrich mit 11:7, 4:11, 11:5 und 11:9 den

Siegpunkt zum 8:2 Endstand.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

TSV RW Auerbach V -SG 03 Mitlechtern III 1:9* (Mi. 13.11.19)

  3. Mannschaft (7. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte


 

Simon Bauer glänzte beim

 

 

Kantersieg nur in der B-Note

 

Ein bisschen verloren kamen sich die Akteure der SG 03 Mitlechtern

im hintersten Eck der großen und gänzlich leeren Halle in Auerbach

schon vor, dazu noch der verspätete Beginn, da ein Auerbacher

Spieler das Spiel „verpeilt“ hatte und zu guter Letzt auch noch der

Fauxpas mit den Bällen.

 

Kein Wunder das die SG 03 III beim Tabellenachten in den Eingangs-

doppeln nur langsam in die Gänge kam und sich speziell in Doppel 2

und 3 recht schwer tat.

 

 

So liefen Tafat/Treusch einem 0:2 Satzrückstand gegen Pohlheim/Pfleger

hinterher, auch im Entscheidungssatz lagen die beiden mit 6:9 hinten,

drehten die Partie aber noch mit einer Energieleistung und fünf Punkten

in Serie.

 

Auch Knecht/Bauer sahen sich mit 0:2 in Rückstand und brauchten da-

durch auch einen fünften Satz zum Sieg über Weihrich/Klecker. Blümle/

Schuhmann gewannen dagegen problemlos in drei Sätzen gegen Baumunk/

Schott.

 

 

Die ersten Einzel waren dann eine klare Sache, denn Blümle gegen Pfleger,

Schuhmann gegen Pohlheim und Treusch, der seinem Gegenüber Baumunk

spätestens ab Satz 2 die Lust am Spielen nahm, gewannen im Schnell-

durchgang.

 

Auch Tafat machte kurzen Prozess mit dem „Winzer“ Schott und erhöhte

auf 7:0 für die Gäste. Nicht das spannendste, aber sicherlich das optische

Highlight des Abends war das Match von Weihrich gegen Bauer. Dabei

zeigte der Mitlechterner Ersatzspieler teils artistische und akrobatische

Einlagen am und um den Tisch herum und holte damit die höchste Wertung

in der B-Note.

 

 

Den sportlichen Vergleich verlor er aber mit 0:3 und gestattete den Haus-

herren damit den Ehrenpunkt, denn Knecht und Blümle beendeten an-

schießend die Begegnung mit Siegen über Klecker und Pohlheim zum

9:1 Auswärtserfolg.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern IV - SG 1946 Hüttenfeld V 6:3* (Mo.11.11.19)

  4. Mannschaft (7. Spieltag 19/20)  3. Kreisklasse Mitte

 

 

Endlich wieder ein Sieg!


Am Montag gewann unsere "Vierte" ihr Heimspiel gegen die

5. Mannschaft von Hüttenfeld mit 6:3. Der Einsatz von Horst-

Peter Knecht machte sich dabei positiv bemerkbar.

 

Er gewann seine beiden Einzel klar und auch das Doppel mit

Peter Steingrüber. Das Doppel Kluge/Gräf mußte sich im 5. Satz

mit 13:15 geschlagen geben. Günter Gräf konnte beide Spiele

im 4. Satz gewinnen.

 

 

Achim Kluge machte zwei interessante Spiele; im ersten Spiel verlor

er im 5. Satz mit 9:11 und im zweiten gewann er im dritten Satz mit

19:17. Peter Steingrüber mußte sich knapp im 4. Satz geschlagen

geben. Aber dieser Sieg nach einer langen Durststrecke tut gut.

 

 Nachtrag: In den vorangegangenen Spielen war für die "Vierte" nichts

zu erben. Gegen Rimbach VI konnte nur Günter Gräf zwei Spiele

gewinnen, gegen Rimbach IV war nur Anna Steingrüber erfolgreich.

Im Heimspiel gegen Kirschhausen gewann nur Anna ihr Einzel und

zusammen mit ihrem Peter("Dreamteam") ein Doppel.

 

 

In Vöckelsbach konnte Peter Steingrüber den Ehrenpunkt holen.

Ohne den Horst-Peter sind wir halt für einen guten Tabellenplatz

zu schwach, leider.

 

Bericht: Günter Gräf

 

 

SG 03 Mitlechtern Damen - VfR Fehlheim 1929 3:8* (Sa. 09.11.19)

  Damenmannschaft (6.Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 

 Ein seltsames Spiel

 

Unsere Damen hatten den VfR Fehlheim zu Gast; mit der

alten Bekannten und Spitzenspielerin Alma Cemre.

 

Leider war bei uns krankheitsbedingt Yasmina Tafat ausgefallen

(gute Besserung).  Wer weiß, was möglich gewesen wäre. Anna

Schuhmann und Regina Tafat siegten im ersten Doppel souverän

mit 3:0. Mit dem Antreten mit nur drei Spielerinnen gingen natürlich

kampflos drei Spiele/Punkte (ein Doppel und zwei Einzel) direkt an

Fehlheim.

 

 

Und nun die Überraschung, Schuhmann und Tafat verlieren alle vier

Einzel gegen zwei scheinbar Übermächtige. Cemre und Michel

spielten tolles Offensiv-Tischtennis und hatten am Ende leider damit

die Nase vorn. Man muß ihre Leistung anerkennen, gewannen wir in

den vier Spielen insgesamt nur drei Sätze.

 

Und was machte die Dritte im Bunde. Anna Steingrüber feierte ihrer-

seits zwei Siege gegen Adam 3:0 und gegen Bondaryeva 3:1. Im

letzten Spiel unterlag sie knapp gegen Cemre mit 8:11, 10:12 und 6:11.

 

Die normalen Punktelieferantinnen verloren und Anna Steingrüber

holte zum ersten Mal zwei Punkte. Der gewohnte Verlauf war auf

den Kopf gestellt. Komplett angetreten wäre vielleicht ein Unent-

schieden möglich gewesen.

 

                                                  Bericht: Dirk Schulz

 

 

Wald-Michelbach III - SG 03 Mitlechtern Jugend 3:7* (Do. 07.11.19)
 Jugendrmannschaft (4. Spieltag 19/20)  Männliche Jugend Kreisliga 


 

 Jugend siegt im Überwald

 

 Klarer 7:3 Erfolg für unsere Jüngsten in Wald Michelbach.
Dabei
ragte Luisa Schork auf Michelbächer Seite heraus.

 

Sie konnte im Doppel mit Einberger unser Doppel 1 Elias

Schaab/Johannes Steinmann besiegen und in einer sehens-

werten Partie Johannes auch im Einzel mit 9:11, 11:3, 11:9,

6:11 und 11:3 niederringen.

 

Die Jugendmannschaft der SG 03 Mitlechtern in der Saison 19/20 v.l.n.r.:  Johannes Steinmann, Elias Schaab, Joscha Freßdorf, Silas Pfeifer, Silas Brecht
Die Jugendmannschaft der SG 03 Mitlechtern in der Saison 19/20 v.l.n.r.: Johannes Steinmann, Elias Schaab, Joscha Freßdorf, Silas Pfeifer, Silas Brecht

 

Den dritten Punkt für Wald-Michelbach ließ Joscha denkbar

knapp gegen Mottl zu, 10:12, 7:11 und 9:11.

 

Die Spiele von uns gingen jeweils mit 3:0 Sätzen aus, einzig

Silas Pfeifer benötigte einmal vier. Elias 2x, Silas 2x, Joscha 1x

und Johannes 1x.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

TSV 1893 Reichenbach II - SG 03 Mitlechtern II 1:9* (Mo. 04.11.19)

 2. Mannschaft (6. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

            

              Danke Michael

 

 Die 2. Mannschaft war zu Gast in Reichenbach und freute

sich über eine neue helle Deckenbeleuchtung, wobei

unser Michael beratend mitgeholfen hatte.

 

Michael Heumann war aber am Montagabend auch der Match-

winner, sorgte er allein mit einem Doppelsieg 3:0 (mit

Hochberger) und zwei Einzelsiegen für 30% der Punkte.

 

 

Durch den Ausfall von Gerald Rettig kam es zu drei neu formierten

Doppeln. Pütz und Schulz gegen Scharschmidt K.H./Renkel klarer

3:0 Sieg, ebenso Bechtel und Ersatzmann Dieter Rettig gegen

Götz/Jährling 3:0.

 

Jeweils einmal in die Einzelsiegerliste konnten sich Bechtel, Pütz,

Hochberger und Schulz eintragen, wobei letztgenannter über die

vollen 5 Sätze gehen mußte. Dabei im vierten Satz zwei Matchbälle

abwehren konnte und den "Fünften" in bekannter Manier für sich ent-

scheiden durfte.

 

 

Im Spiel der Veteranen des TT-Sports, Willi Eckel gegen Dieter

Rettig behielt der Reichenbächer in drei Sätzen die Oberhand.

Schlußendlich geht der Sieg mit 9:1 Punkten und 26:7 Sätzen

aber klar nach Mitlechtern.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - TTG Bonsweiher II 9:2* (Mo. 04.11.19)

  3. Mannschaft (6. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte


 

"Dritte" gewinnt souverän

 

 

gegen das Schlusslicht

 

Keine Probleme hatte die SG 03 Milechtern in ihrem Heimspiel
gegen
den punktlosen Tabellenletzten aus Bonsweiher und

schickte die Gäste mit 9:2 von den Tischen.

 

Schon beim Schreiben der Mannschaftsaufstellungen beider Teams,

war vorherzusehen, dass die Gäste auf verlorenen Posten stehen

würden, obwohl die Hausherren auch auf Dieter Rettig verzichten

mussten.

 

 

Zwar patzten Tafat/Treusch unerwartet in den Doppeln gegen Morozov/

Michel R., doch Blümle/Schuhmann und Knecht/Bauer erledigten ihre

Aufgaben gegen Grieser/Bauer K. und Armbrust/Michel D. problemlos.

 

Danach kamen die Gastgeber durch Blümle, Schuhmann und Tafat zu

klaren Siegen, ehe Treusch gegen Michel R. den Kürzeren zog. Weitere

klare Erfolge zu Gunsten der SG 03 durch Knecht, Bauer und Blümle

stellten den Spielstand auf 8:2, ehe Schuhmann einen 0:2 Rückstand

gegen Grieser noch drehte und die Partie nach knapp zwei Stunden

beendete.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SV Blau-Weiss Beedenkirchen II - SG 03 Mitlechtern III 7:9* (Fr. 01.11.19)

  3. Mannschaft (5. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte


 

"Dritte" bleibt oben dran

 

Beim heimstarken SV Beedenkirchen erkämpfte sich die erstmal

in kompletter Aufstellung angetretene „Dritte“ einen knappen,

aber absolut verdienten 9:7 Auswärtserfolg und zeigte sich dort,

wie schon in Seidenbuch, als nervenstarke Einheit.

 

Verdient deshalb, da Mitlechtern auch die Sätze deutlich mit 38:26 gewann

und von sechs Fünfsatzspielen, nur eines für sich entscheiden konnte. Aus

einem harmonierenden Team ragten dieses Mal Regina Tafat und Günther

Treusch mit jeweils zwei Einzelerfolgen und dem Doppel heraus, die damit

für die bisherigen, aber an diesem Abend etwas schwächelnden Punkte-

garanten in die Bresche sprangen.

 

 

Sehr erfreulich auch das Comeback von Horst-Peter Knecht, der beim

Stande von 7:7 im fünften Satz gegen Hartmann die Ruhe behielt und

mit einem 14:12 den Weg zum Gesamterfolg ebnete. In Beedenkirchen

trotzten die Gäste nicht nur den weißen Wänden und dem grellen Licht,

auch die eiskalten Duschen nach dem Spiel hinderten die SG 03 nicht

auch noch die „dritte Halbzeit“ im Schützenhaus für sich zu entscheiden.

 

Sportlich starteten die Mitlechterner mit zwei Doppelerfolgen von Blümle/

Schuhmann gegen Diepold/Gärtner A. und Tafat R./Treusch gegen Manske/

Hartmann in die Partie. Das neuformierte Duo mit Rettig D./Knecht konnte

eine 2:0 Satzführung gegen das Spitzendoppel Fuchs/Gärtner W. nicht ins

Ziel retten und mussten den zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen.

 

 

Doch dann drehten die Gastgeber den Spieß um und gewannen durch Fuchs

und Diepold beide Einzel gegen Rettig und Blümle. Nach den Niederlagen von

Schuhmann und Knecht und den gleichzeitigen Siegen von Tafat und Treusch

hieß es 5:4 für die Hausherren nach dem ersten Durchgang. Dem Ausgleich

im Spitzeneinzel durch Blümle gegen Fuchs, folgten zwei knappe Fünfsatz-

niederlagen von Rettig und Schuhmann gegen Diepold und Gärtner W. und

bescherten dem SV Beedenkirchen eine 7:5 Führung.

 

Doch Tafat (3:0 gegen Gärtner A.), Treusch (3:0 gegen Manske) und der

schon erwähnte nervenstarke Erfolg von Knecht gegen Hartmann ließen

die SG 03 mit einer 8:7 Führung in das Schlussdoppel gehen. Hier war

wieder einmal Verlass auf Blümle/Schuhmann, die gegen Fuchs/Gärtner W.

nur den dritten Satz abgaben und mit einem 3:1 den Auswärtssieg perfekt

machten.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

TSK SW Rimbach I - SG 03 Mitlechtern Damen 8:5* (Mi. 30.10.19)

  Damenmannschaft (5.Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 U16-Spielerinnen holten

 

 

 sechs Rimbacher Punkte

 

 Beim Derby unserer Damen gegen Rimbach haben die beiden

U 16-Spielerinnen Johanna Knapp und Kim Wamser allein

sechs Punkte für Rimbach geholt.

 

Hofmann/Wamser siegten im ersten Doppel gegen Anna Steingrüber

und Yasmina Tafat deutlich in 8:11, 11:8, 11:8 und 11:3. Umgekehrt

siegte unser etatmäßiges Doppel 1 Regina Tafat/Anna Schuhmann

gegen Knapp/Mäule ebenfalls in vier Sätzen.

 

 

Regina brachte uns mit einem Dreisatzsieg gegen Manon Hofmann

in Führung. Doch die Freude währte nur kurz. Anna Schuhmann

unterlag Wamser überraschend deutlich in drei Sätzen. Durch

weitere Niederlagen von Yasmina und Steingrüber führten die

Rimbächerinnen plötzlich mit 4:2.

 

Anna Schuhmann holte den Anschlußpunkt gegen Hofmann. In

Regina´s zweitem Spiel gegen Wamser lag sie schon 0:2 in

Sätzen hinten, kämpfte sich mit 11:5 und 11:9 in den fünften Satz,

der ging aber knapp und unglücklich mit 9:11 an Kim Wamser.

 

 

Steingrüber unterlag Knapp zum 3:6 Zwischenstand. Zumindest

Yasmina war heute zufrieden, konnte sie doch Karina Mäule in fünf

Sätzen nieder ringen. Anna Schuhmann holte gegen Knapp ihren

zweiten Punkt zum 5:6.

 

Doch die aufsteigende Hoffnung wurde schnell zunichte gemacht.

Anna Steingrüber ging heute leider leer aus, auch ihr drittes Spiel

gegen Hofmann ging an Rimbach. Gegen die stark spielende

Wamser hatte Yasmina nur einen Satz lang eine Chance. Die

Niederlage besiegelte den 8:5 Triumph für Rimbach.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern II - SV 1947 Hammelbach I 9:6* (Mo. 21.10.19)

SG Wald-Michelbach I - SG 03 Mitlechtern II 5:9* (Do. 24.10.19)

 2. Mannschaft (3+4. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

            

  "Zweite" übernimmt

 

 

     Tabellenführung

 

Mit einem 9:6 Heimsieg gegen den SV Hammelbach I und einem

9:5 Auswärtserfolg in Wald-Michelbach, in der 43. Kalenderwoche,

übernimmt unsere zweite Mannschaft die Tabellenführung in der

1. Kreisklasse Ost.

 

Am Montag holte sich die "Zweite" der SG 03 mit einer geschlossenen

Mannschaftsleistung zwei Punkte gegen die erste Mannschaft des

SV Hammelbach. Jeder Spieler konnte sich mindestens einmal in die

Siegerliste eintragen.

 

 

Michael Heumann und Dieter Bechtel gar zweimal. Bis zum 6:6 ging es

hin und her mit der Punkteverteilung. Doch im Schlußspurt konnten wir

mit Marc, Dieter und Horst drei Siege zum 9:6 Endstand einfahren.

 

Am Donnerstag musste die Mannschaft erneut gegen eine Überwälder

Mannschaft antreten. Durch einen erneuten Sieg in der "englischen

Woche", diesmal in Wald-Michelbach, stiegen wir in der Tabelle vom

zweiten auf den ersten Platz, ungeschlagen.

 

 

Wieder gab es bei den Doppeln einen 1:2 Rückstand, doch wir konnten
ausgleichen. Ähnlich wie gegen Hammelbach ging es bis zum 4:4 hin her,

dann folgten fünf Siege bei einer Niederlage zum 9:5 Endstand für uns.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

BSC 1957 Einhausen II - SG 03 Mitlechtern Damen 8:3* (Mi. 23.10.19)

  Damenmannschaft (4.Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 

5 Tage on the TOP

 

Mit einem 8:5 Heimsieg gegen die SKG Zell I übernahmen unsere

Damen am letzten Samstag in der Bezirkliga Gr. 1 die Tabellen-

spitze, um sie am Mittwoch mit einer 3:8 Niederlage in Einhausen

wieder abzugeben.  

 

In Einhausen gab es für die vier Frauen wenig zu gewinnen. Yasmina und

Anna Steingrüber verloren klar gegen Fasser/Hölzel in drei Sätzen. Regina

Tafat und Anna Schuhmann holten ihr Doppel mit 12:14, 11:4, 11:8 und

12:10, denkbar knapp.

 

 

Regina machte es zwar spannend, aber bereits nach drei Sätzen gegen

Fasser war der Sieg ihr. Unsere Nr. 1 Anna Schuhmann fand gegen

Rummel keinen Weg zum Sieg, verlor in vier Sätzen. Yasmina und

Anna Steingrüber verloren ebenfalls, glatt in drei Sätzen.

 

Gegen Fasser lief es besser für Anna Schuhmann, denn nach vier Sätzen

war der Anschlußpunkt zum 3:4 geholt. Doch vier Niederlagen in Folge

sorgten für die erste Niederlage dieser Saison. Zwar erst im fünften Satz,

doch Regina, Anna und Anna blieb trotzdem nur das Nachsehen.

 

Als nächstes steht "Das Derby" in Rimbach an, Kräfte sammeln und

auf geht´s.....

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG Seidenbuch I - SG 03 Mitlechtern III 8:8* (Fr. 18.10.19)

  3. Mannschaft (4. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte


 

Erster Punktverlust

 

 

für die dritte Garnitur

 

„Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“, unisono zu dem Film von 1962

mit Bill Ramsey und Heinz Erhard, beendete die SG 03 Mitlechtern ihre

Partie bei der SG Seidenbuch.

 

Gute drei Stunden dauerte die enge Begegnung und endete am Ende leistungs-

gerecht mit einem 8:8 Unentschieden. Gerade die letzten drei Spiele beim Stande

von 6:7 für die Gäste zerrten schon an den Nerven aller Beteiligten und waren an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten.

 

 

Bevor es aber zu später Stunde soweit kam, lief bei der SG 03 nicht alles nach

Plan. Schon in den Doppeln musste der Tabellenführer aus Mitlechtern erstmals

einen Rückstand verdauen, da das erfolgsverwöhnte „Dreierdoppel“ Tafat R./

Treusch gegen Bormuth/Bauer W. in vier Sätzen die Segel streichen musste.

 

Nur Blümle/Schuhmann gewannen erwartungsgemäß gegen Metzger/Ried mit 3:1,

obwohl auch hier noch Anfangsnervosität Satz 2 kostete. Das neuformierte Doppel Rettig/Bauer stand gegen Kling/Bauer A. ohne Satzgewinn auf verlorenen Posten.

Die Gastgeber bauten dann durch Kling gegen Rettig, der urlaubsbedingt noch

fehlende Wettkampfpraxis offenbarte, ihre Führung aus.

 


Blümle hatte beim klaren Erfolg gegen Bauer A. dieses Mal keine Probleme und

schaffte den „Anschlusstreffer“. Das Damenpaarkreuz der SG 03 kassierte ihre

erste Niederlage der noch jungen Saison, da Tafat gegen Metzger nach einer Auf-

holjagd im ersten Satz und dem 11:13 ein bisschen Fortune und die Treffsicherheit

fehlte.

 

Schuhmann hielt dagegen Bormuth im Entscheidungssatz dann deutlich mit 11:4

nieder. Nach der Niederlage von Simon Bauer gegen Bauer W. und dem knappen Viersatzerfolg von Treusch über Ried stand es 5:4 für die Hausherren nach dem

ersten Durchgang. Dann schalteten die Mitlechterner einen Gang hoch und kamen

durch Blümle (3:0 gegen Kling), Rettig (3:1 gegen Bauer A.) und Schuhmann (3:0

gegen Metzger), die damit weiterhin ihre weiße Weste behielt, zu einer 7:5 Führung.

 


Tafat musste danach auch Bormuth zu seinem Erfolg gratulieren, ehe der Krimi auf

seinen Höhepunkt zusteuerte. Treusch vergab in seiner Partie gegen Bauer W.

mehrere Chancen in vier Sätzen als Sieger den Tisch zu verlassen, konnte diese

aber nicht nutzen und gab diesen noch in fünf ab. Auch Simon Bauer vergab zwei Matchbälle im Entscheidungssatz und verlor unglücklich mit 10:12. In dieser
Begegnung gingen allein vier von fünf Durchgängen über die Satzverlängerung und dokumentierten diese enge Kiste.

 

Zum Schlussdoppel mussten dann Blümle/Schuhmann bei einem 7:8 Rückstand
ran und bewiesen wie schon in Ellenbach ihre Nervenstärke. Nach zwei deutlichen Satzgewinnen zu Beginn, kam ein kleiner Bruch ins Spiel der Gäste, die dann

sogar einem 5:7 im Entscheidungssatz hinterherliefen. Doch dann fand das

Mitlechterner Duo wieder seine Treffsicherheit und drehte die Partie noch mit

11:9 zu seinen Gunsten und rettete das Remis.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SKG Ober-Mumbach - SG 03 Mitlechtern Damen 7:7* (Fr. 27.09.19)

  Damenmannschaft (2. Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 

Gerechtes Remis

 

 Leider konnten unsere Damen in Ober-Mumbach nur mit drei

Spielerinnen antreten. Yasmina hatte sich am Handgelenk

verletzt.

 

Dies bedeutete gleichzeitig, ein Doppel und drei Einzelpunkte gingen

kampflos an die Mumbächerinnen. Doch damit war unser Kampfgeist

geweckt. Regina und Anna Schuhmann spielten zwei Sätze lang gegen

Simone Weber und Alexandra Schössow hervorragendes Tischtennis

16:14 und 11:6.

 

 

Die nächsten zwei Sätze waren sie "von der Rolle". 8:11 und 5:11 und

im Fünften ging es grad so weiter, 1:5 bis zum Seitenwechsel. Kurze

Besprechung der beiden untereinander und sie schafften anschließend

das Unmögliche. 10 Punkte hintereinander, zum 11:5 und 3:2 Sieg für

unser Doppel. Die Mumbächerinnen konnten nur sprachlos gratulieren.

 

Regina hatte anscheinend Gefallen an diesem Ablauf gefunden (obwohl

ihre Nerven litten), denn gegen Simone Weber tat/spielte sie einen

ähnlichen Verlauf. Regina verlor die ersten beiden Sätze, ehe sie ihre

Aufholjagd startete und im fünften Satz mit 9:11, 9:11, 12:10, 11:8

und 11:9 gewann.

 

 

Anna Schuhmann zeigte gegen Nadine Zopf ihre ganze spielerische

Klasse und siegte deutlich mit 11:5, 11:4 und 11:4. Vielleicht, was

wäre wenn, falls; hinterher ist man immer .....! Anna Steingrüber fehlte

heute ein wenig das Glück, ein wenig Treffsicherheit und ein wenig

die sichere Hand. Sie kämpfte in jedem Spiel bis zum letzten Ball,

hat nie aufgegeben, doch konnte sie heute gegen Schössow, Papper-

mann und Weber keinen Sieg feiern.

 

Für das 7:7 Unentschieden sorgten dann Regina und Anna Schuhmann

mit jeweils zwei weiteren Siegen, alle in drei Sätzen, manche klar andere

erst mit Sieg in der Verlängerung (12:10).

 

 Nach dem Spiel, die Stimmung war entspannt, luden die Mumbächer-

innen zu Speis und ganz viel Trank ein. Es war am Ende ein gerechtes

Unentschieden, aber.............was wäre wenn.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

 SG 03 Mitlechtern III - KG Wald-Erlenbach I 9:1* (Mo. 23.09.19)

  3. Mannschaft (3. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte


 

"Dritte" nach Derby-Sieg

 

 

 auf dem Platz an der Sonne

 

Der dritte Spieltag der 2. Kreisklasse Mitte stand ganz im Zeichen
des Derby`s der SG 03 Mitlechtern III gegen die KG Wald-Erlenbach.

 

Beide Teams hatten vor der Begegnung eine blütenreine Weste vorzuweisen,
so dass man schon von einem kleinen Spitzenspiel sprechen konnte, wobei
die Saison ja noch recht jung ist.

 

 

Die Gäste aus der Nachbargemeinde mussten urlaubsbedingt auf ihren

„Einser“ Stefan Schardt verzichten, aber auch die Mitlechterner hatten

mit Dieter Rettig einen Ausfall zu verzeichnen.

 

Der Spielverlauf war dann ziemlich eindeutig, zu groß war die Über-

legenheit der Hausherren, die ihren personellen Ausfall einfach besser

kompensieren konnten und am Ende deutlich mit 9:1 die Oberhand

behielten und die Tabellenführung* übernahmen.

 

 

Den Ehrenpunkt holten sich die Wald-Erlenbächer schon im

Doppel, als Unger/Berg die Kombination Kreuzer/Bauer mit 3:0

schlug. Ansonsten hielten sich Blümle/Schuhmann, Tafat R./

Treusch, sowie in den Einzeln Blümle (2), Kreuzer, Schuhmann,

Tafat R., Treusch und Bauer, der sich immer besser zurecht findet,

schadlos.

 

Einzig und allein die Partie von Kreuzer gegen Unger stand auf

des Messers Schneide, die der Mitlechterner Akteur aber mit

11:9 im fünften Satz für sich entscheiden konnte.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern IV - TSV RW Auerbach VII 5:5* (Mo.23.09.19)

  4. Mannschaft (2. Spieltag 19/20)  3. Kreisklasse Mitte

 

 

 Anna Steingrüber mit zwei



Einzelerfolgen gegen Auerbach

 

Ein spannendes Spiel gab es bei der 4. Mannschaft am Montag(23.09.19)

zuhause gegen den TSV Auerbach.

 

Das Doppel Kluge/Gräf gewann klar, wärend die beiden Steingrübers etwas

Pech hatten. Im ersten Paarkreuz konnte Günter Gräf mit viel Glück gewinnen,

während Achim Kluge leider knapp unterlag. Das hintere Paarkreuz ging

komplett an Mitlechtern.

 

 

Peter Steingrüber hatte es ein wenig leichter, während Anna in einem grandiosen

Spiel sich den Sieg erkämpfte. Den Vorsprung von 4:2 Punkten vergaben aber

Gräf und Kluge wieder, denn beide verloren denkbar knapp ihre Spiele.

 

Danach unterlag auch Peter Steingrüber im 5. Satz, aber Anna Steingrüber

gewann auch ihr zweites Spiel klar, und hat uns so zum Unentschieden geführt.

Es war Pech, dass es nicht zum Sieg gereicht hat.

 

 

Nachtrag: Das erste Spiel der 4. Mannschaft in der Saison 19/20  fand in

Gronau statt. Mit dabei in Gronau waren Horst-Peter Knecht, Günter Gräf,

Achim Kluge und Simon Bauer. Es konnte glatt mit 6:0 gewonnen werden.

 

 Bericht: Günter Gräf

 

 

TSK SW Rimbach I - SG 03 Mitlechtern I 9:4* (Sa. 21.09.19)

  1. Mannschaft (2. Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr.1 1. Mannschaft

 

  

Derby-Klatsche

 

 Aber eine richtige. Mit 4:9 ging die Erste beim Auf-

steiger in Rimbach unter.

 

Zwar konnten wir am Anfang nach den Doppeln mit 2:1 in

Führung gehen, in den Einzeln konnten wir bis zum 3:3

mithalten, doch dann brachen wir total ein.

 


Einzig Mario Zecic konnte mit einem Sieg gegen Georg Walter
für eine Resultatsverbesserung sorgen. Alle anderen Spiele

gingen teilweise knapp, teilweise klar in drei, vier oder fünf

Sätzen verloren.

 

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, im negativen

Sinne. Die Mannschaft weiß worum es geht, wie es um sie

steht und was zu tun ist vor dem nächsten Derby am Samstag

um 16:00 Uhr gegen Ellenbach.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SV Kirschhausen 1921 IV  SG 03 Mitlechtern II 7:9* (Fr. 20.09.19)

 2. Mannschaft (2. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

            

     "Zweite" muß über

 

 

       die volle Distanz

 

In Kirschhausen taten sich die Spieler um Mf Marc Hochberger
schwer. Er selbst zeigte wieder eine souveräne Leistung, holte

für sich die Maximalausbeute von drei Punkten, ein Doppel-

und zwei Einzelsiege.

 

Ebenfalls zwei Einzelsiege verbuchte Dieter Bechtel, der sein Doppel

mit Partner Dirk Schulz aber verlor. Dieser und ebenso Gerald Rettig

konnten sich jeweils einmal in die Siegerliste eintragen.

 

 

Überraschend ohne Einzelpunktgewinn blieben Michael Heumann und

Horst Pütz. Dafür steuerte Horst einen Doppelsieg bei, Michael sogar

zwei, weil er mit Partner Gerald Rettig das Schlußdoppel klar in drei

Sätzen gewann.

 

So gab es doch ein versöhnliches Ende mit einem schwer erkämpften

9:7 Sieg für die "Zweite"im ersten Derby in der 1. Kreisklasse.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern II - SG Vöckelsbach 1980 I 9:5* (Mo. 16.09.19)

 2. Mannschaft (1. Spieltag 19/20)  1. Kreisklasse Ost

 

   

Gerald, Marc und Dieter

 

 

schon in Topform

 

Ob sich da die vielen Trainingseinheiten aus dem Sommer bezahlt
machen? Auf jeden Fall holte das Trio im ersten Spiel der Saison
19/20 gegen Vöckelsbach sechs Punkte.

 

Gerald und Marc gegen Heiß und Schmeiß und Dieter gegen Stoll und

Majewski. Besonders beeeindruckend ist dabei das Satzverhältnis von

18:1.

 


Weniger gut lief es im ersten Paarkreuz, Michael legte eine Nullnummer
hin und der Präsident gewann auch nur ein Spiel gegen Daniel Heiß. 8:11,

8:11, 11:8, 11:8 und dann mit 11:3.

 

 

Ebenfalls ohne Punkt ging Horst Pütz nach Hause. Aber zwei gewonnene

Doppel am Anfang des Spiels sicherten den ersten Saisonsieg der 2. Mann-

schaft.

 

 

Auftakt geglückt!

 

Anschließend wurde im Vereinsheim bei Wurst und Bier .............

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - SG Gronau III 9:2* (Mo. 16.09.19)

  3. Mannschaft (2. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte


 

 Souveräner Heimerfolg

 

 

 gegen Aufsteiger Gronau

 

Mit Maro Kreuzer, der sein Heimdebüt in der „Dritten“ gab und
Simon
Bauer traf die favorisierte SG 03, nach Ellenbach, auf

den nächsten Aufsteiger, die SG Gronau III.

 

Dieser Favoritenrolle wurden die Hausherren beim deutlichen 9:2 Erfolg
auch gerecht, obwohl die Gäste bis zum 3:2 noch mithalten konnten.

 

 

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten Blümle/Schuhmann gegen Volk/Janzen

und Tafat R./Treusch gegen Natho/Röder, sowie Blümle gegen Böhm für

die knappe Führung gesorgt.

 

Das neuformierte Doppel Kreuzer/Bauer und auch Kreuzer in seinem

ersten Einzel gegen Russ, 10:12 im Entscheidungssatz, mussten da-

gegen die Segel streichen, wobei Kreuzer noch einen Matchball vergab.

 

 

Danach trumpfte die SG 03 aber auf und holte sich sechs Einzelpunkte

in Serie, durch Schuhmann, Tafat R., Treusch, Bauer mit seinem ersten

Einzelerfolg in der "Dritten", Blümle und Kreuzer, der auch mit seinem

ersten Einzelerfolg den Schlusspunkt setzen konnte.

 

Es war an diesem Abend zwar spielerisch noch Luft nach oben, aber

wichtig waren die zwei Punkte allemal und sollten einen entsprechenden

Schub für das Derby am Montag gegen Wald-Erlenbach geben.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern Damen - TV 1891 Bürstadt III 8:5* (Sa. 14.09.19)

  Damenmannschaft (1. Spieltag 19/20)  Bezirksliga Gr. 1

 

 

Auftakt geglückt

 

Unsere Damen empfingen am Samstag ihre Gäste aus Bürstadt.
Sie haben sich für diese Saison etwas vorgenommen.

Nicht wieder so eine Zitterpartie um den Klassenerhalt wie in der
letzten Runde. Anna Schuhmann und Regina gewannen ihr Doppel
in drei Sätzen, Yasmina und Anna Steingrüber verloren in Vier.

 


Danach gab s wieder zwei Siege, zwei Niederlagen zum 3:3. Wie
schon so oft brachten uns Anna und Regina wieder in Führung, die

wir bis zum Schluß nicht wieder abgaben.

 

Besondes überraschend der Sieg von Anna Steingrüber gegen die

junge Sophie Rosenberger zur 6:3 Führung. Zwar knapp, aber trotz-

dem ohne Punktgewinn blieb Yasmina am Samstagnachmittag.

 

6:5, doch zwei weitere Siege von Anna Schuhmann und Regina
Tafat sorgten für den 8:5 Endstand.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

TSV Ellenbach 1913/65 III - SG 03 Mitlechtern III 7:9* (Mi. 11.09.19)

  3. Mannschaft (1. Spieltag 19/20)  2. Kreisklasse Mitte


 

 Mit geballter Frauen-Power

 

 

zum Auswärtssieg

 

Die „Dritte“ hat bei ihrem Auftaktsieg in Ellenbach allen Widrigkeiten

getrotzt und am Ende zwar knapp, aber verdient zwei wichtige Punkte

beim Aufsteiger eingefahren.

 

Verdientermaßen deshalb, weil die SG 03 über die gesamte Spielzeit in Führung

lag und die richtige Doppelkonstellation gewählt hatte. Über die Spielstände von

2:1, 5:2, 8:4 mussten die Gäste aus Mitlechtern beim 8:7 doch noch kurzfristig

bangen, aber das Schlussdoppel Blümle/Schuhmann bezwang Lautenschläger/

Machel glatt in drei Sätzen.

 

 

Besonderes Lob hatte Manschaftsführer Blümle für Anna Schuhmann und Regina

Tafat parat, die Verletzungs- bzw. Urlaubsbedingt eine Position aufrücken mussten,

aber auch dort ihre Aufgaben mit Bravour meisterten. Schon zu Beginn überraschte

die Paarung Tafat/Treusch mit einem Viersatzsieg über das Spitzendoppel Lauten-schläger/Machel, während Blümle/Schuhmann einen etwas holprigen Start hinlegten,

aber dann doch ihrer Favoritenrolle gegen Mahnert/Meiser gerecht wurden.

 

Das Debüt von Steingrüber/Bauer, die dankenswerterweise als Ersatz eingesprungen waren, ging leider mit einem 1:3 gegen Schneider/Bülbül verloren. Die ins vordere

Paarkreuz aufgerückte Schuhmann belohnte sich dann selbst mit einem 3:1 Erfolg

über Lautenschläger für ihr engagiertes Training der letzten Wochen, während

Blümle den Kreiswart Machel in drei Sätzen bezwang.

 

 

Treusch verlor dann wie befürchtet gegen seinen Angstgegner Mahnert und im

Damenduell zwischen Meiser und Tafat, zeigte die Letztgenannte nach einer

Aufholjagd der Akteurin des TSV Ellenbach im Entscheidungssatz keine Nerven

und gewann mit 11:5. Bauer hatte gegen Routinier Schneider bei einer 2:0 Satz-

führung alle Trümpfe in der Hand, gab diese aber wieder aus für ihn unerklärlichen

Gründen doch noch ab.

 

Da auch Steingrüber kein Rezept gegen den Fürther Ortsmeister Bülbül fand,

waren die Gastgeber beim Stande von 4:5 wieder im Rennen. Mit zwei Siegen

von Blümle und Schuhmann über Lautenschläger und Machel zog Mitlechtern

dann erneut auf 7:4 davon, musste aber gleich wieder den „Anschlusstreffer“

von Meiser gegen Treusch in Kauf nehmen.

 

 

Zum Knackpunkt für das Heimteam, die eigentlich bei den nächsten drei

Einzeln favorisiert waren und damit mindestens auf ein Remis spekulierten,

wurde die Begegnung zwischen Mahnert und Tafat. Hier führte der Ellenbacher

Akteur bereits mit 2:0 nach Sätzen, ehe die Tafat mit einer taktischen Um-

stellung doch noch Zugriff auf das Spiel bekam und den Entscheidungssatz

mit 11:9 für sich entscheiden konnte.

 

Da Steingrüber und Bauer gegen Schneider und Bülbül die Segel streichen

mussten, entschied das Mitlechterner Spitzendoppel die Partie zu Gunsten

der SG 03.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SV Ober-Kainsbach III - SG 03 Mitlechtern III 8:8 (Fr. 16.08.19)

   Freundschaftsspiel


 

 Letzter Härtetest endet mit

 

  Remis in Ober-Kainsbach 

 

In Ober-Kainsbach, bei der dortigen 3. Mannschaft, die in der
1. Kreisklasse
Odenwald beheimatet ist, bestritt die SG 03 ihr

zweites und letztes Vorbereitungsspiel vor der neuen Saison.

 

Mit der voraussichtlichen Aufstellung, die Mitlechtern zum größten

Teil in der Vorrunde aufbieten wird, bewiesen die Gäste schon bei

der Doppelstellung ein gutes Näschen. Dieter Rettig und Regina

Tafat knackten gleich zu Beginn das gegnerische Spitzendoppel

Schwarzkamp/Kabel mit einer starken Leistung in vier Sätzen.

 

 

Leichter hatten es da Wolfgang Blümle und Anja Schuhmann, die sich

problemlos mit 3:0 gegen Wiechmann/Meisinger behaupteten. Einkalkuliert

war die Niederlage von Günther Treusch und Simon Bauer, die zum ersten

Male als Doppel auftraten und lediglich beim 10:12 im dritten Durchgang an

einem Satzgewinn schnupperten.

 

Die Eröffnungseinzel endeten dann Remis, da Rettig mit 1:3 gegen Schwarz-

kamp verlor und Blümle glatt gegen Wiechmann gewann. Auch die Mitte mit

Tafat und Schuhmann remisierte, denn die hauchdünne Niederlage der Erst-

genannten gegen Eitenmüller, egalisierte Schuhmann mit einem Dreisatz-

sieg über Meisinger.

 

 

Erstmals in Führung gingen die Hausherren dann nach Niederlagen von

Bauer, 1:3 gegen Kabel und Treusch mit 2:3 gegen Börner, wobei hier noch

eine Chance auf einen Einzelsieg durch Treusch möglich gewesen wäre.

 

Den zweiten Durchgang eröffnete Blümle mit einem 3:0 über Schwarzkamp,

während sich Rettig nach einem 0:2 Rückstand noch in den Entscheidungs-

satz kämpfte, dort aber mit 7:11 unterlag. Die 7:6 Führung für Mitlechtern

holten dann die beiden Mädels Anja und Regina gegen die Routiniers

Eitenmüller und Meisinger zurück und avancierten damit zum stärksten

Paarkreuz an diesem Abend auf Seiten der Mitlechterner.

 

 

Während Tafat nur im ersten Satz zu kämpfen hatte und danach deutlich

gewann, drehte Schuhmann in ihrem zweiten Einzel erst im vierten und

fünften Durchgang so richtig auf. Da Treusch und auch Bauer gegen Kabel

und Börner auf verlorenen Posten standen, musste das Abschlussdoppel

die Entscheidung über Niederlage oder Remis bringen.

 

Hier standen die Akteure aus Mitlechtern, Blümle und Schuhmann gegen Schwarzkamp/Kabel nach zwei verlorenen Sätzen schon mit dem Rücken

zur Wand. Auch im dritten Durchgang lagen sie ständig zurück, bekamen

aber nach dem 7:7 Satzstand immer mehr Zugriff auf die Partie und holten

sich durch eine Leistungssteigerung den dritten und auch die nächsten zwei

Sätze zum gerechten 8:8 Unentschieden.

 

 

Nach der dreistündigen Partie kam dann auch der gemütliche Teil nicht zu

kurz, denn die „Koischbocher“ hatten sich nicht lumpen lassen und ordentlich

mit Kochkäseschnitzel und Hausmacher Wurst aufgetischt. Nach den letzten

„nussigen Absackern“, endete der Rückweg mit fünf Navigatoren im Auto

vorerst nicht wie geplant auf der Straße zur Hutzwiese, sondern auf einem

endlosen Waldweg im tiefen Odenwald.

 

Nach einem etwas komplizierten Wendemanöver mit Abhang nahmen die

Mitlechterner dann doch das Navi zur Hilfe und kamen gesund und munter

in der Heimatgemeinde an.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern III - SV Erlenbach II 9:7 (Fr. 09.08.19)

   Freundschaftsspiel


 

 Geglückte Doppelveranstaltung

 

 

  bei der SG 03 Mitlechtern

 

 Mit einem Freundschaftsspiel gegen das befreundete Team vom
FSV Erlenbach eröffneten die dritte und vierte Vertretung der SG 03

die heiße Phase der Vorbereitung für die Saison 2019/2020.

 

Bei tropischen Temperaturen drinnen und draußen, floss an diesem Abend
zuerst kräftig der Schweiß, bevor danach mit Musik, Speis und Trank die
Veranstaltung mit dem gemütlichen Teil im Vereinsheim ausklang.

 


Alle Teams hatten mit Personalproblemen zu kämpfen, brachten aber trotz
Urlaubszeit vier konkurrenzfähige Mannschaften an die Tische. Bei der dritten
Garnitur sprangen Präsident Dirk Schulz, sowie das Vater-Sohn-Gespann

Tobi und Silas Pfeifer für die verhinderten Stammspieler ein.

Zu Beginn der Partie legten dann die Hausherren einen Blitzstart in den
Doppeln hin, denn Schulz/Tafat R. schlugen Bitsch/Trabandt klar in drei
Sätzen und auch Blümle/Pfeifer S. ließen mit einem ungefährdeten 3:0

gegen das Spitzendoppel Andolfatto/Czipka aufhorchen.

 

Die Kombination Treusch/Pfeifer T. brauchte dagegen zwei Sätze, um

Zugriff aufs Spiel zu bekommen, gewann dann aber drei Sätze in Folge

und erhöhte auf 3:0.

 

Im vorderen Paarkreuz wurden Schulz und Blümle ihrer Favoritenrolle
absolut gerecht und bezwangen Czipka und Andolfatto jeweils in drei

Durchgängen. Regina Tafat musste sich danach knapp dem Erlenbächer

Kerner beugen, doch Treusch stellte den alten Abstand, durch einen nur

im dritten Satz engen Spiel wieder her.

 

Nachdem Vater und Sohn Pfeifer ihren Gegnern nach guten Auftritten

zum Sieg gratulieren mussten, gaben sich Schulz und Blümle keine

Blöße in ihren zweiten Einzeln.

 

 

Den eigentlichen Schlusspunkt setzte dann Tafat in vier Durchgängen gegen

Bitsch, doch beide Teams wollten komplett durchspielen. Die nächsten drei

Zähler gingen dann an die Gäste, denn Treusch und beide Pfeifers verloren

gegen Kerner, Trabandt und Knapp.

 

Auch das Abschlussdoppel mit Schulz/Tafat ging ganz knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz an die Gäste aus Erlenbach, trotzdem hatten die Gast-

geber am Ende hauchdünn mit 9:7 die Nase vorne.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

              

                Aller guten Dinge sind drei    

 

   Das Triple in den

     Allgäuer Alpen

 Durch viele Absagen personell dezimiert, traf sich am Samstag, 15.06.19,
nur noch ein kleiner, aber lustiger und wanderwilliger Tross der SG 03

am Birkenauer Schwimmbad* zur Abfahrt gen Süden. Pünktlich um

7.00 Uhr, schließlich waren ja die Weltreisenden aus Lorsch* nicht dabei,

begann die Reise in die Allgäuer Mountains*.

 

Abgesehen von einem „flying sign“ an den Fahrrädern und zwei kleineren Ver-
zögerungen auf der A8 und A7, gab es keine nennenswerten Vorkommnisse
während der Fahrt. Nach der Ankunft in Mittelberg* und dem schon üblichen
Procedere in der Tiefgarage des Aparthotels*, ging es schon kurz darauf auf

die „Piste“.

 

Bei angenehmen Temperaturen folgten wir kurz hinter dem Hotel dem Lauf der
Breitach* gen Hirschegg*, zweigten dann aber recht bald in den Ortsteil Höfle* ab.
Über den Gasthof Alpenblick*, unter dem Skilift Wildental* hindurch, ging es stetig

bergan in Richtung „Platz der Energie“*.

 

 

Da uns inzwischen der kleine Hunger plagte, ließen wir den angenehmen Rast-
platz links liegen und wanderten weiter zur Inneren Wiesalpe* 1.398 m. Dort an-

gekommen trainierten wir nach der Beinmuskulatur nun auch die Kaumuskeln

und zu guter Letzt wurde auch noch der Gaumen mit etlichen Marillenlikörrunden* verköstigt.

 

 

Der Rückweg über die Untere Wiesalpe* und das Bergheim Moser* wurde dieses

Mal nicht schwankend, sondern strammen Schrittes angetreten, schließlich

mussten wir ja noch mit kühlem Kopf einchecken. Zum Abendessen trafen wir

uns dann wieder im Foyer, ehe wir den Abend dann gemeinsam mit Sekt und

Rotwein im Zimmer der Blümles gemütlich ausklingen ließen.

 

 

2. Tag: Überschreitung der Ochsenhofer Köpfe
zum Walmendinger Horn 1.996 m

 

 

Schon recht früh begann der neue Tag, denn mit der Tour zur Ochsenhofer Scharte*
1.850 m, der Überschreitung der gleichnamigen Köpfe auf dem ca. 4 km langen
Gratweg zum Gipfel des Walmendinger Horns* 1.996 m, stand kein Spaziergang
auf dem Programm. Der Rest der Truppe konnte es da schon etwas ruhiger angehen lassen, denn der gemeinsame Treffpunkt war die Bühlalpe* auf 1.400 m.

 

 

Teils zu Fuß von Hirschegg* aus, oder auch mit dem Heuberglift*, wurden die ersten Höhenmeter zurückgelegt, bis man sich auf dem Panoramaweg an der Sonna-Alp*
traf und dann zur Bühlalpe* weiter wanderte. Für die Frühaufsteher ging es nach
einer kurzen Busfahrt nach Baad* gleich ordentlich zur Sache und rund 650 m auf-

wärts zur Ochsenhofer Scharte*.

 

 

Auf dem Weg dorthin wurden auch die ersten Altschneefelder überquert, ehe sich

auf der langen Gratwanderung (nur für Geübte!!) im ständigen Wechsel zwischen

Auf und Ab, das Gehgelände mit leichter Kraxelei abwechselte. Nach dem Muttel-

bergkopf* ging es dann zuerst abwärts, bevor nochmals 300 Höhenmeter zum

Gipfel des Walmendinger Horns* anstanden.

 

 

Nach dem obligatorischem Gipfelshooting, ging es steil bergab zu den anderen

auf die Bühlalpe, in der wir dann gemütlich bei Speis und Trank (alter Marille) die Erlebnisse der Touren* Revue passieren ließen. Der Rückweg zum Hotel nach

Mittelberg* wurde teils zu Fuß, aber auch mit dem Zaferna-Lift* angetreten und

war die letzte Etappe für den heutigen Tag, der abends mit einem gemütlichen Abendessen und späteren Rotwein in lustiger Runde auf dem Zimmer

abgeschlossen wurde.

 

 

3. Tag: Freibergsee mit Panoramaweg Söllereck-Riezlern und Überschreitung des Entschenkopfes 2.043 m

 

 

Noch früher aufstehen hieß es für die Gipfelstürmer der SG 03 am dritten Tag,
denn heute wurde mit der Überschreitung des Entschenkopfes* die magische 2000er Marke geknackt. Die Genusswanderer dagegen ließen es lockerer angehen und wanderten von der Talstation der Söllereckbahn* erstmal zum Freibergsee* 964 m

und zurück, ehe der Anstieg zum Söllereck* begann.

 

 

Hier wurde auch wieder von einem kleinen Teil der „Bergbahn-Inclusive-Service“
genutzt, um sich dann später wieder über den Panoramaweg auf der Mittelalpe*

1.346 m zu treffen. Nach einer Verköstigung ging es später über das Bergstüble*

und einen kleinen Teil des Riezler Höhenweges* nach Riezlern* bzw. mit dem Bus

nach Mittelberg* zurück.

 

 

Für die ganz Harten begann der hochsommerliche Tag wie schon im Vorjahr im Gaisbachtobel in Reichenbach*, ehe der mühsame Aufstieg* (ca. 1100 Höhenmeter)

durch den Wald und später am Bergrücken in Angriff genommen wurde. Ein steiles Schneefeld war die letzte große Herausforderung im Anstieg, die „Ochserei“ neigte

sich dem Ende zu, denn auf den letzten Höhenmetern bis zum Gipfel* war nur noch Genusskletterei angesagt.

 

 

Der Rund- und Weitblick auf die unzähligen Gipfel der Nordalpen*, ließ die Strapazen

aber schnell in den Hintergrund rücken und das Pausenbrot schmeckte umso besser. Nach kurzer Unterredung mit anderen Bergkundigen entschieden wir uns, nicht auf

dem Anstiegsweg abzusteigen, sondern eine längere, aber etwas leichtere Grat-überschreitung zu nehmen.

 

 

Inzwischen brannte der Planet erbarmungslos auf uns herab und über den Oberen

und Unteren Gaisalpsee* ging es mit trockener Kehle zur Gaisalpe* zurück, die für

uns wie eine Oase in der Wüste war. Dann war auch diese große Tour geschafft

und es wartete ein gutes Abendmahl auf uns. Auch heute trafen wir uns nach

dem Essen zu einer lustigen und feuchtfröhlichen Runde mit verschiedenen

Rotweinen und Cola-Rum auf dem Zimmer.

 

 

 

4. Tag: Osterbergalpe 1.268 m

 

 

Nach der frühzeitigen Abreise von Anna und Peter nahm sich der Rest die untere

Hälfte der Talseite zum gemütlichen Wanderausklang vor. Im Ortsteil Schwende*

ging es bei Sonnenschein vom Gasthof Bergblick* leicht abwärts in Richtung der Fuchslochalpe*, ehe ein schmaler Pfad über Stock und Stein zur Osterbergalpe*

abzweigte.

 

 

Vorbei an der Müller-Alpe* führte uns dann später ein Schotterweg hinauf zur

landschaftlich herrlich gelegenen Osterbergalpe*. Nach einem kleinen Umtrunk

wanderten wir hinab zum Alpengasthof Hörnle-Pass* 1.159 m, um dort auch

noch kulinarisch den Gaumen zu verwöhnen. Dem Wolle hätte es da beinahe

den Appetit verschlagen, da sich direkt am Nachbartisch ein „alter Bekannter“

aus Regionalligazeiten breit gemacht hatte.

 

 

Dieser sollte ihm dann im weiteren Verlauf des Urlaubs noch mehrmals über

den Weg laufen. Gestärkt traten wir dann den letzten Abweg an, der uns zum Ausgangspunkt der Tour, dem Gasthof Bergblick*, brachte, wo sich dann end-

gültig die Wege der letzten Mohikaner trennten.

 

 

Auch im dritten Jahr hatten wir Glück mit dem Wetter, sehr anspruchsvolle

aber auch lockere Touren und das wichtigste: Eine tolle Stimmung unter-

einander, so dass einem vierten Versuch nichts im Wege steht …

 

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

Einladung zur SG 03 Jahres-hauptversammlung am Freitag, 09.10.20 um 20:00 Uhr

 

zum Vergrößern auf die
Einladung klicken

 

Mo. 28.09.20      20:15 Uhr(v)

SG 03 III - SG Hüttenfeld III

 

Fr. 09.10.20      20:00 Uhr

SG 03 Jahreshauptversammlung

Gasthaus "Zur Post" LW

 

Mo. 19.10.20      19:30 Uhr

TSV Reichenbach IV - SG 03 V

 

Mo. 19.10.20      20:00 Uhr

SG 03 II - TSV RW Auerbach II

 

 Mi. 21.10.20      19:45 Uhr

TSK SW Rimbach IV - SG 03 III

 

Fr. 23.10.20      20:00 Uhr

TSK SW Rimbach I - SG 03 I

 

Fr. 23.10.20      20:00 Uhr

TTG Bonsweiher II - SG 03 IV

 

 

Fr. 23.10.20      17:30 Uhr

SG 03 Jugend-TTC Lampertheim II

 

Fr. 06.11.20      18:30 Uhr

SV Fürth I - SG 03 Jugend

 

 

 Stand: So. 27.09.20

 

SG 03 I   1.
Bezirksliga Gr. 1
SG 03 II  10. Kreisliga
SG 03 III   2. 2. Kreisklasse Ost 2
SG 03 IV   2. 3. Kreisklasse Mitte
SG 03 V   7. 3. Kreisklasse Ost
SG 03 J   2. Kreisliga Jugend 18

 

Mit dem Bike auf/über

sechs Südtiroler Pässe

 

Ein SG 03'ler auf

 

den Spuren des Giro

 

 

Nach dem südlichen Abstecher der Tour de Deutschland zum
schwäbischen Meer im letzten Jahr ging es im Juni 2018 im
Rahmen meines Familienurlaubes noch südlicher zum Radeln.weiter...

 

Heimlicher
Superstar Boll*



Der Meister der

  Tischkultur

 

14 "Wanderfreaks" der SG 03 Mitlechtern auf Gebirgstour

 

 Wandercracks der

 

SG 03  rockten das

 

Kleinwalsertal

 

 

Nach den mehr als gelungenen Tagen vom Vorjahr* in den Allgäuer Alpen*,

legten die „Wanderfreaks“ der SG 03 Mitlechtern heuer noch einen Tag

drauf und fuhren schon am

Donnerstag, 31.05.2018, zur zweiten

Auflage ins Kleinwalsertal*. weiter...

 

 

Montag    19:30 - 22:00 Uhr

Mittwoch  20:00 - 22:00 Uhr

 


Jugend und Schüler:

 

Mittwoch   17:00 - 19:00 Uhr

Freitag     17:00 - 19:00 Uhr

 

Saison 20/21

Bezirksliga Gr. 1
Bezirk Süd

 


 Mannschaftsführer:
 Dirk Mühlbayer


  Gruppengegner:


SV Fürth I

TTC 1957 Lampertheim III

SG 1946 Hüttenfeld I

SV 1972 Ober-Hainbrunn I

SV Kirschhausen 1921 I

TSK SW Rimbach I

TTC Heppenheim IV

SV 1893 Nieder-Liebersbach I

SV Ober-Kainsbach I

  TSV Ellenbach 1913/65 I    

 

 

Partien der Vorrunde 20/21:

Sa. 05.09.20 gegen Fürth 7:5

So. 06.09.20 in Lampertheim 4:8

Sa. 12.09.20 in Hüttenfeld 6:6

Sa. 19.09.20 gg. Ober-Hainbrunn 9:3

Sa. 26.09.20 gegen Kirschhausen 8:4

Fr. 23.10.20 in Rimbach

Sa. 31.10.20 gegen Heppenheim

Sa. 07.11.20 gg. Nieder-Liebersbach

Sa. 14.11.20 in Ober-Kainsbach

Fr. 27.11.20 in Ellenbach

 

 

 

  Mannschaftaufstellung Vorrunde

SG 03 I


1. Timo Metz*
QTTR 1796

  2. Peter Ripper*

QTTR 1687

 

3. Dirk Mühlbayer*
QTTR 1680

 

4. Andreas Lautenbach*

 QTTR 1631

5. Mario Zecic*

QTTR 1592


 
6. Miles Rettig(SBE)*

  QTTR 1472

 

 

Spielerrangliste*

 

 

Saison 20/21

 

  Kreisliga

  Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführer:
Marc Hochberger
 

 

Gruppengegner:
 

TTC 2010 Lorsch I

TTC Heppenheim V

SV Blau-Weiss Beedenkirchen I

SV Hambach 1899 I

TSV RW Auerbach II

SV Kirschhausen 1921 II

SV 1896 Mörlenbach I

TTG Bonsweiher I

 TSV 1893 Reichenbach I

VfL Bensheim I

TTC 1957 Lampertheim V

 

 

Partien der Vorrunde 20/21:

Fr. 28.08.20 in Lorsch 6:6

Fr. 11.09.20 in Heppenheim 4:8

Mo. 14.09.20 gg. Beedenkirchen 6:6

Do. 24.09.20 in Hambach 4:8

Mo. 19.10.20 gegen Auerbach

Mo. 26.10.20 gegen Kirschhausen

Mo. 02.11.20 in Mörlenbach

Mo. 09.11.20 gegen Bonsweiher

Mo.16.11.20 gegen Reichenbach
Fr. 27.11.20 in Bensheim

Mo. 30.11.20 gegen Lampertheim

 

 

 

 

Mannschaftaufstellung Vorrunde

SG 03 II

 

 

1. Karl-Heinz Kneißl*

QTTR 1508

 

2. Richard Dingeldein*
QTTR 1505

 

3. Alexander Bappert*

QTTR 1499

 

4. Michael Heumann*

QTTR 1473


5. Marc Hochberger*

QTTR 1453


6. Gerald Rettig*

QTTR 1447

 

7. Dieter Bechtel*

QTTR 1411

 

 

 

Spielerrangliste*

 

 

Saison 20/21

 

2. Kreisklasse Ost 2

 Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführer:
Wolfgang Blümle


 

Gruppengegner:

 

FSV 1954 Erlenbach II

KSG Kreidach II

TSK SW Rimbach IV

TTC 1955 Hornbach II

SV 1896 Mörlenbach III

SG Seidenbuch I

SKG Löhrbach I

SV 1893 Nieder-Liebersbach II

TSV 1893 Reichenbach III

 
 

 

Partien der Vorrunde 20/21:

 

Di. 15.09.20 in Erlenbach 6:2

Fr. 25.09.20 gegen Kreidach 5:3

Mi. 21.10.20 in Rimbach

Fr. 30.10.20 gegen Hornbach

Fr. 06.11.20 gegen Mörlenbach

Fr. 13.11.20 in Seidenbuch

Fr. 20.11.20 gegen Löhrbach

Mi. 25.11.20 in Nieder-Liebersbach

Mo. 30.11.20 gegen Reichenbach

 

 


  Mannschaftsaufstellung Vorrunde SG 03 III 

 

 

1. Dirk Schulz*
QTTR 1404

 

2. Wolfgang Blümle*

 QTTR 1395

 

3. Horst Pütz*

 QTTR 1352

 

4. Regina Tafat*

 QTTR 1331

 

5. Marco Kreuzer*

 QTTR 1330


6. Anna Schuhmann*

 QTTR 1288

 

 

 

Spielerrangliste*

 

 

Saison 20/21

 

3. Kreisklasse Mitte

 Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführer:
Günther Treusch



  Gruppengegner:
 
SG Vöckelsbach 1980 IV

 SG 1946 Hüttenfeld VI

SV 1896 Mörlenbach IV

TTG Bonsweiher II

TSV Lindenfels 1899 II

 TSV RW Auerbach VII

SG Gronau IV

 TSK SW Rimbach VI

 

 

Partien in der Vorrunde 20/21:

 

Mo. 07.09.20 gegen Vöckelsbach 8:0

Mi. 16.09.20 in Hüttenfeld 0:8(NA)

Mi. 21.09.20 gegen Mörlenbach 8:0

Fr. 23.10.20 in Bonsweiher

Mo. 02.11.20 gegen Lindenfels

Mi. 11.11.20 in Auerbach

Di. 17.11.20 in Gronau

Mo. 22.11.20 gegen Rimbach

 

 

   Mannschaftsaufstellung Vorrunde SG 03 IV 

 

 

1. Dieter Rettig*

 QTTR 1281

 

2. Horst-Peter Knecht*

QTTR 1251

 

3. Wolfgang Meister(RES)*

  QTTR 1219

 

4. Günther Treusch*
QTTR 1218

 

5. Silas Pfeifer(JES)*

QTTR 1175

 

6. Tobias Pfeifer*

QTTR 1131

 

 

 

Spielerrangliste* 

 

 

Saison 20/21

 

3. Kreisklasse Ost

 Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführer:
Günter Gräf



  Gruppengegner:
 
TSK SW Rimbach V

SG Vöckelsbach 1980 III

 TSV 1893 Reichenbach IV

SV Fürth IV

SKG Löhrbach IIT

SV Ellenbach 1913/65 IV

 SV 1947 Hammelbach III

TSV 1904 Weiher I

 

 

Partien in der Vorrunde 20/21:

 

Fr. 11.09.20 gegen Rimbach 0:8

Mo. 14.09.20 in Vöckelsbach 2:6

Mo. 19.10.20 in Reichenbach

Fr. 06.11.20 gegen Fürth

Fr. 13.11.20 in Löhrbach

Fr. 20.11.20 gegen Ellenbach

Mo. 23.11.20 in Hammelbach

Fr. 04.12.20 gegen Weiher

 

 

 

 
  Mannschaftsaufstellung Vorrunde SG 03 IV 

 

 

1. Günter Gräf*

QTTR 1098

 
2. Peter Steingrüber*

                    QTTR 1066

 

3. Simon Bauer*

 QTTR 1086

 

4. Anna Steingrüber*

     QTTR 106

 

5. Christian Maxeiner*

QTTR 1021

 

6. Joachim Kluge*

QTTR 1055

 

7. Yasmina Tafat*

QTTR 1044


8. Johannes Steinmann(JES)*

                    QTTR 1069

 

9. Jochen Hirsch*

QTTR 992

 

10. Elias Schaab(JES)*

QTTR 1029

 

11. Florian Fritz*

QTTR 954

 

12. Joscha Freßdorf(JES)*

QTTR 906

 

13. Silas Brecht(JES)*

  QTTR  868

 

 

 

Spielerrangliste*

 

 

Pfalzbachhalle Mitlechtern
Alzenauer Str. 2

 

Tischtennis

 

Viel mehr als

 

nur Pingpong

 

Link zu einem interessanten
Artikel auf SPIEGEL-ONLINE*

 

Saison 20/21

Die Jugendmannschaft der SG 03 Mitlechtern in der Saison 20/21 v.l.n.r.:  Johannes Steinmann, Elias Schaab, Joscha Freßdorf, Silas Pfeifer, Silas Brecht
Die Jugendmannschaft der SG 03 Mitlechtern in der Saison 20/21 v.l.n.r.: Johannes Steinmann, Elias Schaab, Joscha Freßdorf, Silas Pfeifer, Silas Brecht

  

  Kreisliga Jugend 18

  Kreis Bergstraße

 

 

Mannschaftskontakt:

Simon Bauer

 


Gruppengegner:

 

TSV RW Auerbach I

VfR Fehlheim 1929 II

SKG Zell I

 TTC 1957 Lampertheim II

SV Fürth I

SG Wald-Michelbach II

TV 1891 Bürstadt III

 

 

 Partien der Vorrunde 20/21:

 

Mo. 07.09.20 in Auerbach 3:5

Fr. 18.09.20 gegen Fehlheim 7:2

Fr. 25.09.20 gegen Zell 7:2

Fr. 23.10.20 gegen Lampertheim

Fr. 06.11.20 in Fürth

So. 15.11.20 in Wald-Michelbach(v)

Sa. 21.11.20 in Bürstadt

 

 
Mannschaftsaufstellung Vorrunde Jugend
 


1. Silas Pfeifer*

QTTR 1175

 

2. Johannes Steinmann*

QTTR 1069

 

3. Elias Schaab*

QTTR 1029


  4. Joscha Freßdorf*

QTTR 906

 

5. Silas Brecht*

QTTR 868

 

 

Spielerrangliste*

 

 

 

Auf Sportdeutschland.tv*
kann man die Spiele der
TT-Bundesliga* und
anderer Sportarten in Live-Streams verfolgen.