SG 03 Mitlechtern I - TSK SW Rimbach I 2:9* (Fr. 02.12.16)

  1. Mannschaft (11. Spieltag 16/17)  Bezirksliga Gr. 4

 

"Erste": Unerklärliches Debakel

im Derby gegen Rimbach

 

Die Geschichte des mit großer Spannung erwarteten Bezirksliga-Derby
SG 03 Mitlechtern I gegen die TSK SW Rimbach I ist schnell erzählt
und
aus Sicht der Gastgeber sollte die 2:9 Niederlage schnellstens vergessen

werden.

Die SG 03 präsentierte nur sechs Tage nach der Sensation gegen Heppenheim
die andere Seite der Medaille und lag schon nach den Doppeln fast aussichtslos
mit 0:3 in Rückstand. Dabei schaffte das Heimsextett nicht einmal einen Satz-
gewinn und zeigte den treuen Fans einen emotionslosen Auftritt.

 

 

Im Einzel gewann dann zumindest Lautenbach ungefährdet in drei Sätzen gegen
Dörr, während Ripper die Überlegenheit von Daud anerkennen musste. Den
zweiten und letzten Zähler für die Hausherren holte Zecic, der Steiner auch in
drei Sätzen in Schach hielt.

Nach Karows Niederlage gegen Krämer L. hatte zumindest das hintere Paar-
kreuz mit Blümle und Mühlbayer nochmals die Chance zu punkten, doch beide
Einzel gingen mehr oder weniger glücklich im Entscheidungssatz an die Gäste-
spieler Dörfer und Krämer Thomas. Den Endstand machten dann die Rimbacher
Daud und Dörr perfekt, die gegen Lautenbach und Ripper gewannen, wobei sich Lautenbach im Spitzeneinzel gegen Daud, beim 2:3 achtbar aus der Affäre zog.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

KSG Kreidach IV - SG 03 Mitlechtern IV 7:2* (Fr. 02.12.16)
  4. Mannschaft (11. Spieltag 16/17)  3. Kreisklasse Ost


 

Klatsche für die "Vierte"

 

So muss man das Auswärtsspiel gegen Kreidach betiteln. Wenn
zwei bis dato punktgleiche Mannschaften aufeinander treffen kann
man ein spannendes Spiel erwarten. Doch es kam anders als erwartet!

 

Zu Beginn gingen beide Doppel knapp im 5. Satz verloren, der Anfang vom
dicken Ende. Unsere Regina kämpfte danach gegen Fath sehr engagiert,
konnte sich aber im 5. Satz auch nicht durchsetzen. Günter, der gegen
Hartmann am Tisch stand, hatte mit den Spielbedingungen am Wettkampfort
zu kämpfen und verlor unerwartet mit 1:3 sein Spiel.
 

 

Jochen (4) hatte gegen Quick (3) keine wirkliche Chance und verlor 0:3 zum
unerwarteten Zwischenstand von 5:0 für unsere Gastgeber. Dann folgte das
Spiel des Offensivspielers Morr gegen unseren Defensivspielers Achim, der
die Nerven behielt und den ersten Punkt mit 3:0 Sätzen für uns holte.

 

Erwähnenswert das zweite Spiel unserer Regina gegen Hartmann. Wir hatten
den Punkt schon als verloren angesehen als Regina mit 0:2 Sätzen im Rück-
stand lag. Doch Regina gab nicht auf, besann sich auf ihre Stärken im Angriffs-
spiel und gewann mit 11:7, 11:8 und 11:5 die Sätze 3 bis 5 zum Punktestand
von 2:6.

Achim hatte gegen Quick den 1. Satz schon gewonnen und ein weiterer Punkt
schien erreicht doch Quick stellte sein Spiel um und gewann die folgenden drei
Sätze. Da half es wenig, dass Jochen gegen Morr einen Punkt gewonnen hätte
wenn es nicht schon 7:2 für unsere Gastgeber gestanden hätte.

 

Im Rückspiel wollen wir das auf alle Fälle besser machen.

 

Bericht: Achim Kluge

 

 

SV 1971 Ober-Hainbrunn I - SG 03 Mitlechtern I 8:8* (Fr. 25.11.16)

SG 03 Mitlechtern I - TTC Heppenheim III 8:8* (Sa. 26.11.16)

  1. Mannschaft (9+10. Spieltag 16/17)  Bezirksliga Gr. 4

 

"Erste": Negativserie gestoppt -

 

Mühlbayer mit Sahnewochenende

 

Nach zuletzt vier deutlichen Schlappen hat sich die SG 03 Mitlechtern wieder
gefangen und beim Doppelspieltag in Ober-Hainbrunn und gegen Heppenheim
die zwei anvisierten Punkte geholt. Zur Überraschung vieler Experten, gelang
dabei nicht der eingeplante Sieg beim ersatzgeschwächten Ober-Hainbrunn,
da
holte das verunsicherte Sextett einen glücklichen Punktgewinn.

Aber tags darauf rang die SG dem Tabellenführer TTC Heppenheim ein sensationelles Remis ab und machte das Meisterschaftsrennen damit noch spannender. Im tiefen Odenwald hatten die Mitlechterner mit den ungewöhnlichen „Platzbedingungen“ und
den Lichtverhältnissen zu kämpfen, außerdem überraschten die Gastgeber mit einer taktischen Doppelvariante. So verbuchten die Gäste zu Beginn der Begegnung nur
einen kampflosen Punkt durch Lautenbach/Ripper, während Zecic/Karow mit 1:3
gegen Koch/Trautmann und Blümle/Mühlbayer gegen Michel/Gastrop mit 2:3 unter-

lagen.

 

Nach dem geschenkten Ausgleich zogen die Hausherren auf 5:2 davon und
versetzten der SG schon den ersten Dämpfer. Im hinteren Paarkreuz hatte sich
die Gastmannschaft dann zwei Punkte ausgerechnet, doch nur der blendend auf-

gelegte Dirk Mühlbayer erfüllte sein Soll und holte sich einen Viersatzerfolg über
Ihrig. Blümle vergab gegen Gastrop eine 2:1 Satz- und 5:1 Führung, unterlag noch
in fünf Durchgängen und musste das 3:6 zulassen. Nach dem dritten kampflosen
Zähler verlor Jacky Ripper mit 1:3 gegen Michel und auch Karow hatte sein vor-

gezogenes Match gegen Trautmann schon verloren.

So sah sich die SG 03 schon mit 4:8 in Rückstand und in den beiden laufenden
Spielen von Zecic und Blümle sah es bei jeweils 0:2 Zwischenstand ziemlich düster
aus. Doch zwei knappe Satzgewinne, brachte die Wende zugunsten der Gastspieler,
die danach ihren Kontrahenten Koch und Ihrig keine Chance mehr ließen. Jetzt
rochen die Mitlechterner Lunte, ein Punktgewinn war wieder möglich, denn im letzten Einzel wurde der nervenstarke Mühlbayer seiner Favoritenrolle gerecht und hielt
Gastrop in vier engen Sätzen in Schach. Beim Stande von 7:8 mussten dann die Mitlechterner Spitzenspieler Lautenbach und Ripper in die Box und holten sich mit
einem 3:1 Erfolg über Koch/Trautmann den nicht mehr geglaubten achten Zähler.

 

 

Im Spiel gegen den Spitzenreiter TTC Heppenheim III sahen die zahlreichen
Zuschauer dann ein Heimteam, dass wie ausgewechselt schien und zum ersten
Male alle drei Eingangsdoppel gewann. Lautenbach/Karow mit 15:13 gegen
Druffel/Faust im fünften Satz und die faustdicke Überraschung durch Ripper/
Blümle am Nachbartisch, die das Spitzendoppel des TTC, Schulz/Schaumann,
mit 12:10 im Entscheidungssatz niederrangen, gaben der SG 03 einen zusätzlichen Schub. Dies nutzten Zecic/Mühlbayer dann zu einem klaren Dreisatzsieg über Meinke/Serdani.

Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, dem 4:0 durch Lautenbach über Schaumann, folgte der „Anschlusstreffer“ der Gäste. Danach blieb Zecic gegen
Faust chancenlos und auch Karow verlor mit 1:3 gegen Druffel, aber das hintere Paarkreuz egalisierte mit zwei Siegen von Blümle gegen Serdani und Mühlbayer
gegen Meinke. Mit einer tadellosen Leistung im Spitzeneinzel schickte dann
Lautenbach den überforderten Schulz vom Tisch, während Ripper seinem Gegen-

über Schaumann zum Sieg gratulieren musste. Nach drei weiteren Niederlagen
von Zecic, Karow und Blümle hatten die Gäste ausgeglichen und das Spiel stand
auf der Kippe.

 

Doch der überragende Mühlbayer ließ nach verlorenem ersten Satz gegen Serdani
nichts mehr anbrennen und gewann mit 3:1 gegen den jungen Ersatzmann. Das Abschlussdoppel wurde dann zu einer klaren Sache für das Heppenheimer Duo Schulz/Schaumann, die Lautenbach/Karow keine Chance ließen und den 8:8 End-
stand herstellten. Natürlich profitierte die SG 03 vom Fehlen des Heppenheimers
Klicks, doch im Vergleich zu den letzten Begegnungen war eine erhebliche Leistungssteigerung der SG-Akteure zu erkennen, die jetzt etwas beruhigter dem
Derby gegen Rimbach entgegen sehen können.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

TSV Hambach 1899 I - SG 03 Mitlechtern II 9:5* (Fr. 25.11.16)

  2. Mannschaft (10. Spieltag 16/17)  Kreisliga

 

 "Zweite": Zum 9. Mal nicht komplett

 

In dieser Vorrunde haben wir es bisher erst einmal geschafft

vollzählig zu einem Spiel anzutreten. Dennoch hat es die zweite

Mannschaft bis zum heutigen Spieltag auf den dritten Tabellen-
platz der Kreisliga geschafft. Dies zeigt den Zusammenhalt inner-
halb der Mannschaft und die Qualität der Ersatzspieler aus der
"Dritten".

 

Heute waren wir mit Horst Pütz nach Hambach (Lothar´s Heimat) gereist.
Die Hambächer traten in Bestbesetzung an. Nach den beiden Eingangs-
doppeln stand es wie oft 1:1. Doppel 3 Pütz/ Schulz kämpfte sich gegen
Gehrig/ Tilger in den fünften Satz, der leider knapp mit 8:11 verloren ging.

 

Michael gegen Imperial, 1:3 aus Michael´s Sicht, dabei hatte er aber im
Spiel 20 Netz -und Kantenbälle gegen sich. Überraschend der Ausgang
der beiden Noppenspezialisten Bernd gegen Winkler. Winkler setzte sich
ebenfalls mit 3:1 Sätzen durch. Anschließend gab es sehenswertes Spiel
von Gerald gegen Jürgen Gehrig. Gerald lag schon 0:2 hinten, stellte
sein Spiel ein wenig um und erreichte nach 11:8 und 11:7 den fünften Satz.
Hier hatte dann aber Gehrig wieder die Oberhand und setzte sich mit 11:7
durch. Bedeutete den Zwischenstand von 5:1 für Hambach.
 

Dann kam Lothar zum Zuschauen. Die SG 03 wurde stärker. Großes
Einsatz und Kämpferherz zeigte Karl-Heinz Kneißl, der trotz Fußverletzung
antrat und Hambach´s "Jungtalent" nach allen Regeln an die Wand spielte
und mit 11:5, 11:8, 7:11 und 11:5 besiegte. Zur Überraschung vor allem der
Hambächer.

 

Horst unterlag Tilger in drei knappen Sätzen. Dirk Schulz gewann gegen den
"Pirat" Thomas Gallenstein ebenfalls in vier Sätzen 11:7, 12:14, 11:4 und 11:5.
Für Bernd gab´s auch im zweiten Einzel gegen Imperial keinen Blumentopf zu
gewinnen, 1:3. Michael wollte die Pokalniederlage vom Montag gegen Winkler
unbedingt ausgleichen. Dies gelang eindrucksvoll. Vier Sätze kämpfte er, griff
an, rutschte über den glatten Boden ehe er den Sieg feiern konnte.

In seinem zweiten Einzel setzte Kalle noch einen drauf: glatt in drei Sätzen ließ
er Gehrig null Chancen. Gerald hatte heute wenig Glück, gegen Dietrich gab es
die zweite Fünfsatz Niederlage. Gegen den stark und schnell angreifenden
Tilger fand Schulz zu keinem Zeitpunkt den richtigen Weg, um die Niederlage abzuwenden. Der Endstand von 1:3 bedeutete die erste Niederlage nach
13 Spielen und den Sieg für Hambach mit 9:5 Spielen.

 

 

Nachdem wir mit Essen und Trinken versorgt wurden, traten wir trotzdem nicht

ganz unzufrieden den Heimweg an. Am Montag geht es im letzten Vorrunden-
spiel gegen Bürstadt, jetzt ist schon klar, auch hier werden wir mit Ersatz antreten.
Das Saisonziel können wir dennoch erreichen, einen Platz im vorderen Tabellen-
drittel.

 

Bericht: Dirk Schulz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - DJK SSG Bensheim IV (Z) 9:3* (Mo. 21.11.16)

  3. Mannschaft (9. Spieltag 16/17)  2. Kreisklasse Mitte

 

 

  Dritte: Herbstmeister!!!

 

Bereits einen Spieltag vor Abschluss der Vorrunde sicherte sich
unsere dritte Mannschaft mit einem 9:3 Sieg gegen den Tabellen-

vierten die Herbstmeisterschaft.

 

Mit einem in dieser Höhe unerwartet deutlichen Erfolg gegen einen Mit-
konkurrenten um die Meisterschaft, ist die Mannschaft vor ihrem letzten
Spiel gegen den Tabellenzweiten in Erlenbach, weiterhin ungeschlagen.

 

Herbstmeister der 2. Kreisklasse Mitte in der Saison 16/17, die "Dritte" der SG 03 Mitlechtern  v.l.n.r.: Horst Pütz, Marc Hochberger, Günther Treusch, Anja Schuhmann, Wolfgang Meister, Dieter Rettig
Herbstmeister der 2. Kreisklasse Mitte in der Saison 16/17, die "Dritte" der SG 03 Mitlechtern v.l.n.r.: Horst Pütz, Marc Hochberger, Günther Treusch, Anja Schuhmann, Wolfgang Meister, Dieter Rettig


Zu Beginn des Spiels musste unser neues "Dream-Team" Pütz/Schumann

ihre erste Saisonniederlage gegen die Bensheimer Müller-Weisenstein/
Marquardt hinnehmen. Doch Hochberger/Treusch konnten mit einem 3:1
Sieg gegen Fries/Ranz diesen Punktverlust wettmachen. Mit einem
deutlichen 3:0 von Meister/Rettig gegen Ritz/Tautrims ging unser Team
dann mit 2:1 in Führung.

 

  Nach einem 3:1 Erfolg von Horst Pütz gegen Bernhard Ranz, musste
Marc Hochberger seine dritte Saisonniederlage gegen den starken Routinier
Joachim Fries hinnehmen. Im zweiten Paarkreuz kam es zu zwei heftig um-

kämpften Fünf-Satz-Matches. Nach einem hin und her in den ersten vier
Sätzen schaffte es dann Wolfgang Meister sich im fünften Satz mit 11:7
gegen Ralf Ritz durchzusetzen.

 


Nochmal eng wurde es, nach einer 2:1 Führung, für Anja Schuhmann gegen
Markus Müller-Weissenstein. Den vierten Satz verlor sie 9:11, doch im fünften
Satz konnte sie mit einem 11:9 den Punkt für die SG 03 noch retten.

 

"Hinten" folgten dann zwei weitere wichtige Punkte für die "Dritte". Dieter
Rettig schlug Wolf Marquardt in fünf Sätzen und auch Günther Treusch ließ
nichts anbrennen bei seinem Vier-Satz-Erfolg gegen Norbert Tautrims.

 

 

Im ersten Paarkreuz war dann der Bensheimer Joachim Fries auch gegen
unseren Punkt 1 Horst Pütz in vier Sätzen erfolgreich. Marc Hochberger
schlug danach, wie Horst Pütz zuvor, Joachim Ranz in vier Sätzen.

 

Nun lag es nur noch an Wolfgang Meister, mit einem Sieg gegen Markus
Müller-Weissenstein, den entscheidenden Punkt zur Herbstmeisterschaft

zu machen. Das gelang ihm auch mit einem deutlichen 3:0 Sieg.

 

Im letzten Spiel der Vorrunde muss nun unsere Mannschaft am Freitag

beim Spitzenspiel in Erlenbach antreten. Zwei Punkte beim Tabellen-
zweiten in wären sehr wichtig, um auch nach Ende der Rückrunde noch

an der Tabellenspitze zu stehen.

 

 

SG 03 Mitlechtern IV - SG Wald-Michelbach II 7:3* (Mo. 21.11.16)
  4. Mannschaft (10. Spieltag 16/17)  3. Kreisklasse Ost


 

7:3 gegen ersatzgeschwächtes

Team aus Wald-Michelbach

 

Nach dem gewonnenen Pokalspiel gegen Wald-Michelbach hofften
wir auch beim Punkspiel auf den Antritt einer ersatzgeschwächten
Mannschaft.

Tatsächlich kamen unsere Gäste ohne Mury, der Nummer 1, und ohne
Weber nach Mitlechtern. Die Aufstellung der Doppel mit Gräf/Kluge und
Tafat/Steingrüber erwies sich als goldrichtig und wir gingen mit zwei Punkt-
gewinnen von den Tischen.

 

Sowohl Günter Gräf als auch Peter Steingrüber kämpften souverän und
gewannen ihre beiden Einzel. Regina Tafat hatte da mit dem gleichstarken
Nico Vogel wesentlich mehr Probleme, konnte sich aber, nachdem Satz 1
und 2 an Vogel ging, wieder durch zwei Satzerfolge ins Spiel bringen.

Mit einem unglücklichen 9:11 musste sie sich aber im 5. Satz geschlagen
geben. Ähnlich erging es Achim gegen Schultze. Der Punkt schien nach
zwei gewonnenen Sätzen schon in der Tasche als Schultze die folgenden
zwei Sätze für sich entscheiden konnte und auch den 5. Satz knapp mit
11:13 gewann.

 

 

Den dritten Punkt für unsere Gäste erkämpfte Petry gegen Tafat, die gegen
den sicher spielenden Werner Petry kein Konzept fand. Den letzten Punkt
zum Sieg holte Achim gegen Eric Perty, der offensichtlich mit der „Schubserei“
von Achim nicht zu Recht kam.

 

Stolz auf diesen unerwarteten aber dennoch erhofften Erfolg luden wir unsere
Gäste ins Vereinsheim ein.

 

Bericht: Achim Kluge

 

 

TV 1891 Bürstadt I - SG 03 Mitlechtern I 9:3* (So. 20.11.16)

TV 1891 Bürstadt II - SG 03 Mitlechtern I 3:4 Pokal (Mo. 07.11.16)
  1. Mannschaft (8. Spieltag 16/17)  Bezirksliga Gr. 4


 

Lautenbach so sicher wie

die Bank von England

 

Was würde die SG 03 I ohne ihre Spitzenspieler Andreas Lautenbach
machen? Auch beim Tabellenzweiten TV Bürstadt punktete Mitlechterns
Nr.1 gegen die Bürstädter Spitzenspieler Thoma und Rosenberger in
fünf bzw. drei Sätzen.

Zudem gewann er im Doppel zusammen mit Mario Zecic gegen Thoma/
Handbauer in drei Sätzen. Gut aus der Affäre zogen sich Blümle/Mühlbayer
gegen das Spitzendoppel Rosenberger/Kreuzer, konnten die Dreisatz-

niederlage aber nicht verhindern. Da die SG nur fünf Mann stellen konnte,
gingen schon ein Doppel- und Einzelpunkt kampflos an das Heimteam,
dass seine Führung stetig ausbaute.

 

Sein erstes Match nach längerer Verletzungspause bestritt Mitlechterns
Urgestein „Jacky“ Ripper, der zwar ohne Punktgewinn blieb, aber immerhin
gegen Thoma nur knapp im Entscheidungssatz unterlag. Nach zuletzt vier
Pleiten in Folge muss die SG 03 jetzt in Ober-Hainbrunn punkten, denn der
Vorsprung auf den Relegationsplatz ist auf zwei Punkte geschmolzen.

 

Im Bezirkspokal erreichten Andreas Lautenbach, Wolfgang Blümle und Dirk
Mühlbayer die dritte Runde mit einem 4:3 über den TV Bürstadt II*. Hier über-
zeugte Mühlbayer mit zwei Einzelsiegen über Bamberg und Gliewe. Die
restlichen beiden Punkte besorgten Lautenbach und Blümle mit deutlichen
Erfolgen über Gliewe und Bamberg.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SKG Löhrbach I - SG 03 IV 7:2* (Fr. 18.11.16)
  4. Mannschaft (9. Spieltag 16/17)  3. Kreisklasse Ost


 

2:7 beim Tabellenführer

 

Ein Punktspiel gegen den Tabellenersten können wir nicht
gewinnen, das war allen klar.

Trotzdem fuhren wir mit einer starken Mannschaft nach Löhrbach
und experimentierten bei der Aufstellung der Doppel. Regina und
Jochen hatten bis dato bei noch keinem Punkspiel zusammen an
der Platte gestanden und erkämpften knapp im 5. Satz einen Sieg,
toll.
 

 

Aber es sollte noch nicht der letzte Punkt für uns sein. Im Spiel
Größl (4) gegen Kluge (3) konnte Achim mit sicherem Abwehrspiel
seinen Gegner bezwingen und den zweiten und letzten Punkt des
Abends für uns erkämpfen.

 

Unsere Gastgeber haben uns dann noch zu einem Bierchen
eingeladen, bei dem wir das Spiel Revue passieren lassen konnten.

 

Bericht: Achim Kluge

 

 

SV 1893 Nieder-Liebersbach I - SG 03 Mitlechtern I 9:3* (Sa. 12.11.16)
  1. Mannschaft (7. Spieltag 16/17)  Bezirksliga Gr. 4


 

Mitlechterner Debakel

in Nieder-Liebersbach

 

Es ist immer noch schwer zu begreifen, was sich beim
Spiel der
SG 03 Mitlechtern in Nieder-Liebersbach abspielte.

Vier Totalausfälle auf Seiten der Gäste bescherten dem Gastgeber
einen unerwartet deutlichen 9:3 Heimsieg, obwohl dieser noch den
kurzfristigen Ausfall von Spitzenspieler Fleckenstein zu beklagen hatte.

 

Entsprechend hochmotiviert gingen die Liebersbächer an die Tische,
während die SG 03 eher schlecht vorbereitet schien. Einzig und allein
Andreas Lautenbach zeigte sich davon unbeeindruckt und konnte
beide Einzel gegen Gramlich und Rotter T. für sich entscheiden.

Zudem gewann er sein Doppel mit Mario Zecic gegen Gramlich/Klein,
während Blümle/Mühlbayer im fünften Satz gegen Rotter C./Seidel
unterlagen. Die Einzel von Zecic, Karow, Blümle und Mühlbayer gingen
mehr oder weniger klar an die Hausherren, die zusätzlich noch die
kampflosen Einzelpunkte von „Jacky“ Ripper geschenkt bekamen.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SG 03 Mitlechtern III - TSV Lindenfels 9:1* (Mo. 07.11.16)

  3. Mannschaft (8. Spieltag 16/17)  2. Kreisklasse Mitte

 

 

 Siebter Sieg in Folge


Nach einem klaren 9:1 Heimsieg gegen den TSV Lindenfels
bleibt unsere dritte Mannschaft
weiterhin an der Tabellen-
spitze der 2. Kreisklasse Mitte.

 

Wie fast immer in dieser Saison waren auch diesmal wieder die

drei Anfangsdoppel eine Bank für unsere "Dritte". Lediglich unser

neues "Dream-Team" Pütz/Schuhmann verlor einen Satz gegen

Haller/Höbel, belegen damit mit 8:0 ungeschlagen weiterhin den
1. Platz der Doppelrangliste*.

 

 

Nachdem im ersten Paarkreuz mit zwei 3:0 Erfolgen von Pütz gegen

Haller und Hochberger gegen Reinig nichts anbrannte, musste sich

unsere zweites Paarkreuz schon mehr ins Zeug legen. Doch letztlich

waren sowohl Anja Schumann gegen Roth als auch Günther Treusch

gegen XXL-Schnitzelwirt* Richard Adler in je fünf Sätzen siegreich.

 

Null Probleme hatte Dieter Rettig bei seinen glatten 3:0 gegen Julian
Wendel. Ersatzmann Günter Gräf war es dann, der Lindenfels den

Ehrenpunkt verschaffte. Gegen den Lindenfelser Ex-Bademeister
Manfred Höbel konnte er zwar noch den 1. Satz mit 11:9 gewinnen,

den zweiten und dritten Satz verlor er dann aber knapp um dann,
nach einem 5:11 im vierten Satz, seinem Gegner zu gratulieren.

 


Gegen den starken jungen Lindenfelser Nico Reinig (Vierter der
Spieler-Rangliste*) überzeugte Horst Pütz mit einem 3:1 Sieg

 und die Gäste mussten frühzeitig mit einem 1:9 nach Hause fahren.

 

In den beiden letzten Spielen der Rückrunde wird die "Dritte" gegen

den Zweitplazierten Erlenbach und den Drittplatzieren DJK Bensheim

mehr zeigen müssen um sich die Herbstmeisterschaft zu sichern.

 

Am Montag, den 21.11.16 ist zunächst die DJK Bensheim IV zu
Gast in der Pfalzbachhalle. Unsere Mannschaft hätte nichts
dagegen, wenn ein paar Zuschauer zur Unterstützung den Weg
in die Halle finden würden.

 

Nachtrag:


Nach einem 4:1 Pokalsieg am Mittwoch gegen den VfL Bensheim II*
hat unsere Mannschaft das Viertelfinale* erreicht.

 

 

SG 03 Mitlechtern IV - SV 1896 Mörlenbach II (Z) 0:7* (Mo. 07.11.16)
  4. Mannschaft (8. Spieltag 16/17)  3. Kreisklasse Ost


 

Klatsche gegen Mörlenbach II

 

 Wenn wir als Tabellenachter gegen den Tabellendritten antreten
müssen,
auch wenn es ein Heimspiel ist, wird eine Niederlage kaum
zu vermeiden
sein.

 

Und genau wie befürchtet verliefen die Spiele. Wir mussten zwar auf
Günter Gräf verzichten, der bei der "Dritten" aushalf. Aber selbst wenn
er dabei gewesen wäre, hätte es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht
gereicht. Peter Steingrüber, Joachim  Kluge, Yasmina Tafat und Jochen
Hirsch hatten jedenfalls in ihren Doppeln und Einzeln keine Chance gegen
die Gäste.
 

 

Die starken Mörlenbacher zeigten keine Schwäche und gewannen ohne eine
einzige Satzabgabe souverän alle Spiele mit 0:3 Sätzen. Glückwunsch.

 

Bericht: Achim Kluge

 

 

TTC 1858 Beerfelden I - SG 03 Mitlechtern I 9:4* (Fr. 04.11.16)
  1. Mannschaft (6. Spieltag 16/17)  Bezirksliga Gr. 4


 

"Erste" offenbarte Plastikallergie

 

Es wurde der erwartet schwere Gang nach Beerfelden und endete mit
einer deftigen 4:9 Niederlage für die SG. Natürlich machte sich das
Fehlen von Spitzenspieler „Jacky Ripper“ bemerkbar, aber am meisten
Probleme hatten einige Spieler der Gäste mit der Umstellung auf die
neuen Plastikbälle.

Unter dem ungewohnten Spielgerät litt besonders das vordere Paarkreuz mit
Lautenbach und Zecic, die trotz eines Einzelerfolges des Erstgenannten,
enorme Schwierigkeiten mit der Ballbehandlung hatten. Dazu noch ein Karow,
der schon seit Wochen nach seiner Form bzw. einem zu ihm passenden Belag
sucht.

 


So stand die Partie bei dem Mitaufsteiger aus dem Odenwaldkreis von vorn-
herein unter keinem guten Stern. Trotzdem hielt die SG die Begegnung bis
zum 4:4 offen, auch deshalb weil Mitlechtern zu Beginn zwei Doppel, wenn
auch mühsam nach Hause brachte. Lautenbach/Zecic bezwangen trotz
ungewohnter Schwächen die Beerfeldener Zwoch/Beckmann knapp mit
11:9 im fünften Satz und auch Blümle/Mühlbayer gingen gegen Schäffler/
Schork nach fünf Durchgängen als Sieger vom Tisch.

Nach der klaren Niederlage von Zecic, konterte Laudenbach postwendend
mit einem 3:1 über Zwoch und Blümle drehte mit einem Kraftakt sein Spiel
noch nach einem 0:2 Rückstand gegen Beckmann zur 4:2 Führung. Karow
vergab danach eine 2:1 Satzführung gegen Schäffler und Heumann fand kein
Mittel gegen Schork. Den ersten Durchgang beendete Mühlbayer mit einer
2:3 Niederlage gegen Lenz und von diesem Rückstand erholte sich die
SG 03 I nicht mehr.

Lautenbach verlor das Spitzeneinzel gegen Lippmann mit 1:3 und Zecic fand
auch im zweiten Einzel keine Einstellung zum Ball und Gegner Zwoch. Karows
klare 0:3 Niederlage gegen Beckmann bedeutete das 4:8 aus Mitlechterner
Sicht und Blümle stemmte sich vergebens gegen die drohende Niederlage.
Sein 0:3 gegen Schäffler war äußerst unglücklich, alle drei Sätze wurden in
der Verlängerung entschieden, obwohl der SG-Akteur zeitweise überlegen
spielte und hohe Führungen innehatte. Zum Satzende hin zeigte sich der
Beerfeldener aber glücklicher in seinen Aktionen und ließ keinen Satz-
gewinn zu.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

TTC Gadernheim II - SG 03 Mitlechtern III 2:9* (Fr. 04.11.16)

  3. Mannschaft (7. Spieltag 16/17)  2. Kreisklasse Mitte

 

 

 Dritte: 9:2 Sieg beim Tabellen-

letzten in Gadernheim 


Beim bisher sieglosen Tabellenletzen in Gadernheim tat sich
unsere dritte Mannschaft schwerer als gedacht, vor allem zu
Beginn des Auswärtsspiels.

 

Zwar musste unsere Mannschaft den verletzten Wolfgang Meister durch
Günter Gräf ersetzen, doch der machte seine Sache gut. Besonders mit

dem ausgezeichnet aufspielenden Dr. Winkler hatten unsere Spieler ihre
liebe Mühe.

 

 

Im Doppel mit Gehron ließ er bereits seine Gegner Hochberger/Treusch alt

aussehen. Das SG 03-Doppel kassierte seine zweite Saisonniederlage mit

einem glatten 0:3. Besser machten es Pütz/Schuhmann gegen Taube/

Weidmann und Rettig/Gräf gegen Dr.Kuhn/Trautmann, die mit zwei 3:0
Erfolgen die "Dritte" mit 2:1 in Führung brachten.

 

Es folgte eine unverhoffte Niederlage von Hochberger gegen Dr. Winkler.
Nach zwei umkämpften ersten Sätzen, fand Marc im dritten und vierten
Satz dann kein Rezept mehr gegen seinen Gegner und verlor das Spiel
mit 1:3. In guter Form präsentierte sich diesmal Pütz, der sein erstes
Spiel gegen Weidemann 3:0 mühelos gewann und auch gegen Dr. Winkler
das richtige Mittel fand und deshalb in vier Sätzen erfolgreich war.

 

 

In der "Mitte" und "Hinten" gab es wenig Probleme. Alle vier Spiele gingen an
die SG 03 III. So musste nur noch Marc Hochberger in seinem Spiel gegen

Peter Andre Weidmann den Sack zum 9:2 zumachen. Dies tat er auch mit

einem souveränen 3:0 Sieg. Damit bleibt die Mannschaft weiterhin
ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Am Montag, den 07. November muss man zu Hause gegen den Tabellen-

achten aus Lindenfels antreten. Aufgrund des knappen Sieges im letzten
Spiel gegen die Lindenfelser ist die "Dritte" schon mal vorgewarnt, zumal
man weiterhin auf Wolfgang Meister verzichten muss. 

 

 

Bezirkseinzelmeisterschaften vom Fr. 28.10.-So. 30.10.16 in Höchst

 

 Andreas Bezirksmeister -

 

Regina und Anja qualifiziert

 

Großer Tischtennissport wurde an diesem Wochenende in Höchst
geboten. An zwanzig Tischen spielten die zuvor qualifizierten Damen
und Herren ihre Spiele. Am Freitag nahmen wir mit drei Akteuren teil,
Regina, Anja und Andreas. Um es vorweg zu nehmen, für alle drei
hat es sich gelohnt, mehr oder weniger.

 

Das genaue Alter wird nicht verraten, Regina und Anja spielten Damen Ü40,

Andreas Herren Ü50. Bei den acht Spielerrinnen wurde Jede gegen Jede
gespielt. Um Manipulationen vorzubeugen, kam es gleich im ersten Spiel zu
der Begegnung Tafat - Schuhmann. Zu ihrer eigenen Überraschung konnte
Regina das Match mit 3:1 für sich entscheiden.

 

Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, das ich nicht alle Namen der
Gegnerinnen aufgeschrieben hatte. Um einige zu nennen. Ursula Fleischer,
Dony, Aumüller und weitere.

 

Am Ende sprang für die Regina der fünfte Platz und für die Anja der sechste
Platz heraus. Beide schafften damit gerade so die Qualifikation um im März
nach Fulda zu den hessischen Meisterschaften 2017 zu fahren! Gratulation
und Glückwunsch von mir und vom Verein!

 

 

Um die SG 03 vollständig zu vertreten, spielten beide auch Doppel zusammen.
Hier gelang ihnen ebenso das Kunststück, ein viel stärkeres Doppel zu besiegen.
Auf den Fotos ist zu erkennen, das Andreas daran einen großen Anteil hat. 0:2
lagen wir schon zurück, doch durch sein engagiertes Coaching gelang ihnen
noch das Spiel zu drehen und nach fünf Sätzen als strahlende Siegerinnen vom
Tisch zu gehen. Am Ende hieß es Tafat/Schuhmann: 3. Platz, super.

 

Andreas tat sich mit Hubert Schulz (nicht verwandt mit dem Präsidenten)
zusammen. Im ersten Doppel gegen Beck/ Michel aus Obertshausen zeigten
sie was mit den neuen Plastikbällen möglich ist. Platsch, Platsch, der eine
bereitet vor, der Andere macht den Punkt. 3:1!

Doch in der zweiten Runde war Schluß. Einfach-KO-System, da gab es sofort
ein klar stärkeres Paar. Doch Andreas nahm es gelassen, war doch sein Ziel in
der Einzelkonkurrenz sein Bestes zu versuchen.

 

 

Und dies gelang ihm phänomenal. Ein anderer Ausdruck paßt nicht. Am Anfang
in der Gruppenphase ging es ganz knapp zu. Mit 2:1 Siegen kam Andreas ins Viertelfinale. Dieses konnte er, für ihn überraschend, gewinnen. Im Halbfinale hieß
sein Gegner Peter Zwanzig aus Bieber, ein alter Bekannter im Bezirk. Andreas

führte schon mit 11:9 und 12:10, ehe der dritte Satz knapp an Zwanzig ging. Auch
den vierten Satz gab er ab. Und es sah nicht gut aus. 1:5 lag Andreas im Fünften
schon zurück, doch mit viel Einsatz, Kampfgeist und etwas Glück holte er auf,
ging in Führung und gewann. Finale!

 

Dort wartete Uwe Layh aus Bauschheim. Für Spieler im Bezirk ein bekannter
Name. Stark, unbequem, schnell um nur einige Worte zu gebrauchen um sein
Spiel zu beschreiben. Schnell stand es aus Sicht von Andreas 0:2. Wie und
warum ist im Tischtennis oft nicht erklärbar. Aber Andreas drehte das Spiel,
wurde sicherer, machte weniger Fehler (bei Layh umgedreht) und holte sich
Punkt für Punkt.

 

 

Ebenso schnell stand es 2:2. Im letzten Satz hatte Layh dem nichts mehr
entgegenzusetzen. Nach 11:5 hieß zum ersten Mal der neue Bezirksmeister
Herren Ü50 "Andreas Lautenbach" Mitlechtern.

 

Unter dem Beifall der letzten Anwesenden, das waren um 01.00 Uhr nicht
mehr so viele, bekam er und die Frauen Pokal und Urkunden ausgehändigt.

Bericht: Dirk Schulz
 

P.S.: Arthur Arnold wurde Meister Ü60, Gratulation.

Die Turnierleitung hat beim Ablauf (Damen) große Schwächen
gezeigt. Wir hätten zwei Stunden früher daheim sein können.

 

Alle Fotos von Lothar Voigt

Pfalzbachhalle Mitlechtern: Heimspielort der SG 03 Teams
Pfalzbachhalle Mitlechtern: Heimspielort der SG 03 Teams

Seit März 2007

Counter

 

Mo. 16.01.17      20:15 Uhr

VfR Fehlheim III - SG 03 I

 

Mo. 16.01.17      20:00 Uhr

SG 03 II - TTC Bensheim I

 

Mo. 16.01.17      20:00 Uhr

TSV Reichenbach IV - SG 03 IV

 

Fr. 20.01.17       20:00 Uhr
VfL Bensheim III - SG 03 III

 

Sa. 21.01.17      17:00 Uhr

SV Kirschhausen I - SG 03 I

 

Mo. 23.01.17       20:00 Uhr

SG 03 III - TSV Reichenbach III

 

Fr. 27.01.17      20:00 Uhr

SV Fürth III - SG 03 IV

 

Sa. 28.01.17      18:00 Uhr

TTC Lampertheim IV - SG 03 II

 

 

Fr. 27.01.16      17:30 Uhr

SG 03 I - SG Wald-Michelbach III

 

Fr. 27.01.17      17:30 Uhr

SG Wald-Michelbach IV - SG 03 II

 

Fr. 27.01.17       18:15 Uhr

SG 03 III - TSK Rimbach III

 

Tischtennis-Bundesliga live!

 

Auf Sportdeutschland.tv* kann man die Spiele der TT-Bundesliga* und auch von anderen Sportarten in Live-Streams verfolgen.

 

Am Sonntag, den 15.01.16 werden

dort die Pokalhalbfinale ab 11:00 Uhr* und das Finale ab 14:50 Uhr* übertragen

 

 

SG 03 Mitlechtern on

tour in den Bergen

 

Als Vorbereitung für die Saison 2017/18 plant die SG 03
Mitlechtern ein Wander-
wochenende in den Allgäuer Alpen*, genauer gesagt im Kleinwalsertal*.

Das Kleinwalsertal liegt 14 km von Oberstdorf* entfernt und gehört zum österreichischen Bundesland Vor-

arlberg*. Das Tal liegt im Gemeinde-gebiet von Mittelberg*, ist eine
funktionale Enklave*, weil es nur von Oberstdorf auf der Straße erreichbar ist und ist ein Teil des Bezirks Bregenz*.

 

 

Das Kleinwalsertal beginnt an der Walserschanz*, dem ehemaligen Grenzübergang und umfasst die
Orte Riezlern*, Hirschegg*, Mittelberg* und Baad*, wobei Riezlern als größter- und Hauptort der Sitz der Verwaltungsbehörden und öffentlichen Einrichtungen ist.

Als Wandertage haben wir uns nach Abgleichen der Termine für das Wochenende 09.06. bis 11.06.2017 entschieden.


Die Abfahrt sollte schon am frühen Vormittag erfolgen, damit wir nach den 3,5 Stunden Anfahrt noch eine kleine Tour zur Bühlalpe* machen können, die Rückfahrt ist für Sonntag nachmittag vorgesehen.

 

 

Die Infos über das Hotel erfahrt ihr Anfang Januar, die werde ich Ende
Dezember dort vor Ort erfragen. Unsere Touren dort bewegen sich
maximal im mittelschweren Bereich und dauern zwischen einer und
sechs Stunden.


Im Tal benötigen wir kein Auto, die Busverbindungen* gehören zu den
besten in ganz Europa, so dass wir jeden Ausgangspunkt problemlos
erreichen werden. Damit eine recht-zeitige Anfrage bzw. Reservierung
erfolgen kann, bitte ich um eine verbindliche Zusage bis 30.01.2017
an folgende Adresse:

 

a-w.bluemle@web.de

 

Auf schnelle Zusagen freut sich
das Orga-Team

 

 

SG 03 I  7. Bezirksliga Gr. 4
SG 03 II  3. Kreisliga
SG 03 III
 1. 2. Kreisklasse Mitte
SG 03 IV  7. 3. Kreisklasse Ost
SG 03 I
 2. 1. Kr..Schüler 3 Gr.1
SG 03 II  8. 1. Kr. Schüler Gr.2
SG 03 III  8. 3. Kreiskl. Schüler

 

Tischtennis

 

Viel mehr als

nur Pingpong

 

Link zu einem neuen interessanten
Artikel auf SPIEGEL-ONLINE*

 

Wenn euch der Artikel überzeugt hat, am besten gleich ausprobieren und in unserem Tischtennisverein Mitglied werden!

 

In diesem Kontext ist auch lesenswert dieser Artikel von Prof. Ingo Froböse  (Deutsche Sporthochschule Köln)*.

 

 

HD-YOU TUBE Videos

 

SG 03 Mitlechtern I -

 

TSV Ellenbach I

 

KG Wald-Erlenbach II -

 

SG 03 Mitlechtern III

 

Ein SG 03'ler und ein TTG'ler on Tour in Deutschland

 

Vom Winde verweht

oder Deutschland

mit dem Drahtesel
entdecken

 

Teil 10: Marburg bis Birkenau:

 

Unter dem Motto: „Öfter mal was Neues“, verlief die 10. Auflage der Tour de Deutschland im August 2016.

 

Für die Jubiläumstour fielen gerade mal zwei Tage ab und da es dieses Jahr wieder mit dem Alex nicht klappte, wurde das nächste Radl-Abenteuer einfach nahtlos an den Familienurlaub angehängt. Eigentlich sollte ja die Reise von Warburg/Westfalen bis Marburg gehen, aber der Terminkalender ließ nur die zwei Tage zu, so dass es geschickter war, den Startpunkt relativ nahe an Birkenau zu setzen.

 

Das hieß für mich heuer, Fahrrad und Gepäck schon im Urlaub dabei zu haben und auf der Rückfahrt ließ ich mich in Marburg-Cappel einfach absetzen. Nach einer erholsamen Nacht, ohne Anfahrtsstress mit dem Zug begann ich im Lahntal* meine Tour in Richtung Vogelsberg*, den ich allerdings nur streifen sollte. Als ich nach einem ausgiebigen Frühstück auf mein Bike stieg, sah es schon ein wenig duster aus, aber es nieselte nur und das Thermometer zeigte stolze 17 Grad an.

 

 

Es war also alles im Lot und meinem Ritt in die einsamen Lahnberge* und den Vogelsberg stand nichts mehr im Wege.

 

 

 

Schon relativ früh ging es dann auch immer wieder bergauf- und bergab und mein erstes größeres Ziel war die Sportschulstadt Grünberg* im Landkreis Gießen nach 28,07 Km.

 

Jetzt rückten die Ausläufer des Vogelsberg immer näher, was sich natürlich auch auf die prozentualen Steigungsraten auswirkte. Bei KM 50 fuhr ich in den Wetteraukreis* ein und machte meine Mittagspause im schönen Städtchen Nidda*. Ab dem Kurort Bad Salzhausen* verfolgten mich die ersten dunklen Gewitterwolken,

 

 

 

aber ich hatte Glück und bis zum Limeshain Rommelhausen* verschonte mich das Nass von oben.

 

 

 

Am Barbarossa-Brunnen* fielen dann die ersten Tropfen und ich verharrte erstmal der Dinge, aber es schauerte nur kurz und danach riss endlich die Wolkendecke auf. Die Sonne begleitete mich dann, als ich in Nidderau-Ostheim* den Main-Kinzig-

Kreis* erreichte und auf die Ziel-

geraden einbog. Mein Tagesziel hieß Bruchköbel-Roßdorf* und nach 94,66 km im Sattel kam ich im Hotel Schwanen* an. Für diese Strecke hatte ich genau 05.26.02 Stunden gebraucht und 1.031 Höhenmeter überwunden.

 

Am nächsten Morgen ging es dann von Bruchköbel nach Hanau* und dort über den Main.

 

 

 

Die weitere Reise führte mich über Rodgau* und Rödermark* nach Dieburg* (KM 48,74) und in ein, mir bekanntes Radlergebiet. Entlang der B 38 fuhr ich dann durch den Naturpark Bergstraße und den Odenwaldkreis über Reichelsheim und Fürth nach Birkenau. Den zweiten Tag schloss ich mit 101,64 km und 470 Höhenmeter ab und hatte dafür 06.18.40 Stunden gebraucht.

 

 Wolfgang ohne Alex:

 

Gesamt-KM: 196,30

 Höhenmeter: 1501

Fahrzeit: 11.44.42 Std.

Durchschnitt: 16,76 km

 

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

Montag    19:30 - 22:00 Uhr

Mittwoch  20:00 - 22:00 Uhr

 


Jugend und Schüler:

 

Mittwoch   17:00 - 19:00 Uhr

Freitag     17:00 - 19:00 Uhr

 

 

Kreismeisterschaften am 02. und 03.09.16 in Lampertheim


SG 03-Damen

räumen ab!


Anja, Regina und Yasmina hatten
viel Erfolg bei den diesjährigen
Kreismeisterschaften am 2. und 3.
September 2016 in Lampertheim.

Am Freitag um 19 Uhr ging es mit den Seniorinnen 40 Einzel los. Hier gewann Anja den Titel der Kreis-
meisterin 2016 und Regina wurde Vizekreismeisterin. Das Doppel Schuhmann / Tafat wurde Vizemeister. Weiter so!!!!!

 

Am Samstag um 15 Uhr spielten
Regina und Yasmina im Dameneinzel
Gruppe D. Regina wurde Kreis-meisterin und Yasmina Vizekreis-meisterin.

 

Herzlichen Glückwunsch an uns
Damen. Wir haben das gerockt!!!!
Yeeeeeaaaaaah !!!!!!

Bericht: Yasmina Tafat

 

Pfalzbachhalle Mitlechtern
Alzenauer Str. 2

Horst Pütz feierte
seinen 60. Geburtstag

 

Rente? Nein Danke!

 

Alle Spieler der SG 03 gratulierten
Horst
nachträglich zu seinem runden Geburtstag.

 

Er war nämlich an dem Tag nicht im  Odenwald, nicht in Hessen und auch nicht in Deutschland, sondern ließ es sich mit seiner Frau Doris am  Mittelmeer gut gehen. Recht so.

 

 

So langsam denken viele mit 60 Jahren an den Ruhestand. Nicht unser Horst, bei bester Gesundheit, das soll noch viele Jahre so bleiben,
startet er noch Mal voll durch. Als einer der trainingsfleißigsten Spieler im Verein führt er die 3. Mannschaft
an Punkt 1 durch die neue Saison.

 

Horst hat das Tischtennisspielen nicht im Odenwald gelernt, sondern in seiner Heimat Saarland beim SV Wiltingen. Dort begann er mit 11 Jahren mit dem  Training. Schnell stellte sich sein Talent heraus und
er konnte am Rundenbetrieb und Turnieren teilnehmen. Dies tat er überaus erfolgreich.

  

 

1970 war er Schüler, später auch Jugendmeister, 1972 gewann er die Bezirksrangliste. Auch im Senioren-bereich war er erfolgreich. Mit seinen Spielkameraden gelang ihm das
Kunststück von der 2. Kreisklasse bis in die Bezirksliga aufzusteigen. Dies war auch die höchste Klasse, die Horst gespielt hat.

 

1986 wechselte er nach Dossenheim und ein Jahr später nach Auerbach. Dort war viele Jahre erfolgreich am Tisch gestanden, berüchtigt für seine Aufschläge als Linkshänder, zuletzt in der Kreisliga.

 

 

2008 dann der Wechsel zu uns nach Mitlechtern. Hier fand er die
idealen Trainingsbedingungen, die er sich immer gewünscht hat, wurde herzlich in der 2. Mannschaft auf-

genommen und feierte mit ihr auch schon einen unerwarteten Aufstieg.

 

In der Saison 2010/2011 stand man nach der Vorrunde im hinteren Drittel der Tabelle, mit Gerald und Arthur wurde damals die 2. Mannschaft verstärkt und mit einer beispiellosen Serie konnte der dritte Tabellenplatz erobert werden und der Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt gemacht werden. In der  letzten Saison erreichte er mit seiner Mannschaft die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse.

 

 Horst, wir wünschen dir bei guter Gesundheit noch viele schöne Jahre
beim Tischtennis und bei der SG 03!

 

Bericht: Dirk Schulz

 

Ein SG 03'ler und ein TTG'ler on Tour in Deutschland

 

Vom Winde verweht

oder Deutschland

mit dem Drahtesel
entdecken

SG 03 on Tour
Bericht SG 03 on Tour Radtour Deutschlan
Adobe Acrobat Dokument 8.0 MB

Saison 16/17

Die "Erste" der SG 03 Mitlechtern in der Saison 16/17 v.l.n.r.: Wolfgang Blümle, Alexander Karow, Mario Zecic, Dirk Mühlbayer,  Andreas Lautenbach und Peter Ripper
Die "Erste" der SG 03 Mitlechtern in der Saison 16/17 v.l.n.r.: Wolfgang Blümle, Alexander Karow, Mario Zecic, Dirk Mühlbayer, Andreas Lautenbach und Peter Ripper

Bezirksliga Gr. 4
Bezirk Süd

 


 Mannschaftsführer:
 Dirk Mühlbayer


  Gruppengegner:

  TSK SW Rimbach I
  TV 07 Stockheim I
  TTC Heppenheim III
  SV 1972 Ober-Hainbrunn I
VfR Fehlheim 1929 III

SV 1893 Nieder-Liebersbach I
TV 1958 Beerfelden I

TSV Ellenbach 1913/65 I
  SV Kirschhausen 1921 I
   TV 1908 Wersau I
TV 1891 Bürstadt I



  Partien der Vorrunde 16/17:

Sa. 10.09.16 gegen Fehlheim 9:5
Sa. 17.09.16 gegen Stockheim 9:6
Fr. 30.09.16 in Wersau 9:5
  Sa. 08.10.16 gegen Ellenbach 5:9

Sa. 15.10.16 gg. Kirschhausen 9:6
Fr. 04.11.16 in Beerfelden 4:9
Sa. 12.11.16 in Nd.-Liebersbach 3:9

So. 20.11.16 in Bürstadt 3:9
Fr. 25.11.16 in Ober-Hainbrunn 8:8
Sa. 26.11.16 gegen Heppenheim 8:8

Fr. 02.12.16 gegen Rimbach 2:9

 


 

Mannschaftaufstellung Rückrunde
SG 03 I
mit Links zu den aktuellen Ergebnissen der Saison 16/17:


1. Andreas Lautenbach*

   2. Peter Ripper*

 

  3. Mario Zecic*

 

4. Alexander Karow*

 

  5. Wolfgang Blümle*


  6. Dirk Mühlbayer*


 


Spielerranglisten VR*

Paarkreuz-Ranglisten VR*

 

  Doppel-Ranglisten VR*

Bilanzübersicht VR*

 

 

Saison 16/17

Die "Zweite" der SG 03 Mitlechtern in der Saison 16/17 v.l.n.r.: Karl-Heinz Kneißl, Dirk Schulz, Michael Heumann, Bernd Rettig, Gerald Rettig und Manschaftskapitän Marco Kreuzer
Die "Zweite" der SG 03 Mitlechtern in der Saison 16/17 v.l.n.r.: Karl-Heinz Kneißl, Dirk Schulz, Michael Heumann, Bernd Rettig, Gerald Rettig und Manschaftskapitän Marco Kreuzer

 

 Kreisliga
  Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführer:
Marco Kreuzer
 

 

Gruppengegner:

  TV 1891 Bürstadt III

  TTG Bonsweiher I
TV 1907 Ober-Laudenbach I
  TTC Bensheim I
TSV Hambach 1899 I
  SV Fürth II
  TSV RW Auerbach II

DJK SSG Bensheim III
  SG Nordheim-Wattenheim I
  SG Gronau I

  TTC 1957 Lampertheim IV

 


Partien der Vorrunde 16/17:

Mo. 05.09.16 gegen Lampertheim 9:5
Fr. 16.09.16 in Gronau 5:9

Mo. 19.09.16 gg. N.-Wattenheim 7:9
Di. 27.09.16 in Bonsweiher 9:6
So. 09.10.16 gg. DJK Bensheim 8:8
Fr. 14.10.16 beim TTC Bensheim 8:8
Mo. 31.10. gg. Ober-Laudenbach 9:6
Fr. 11.11.16 in Auerbach 9:3
Mo. 14.11.16 gegen Fürth 9:5
Fr. 25.11.16 in Hambach 5:9

Mo. 28.11.16 gegen Bürstadt 9:3

 

Mannschaftaufstellung SG 03 II
Rückrunde mit Links zu den aktuellen Ergebnissen der Saison 16/17

 

 

1. Bernd Rettig*

 

2. Michael Heumann*

 

3. Karl-Heinz Kneißl*

4. Gerald Rettig'


5. Marco Kreuzer*

6. Dirk Schulz*

 



Spielerranglisten VR*

Paarkreuz-Ranglisten VR*
 
Doppel-Ranglisten VR*

 

Bilanzübersicht VR*

 

                                    

Saison 16/17

Die "Dritte" der SG 03 Mitlechtern in der Saison 16/17 v.l.n.r.: Horst Pütz, Marc Hochberger, Günther Treusch, Anja Schuhmann, Wolfgang Meister, Dieter Rettig
Die "Dritte" der SG 03 Mitlechtern in der Saison 16/17 v.l.n.r.: Horst Pütz, Marc Hochberger, Günther Treusch, Anja Schuhmann, Wolfgang Meister, Dieter Rettig

 

2. Kreisklasse Mitte

 Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführer:
 Marc Hochberger



  Gruppengegner:

   TSV Lindenfels 1899 I
  TTC Gadernheim II
  KG Wald-Erlenbach II
VfL Bensheim III

TSV RW Auerbach V
  FSV 1054 Erlenbach I
  SV Kirschhausen 1921 V
  DJK SSG Bensheim IV(Z)
  SG Gronau III

TSV 1893 Reichenbach III
 


Partien der Vorrunde 16/17:

Fr. 09.09.16 in Reichenbach 8:8
Fr. 16.09.16 gegen Gronau III 9:0
Mi. 26.09.16 gegen Auerbach 9:5
Sa. 01.10.16 in Kirschhausen 9:0
Fr. 07.10.16 in Wald-Erlenbach 9:2
Mo. 10.10.16 gg. VfL Bensheim 9:2
Fr. 04.11.16 in Gadernheim 9:2

Mo. 07.11.16 gegen Lindenfels 9:1
Mo. 21.11.16 gg. DJK Bensheim 9:3
Fr. 02.12.16 in Erlenbach 9:3

 

 

 


  Mannschaftsaufstellung Rückrunde SG 03 III mit Links zu den aktuellen Ergebnissen der Saison 16/17:

 

 

1. Horst Pütz*


2. Marc Hochberger*

 

3. Wolfgang Meister*

 

4. Anja Schuhmann*

 

5. Günther Treusch*

 
6. Dieter Rettig*


 

 

 

Spieler-Ranglisten VR*

Paarkreuz-Ranglisten VR*

Doppel-Ranglisten VR*

 

Bilanzübersicht VR*

 

 

Saison 16/17

 

3. Kreisklasse Ost

 Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführer:
Günter Gräf



  Gruppengegner:

   SV Fürth III(Z)
  TSV 1904 Weiher II
  SKG Löhrbach I
SV 1896 Mörlenbach II(Z)

TSK SW Rimbach VI
  TSV Ellenbach 1913/65 IV
  TSV 1893 Reichenbach IV

SV Blau-Weiss Beedenkirchen II

KSG Kreidach IV

SG Wald-Michelbach II

TTC 1955 Hornbach III

 



Partien der Vorrunde 16/17:

Mo. 05.09.16 gegen Fürth 0:7

Di. 13.09.16 in Weiher 7:5
Mo. 19.09.16 in Hornbach 7:0
Mo. 26.09.16 gg. Beedenkirchen 3:7

Fr. 07.10.16 in Ellenbach 2:7
Mo. 10.10.16 gegen Reichenbach 3:7

Mi. 12.10.16 in Rimbach 7:2

Mo. 07.11.16 gegen Mörlenbach 0:7

Fr. 18.11.16 in Löhrbach 2:7

Mo. 21.11.16 gg. W.-Michelbach 7:3

Fr. 02.12.16 in Kreidach 2:7

 

 


  Mannschaftsaufstellung Rückrunde SG 03 III mit Links zu den aktuellen Ergebnissen der Saison 16/17:

 

 

 

1. Horst-Peter Knecht*

 

2. Günter Gräf*

 

3. Peter Kunzke*

 

4. Regina Tafat*

 

5. Peter Steingrüber*

 

6. Joachim Kluge*

 

7. Sascha Knecht*

 

8. Philipp Trautmann*

 

9. Willi Knecht'

 

10. Yasmina Tafat*

 

11. Jochen Hirsch*

 

 

 

Spieler-Ranglisten VR*

Paarkreuz-Ranglisten VR*

Doppel-Ranglisten VR*

 

Bilanzübersicht VR*

 

 

Saison 16/17

  

  1. Kreisklasse Schüler Gr.1

  Kreis Bergstraße

 

 Jugendleiter:
Gerald Rettig

 

Mannschaftskontakt:

Günter Gräf

 


Gruppengegner:

   TTC 1950 Groß-Rohrheim II
  TSV 1893 Reichenbach I
  TV 1891 Bürstadt III
  SG Wald-Michelbach II
  VfR Fehlheim 1919 IV

SKG Zell I
  SV Kirschhausen 1921 I



Partien der Vorrunde 16/17:

Do. 08.09.16 in Wald-Michelbach 2:8

Sa. 24.09.16 in Groß-Rohrheim 6:4
Fr. 30.09.16 gegen Bürstadt 10:0

Fr. 07.10.16 in Zell 10:0

Fr. 14.10.16 gegen Fehlheim 8:2

Fr. 04.11.16 gegen Kirschhausen 8:2
Fr. 18.11.16 gegen Reichenbach 6:4
  

 


Mannschaftsaufstellung Schüler I
Rückrunde mit Links zu den aktuellen
Ergebnissen der Saison 16/17:


1. Nadya Tafat*

 

2. Johannes Steinmann*

 

3. Silas Pfeifer*


  4. Silas Brecht*

 

 

 

Spielerrangliste VR*

Paarkreuz-Ranglisten VR*

Doppel-Rangliste VR*

Bilanzübersicht VR*

 

Saison 16/17

 

1. Kreisklasse Gr. 2 Schüler

  Kreis Bergstraße

 

 Jugendleiter:
Gerald Rettig

 

Mannschaftskontakt:

Yasmina Tafat

 


Gruppengegner:

  VfR Fehlheim 1929 V
  TSV RW Auerbach III
  SG Wald-Michelbach III
  SG Wald-Michelbach IV
  TTC Heppenheim I

  TTC 1950 Groß-Rohrheim III
  TSK SW Rimbach II

TTC 2010 Lorsch II



Partien der Vorrunde 16/17:

Fr. 09.09.16 gg. Wald-Michelbach 2:8
Sa. 24.09.16 in Heppenheim 5:5
Fr. 30.09.16 gg. Groß-Rohrheim 2:8

Fr. 07.10.16 gegen Rimbach 4:6

Fr. 14.10.16 gg. Wald-Michelbach 4:6
Sa. 12.11.16 in Fehlheim 0:10 NA

Mo. 21.11.16 in Lorsch 9:1

Fr. 02.12.16 gegen Auerbach 5:5
  

 

 

 

Mannschaftsaufstellung Schüler II
Rückrunde mit Links zu den aktuellen
Ergebnissen der Saison 16/17:

 

 

1. Jannis Hirsch*

 

2. Jean-Marc Emmerich*


  3. Elias Schaab*

 

4. Simon Arnold*


  5. Lukas Benjamin Emig*

 

 

 

 

 

Spielerrangliste VR*

Paarkreuz-Ranglisten VR*

Doppel-Rangliste VR*

Bilanzübersicht VR*

 

 

Saison 16/17

 

 2. Kreisklasse Schüler

  Kreis Bergstraße

 


Mannschaftsführerin:
Michael Heumann



  Gruppengegner:

   TSV Ellenbach 1913/65 (SC)
  TTC Bensheim I

TSK SW Rimbach III

SKG Ober-Mumbach I

SG 1946 Hüttenfeld I
  TSK SW Rimbach IV
  DJK SSG Bensheim II

TTC 1950 Gro0-Rohrheim (SiA)

 



Partien der Vorrunde 16/17:

Fr. 09.09.16 gegen Ellenbach 1:9

Fr. 23.09.bei der DJK Bensheim 0.10
Fr. 30.09.16 gg. Groß-Rohrheim 0:10
Fr. 07.10.16 gg. Ober-Mumbach 6:4

Mi. 12.10.16 in Rimbach 0:10 NA
Sa. 12.11.16 beim TTC Bensheim 8:2

Sa. 26.11.16 in Rimbach 0:10

Fr. 02.12.16 gegen Hüttenfeld 0:10

 

 

 

 


  Mannschaftsaufstellung Rückrunde SG 03 III mit Links zu den aktuellen Ergebnissen der Saison 16/17:

 

 

 

1. Luisa Knecht*

 

2. Mia Flatt*

3. Giuliano Maiolo*

 

4. Lotte Marie Fischer*

 

5. Frieda Amelie Schaab*

 

6. Eric Müller*

 

7. Lukas Heumann*

 

8. Emma Heumann*

 

9. Sander Brecht*

 

10. Elias Werner*

 

11. Lars Klein*

 

 

 

 

 

Spieler-Ranglisten VR*

Paarkreuz-Ranglisten VR*

Doppel-Ranglisten VR*

 

Bilanzübersicht VR*