TSV 1893 Reichenbach II - SG 03 Mitlechtern III 4:6* (Mi. 21.02.24)

 3. Mannschaft(14. Spieltag 23/24) 2. Kreisklasse Ost 1

 

 Dritte nimmt auch die schwere

Hürde beim TSV Reichenbach


Die dritte Vertretung der SG 03 Mitlechtern bleibt auch nach dem Auswärtsspiel

in Reichenbach in der Rückrunde ohne Niederlage und wahrt seinen minimalen Vorsprung auf den einzigen noch übrig gebliebenen Verfolger, den SV Kirsch-hausen. Den Showdown gibt’s dann am 23.03.24 in Kirschhausen. Vorher muss

die SG 03 aber noch einige knifflige Aufgaben in Hornbach und gegen Kreidach bewältigen.

 

Die erste Hürde nahm die Truppe um Mannschaftsführer Wolfgang Blümle jetzt im Lautertal beim unangenehm zu bespielenden TSV Reichenbach, der mit seinen vier Materialspielern im Hinspiel dem Tabellenzweiten die bisher einzige Niederlage (3:6) beigebracht hatte.

 

 

Die Mitlechterner hatten sich personell gegenüber der Vorrundenniederlage verändert,

für die privat verhinderte Regina Tafat gab Dieter Bechtel sein Debüt und für Anna Schuhmann, die bei der Vierten gebraucht wurde, spielte Youngster Silas Pfeifer.

 

Wie erwartet wurde es die knifflige Aufgabe für die SG 03, dass zeigte sich schon in

den Eröffnungsdoppeln, denn Dieter Bechtel und Horst Pütz gerieten schnell mit 0:2

in Rückstand, gewannen dann mit Ach und Krach den dritten und vierten Satz mit

10:12 und 9:11, um dann im Entscheidungssatz doch noch mit 1:11 zu dominieren.

Auch das Doppel Nummer 2 mit Wolfgang Blümle und Silas Pfeifer brauchte drei

Sätze um sich zu finden und sich auf Jährling/Götz einzustellen. Nach dem 1:2 Satz-rückstand hatten sie ihren Gegner dann in den folgenden zwei Durchgängen sicher

im Griff.

 

 

Im ersten Einzel ließ Blümle seinem Gegenüber Renkel nicht den Hauch einer

Chance und gewann locker mit 3:0. Dieter Bechtel fand beim 0:3 gegen Hossner überhaupt nicht in sein Spiel und musste den ersten Punkt der Hausherren zu
lassen. Pfeifer war seine Nervosität beim ersten Auftritt gegen Jährling sofort

anzusehen, er spielte auch nach eigener Aussage hinterher nicht sein Spiel und

musste seinem Gegner nach vier gespielten Sätzen gratulieren.

 

Pütz musste sich dann fünf Durchgänge lang quälen, um Götz mit 3:2 zu bezwingen

und auf 4:2 für Mitlechtern zu stellen. Doch die Gastgeber kamen durch Renkel (3:0) gegen Bechtel zurück, aber Blümle gestattete Hossner gerade mal 11 Punktgewinne

in drei Sätzen und sicherte zumindest den Punktgewinn für Mitlechtern. Pütz verlor

dann gegen Jährling mit 1:3 und somit lag die ganze Last im letzten Einzel des

Abends auf dem jungen Pfeifer.

 

Doch Silas zeigte sich wie ausgewechselt, taktisch gut vorbereitet und weniger nervös

ließ er Götz beim 7:11, 8:11 und 2:11 keine Chance und holte den Siegpunkt zum umjubelten 6:4 Auswärtserfolg. Damit zeigte sich das Nachwuchstalent der SG 03

gut erholt von seinem Kreuzbandriss und empfahl sich für weitere Einsätze in den höheren Teams.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

SV 1896 Mörlenbach III - SG 03 Mitlechtern IV 0:6* (Fr. 23.02.23)
 4. Mannschaft(14. Spieltag 23/24) 3. Kreisklasse Ost 2

 

 

Vierte mit lockerem Sieg

beim Tabellenvorletzten


Im Schongang kam die SG 03 beim SV Mörlenbach III zu einem 6:0 Kantersieg

und gaben dabei nur einen Satz ab.

 

Schon zu Beginn in den Doppeln waren die Gastgeber chancenlos, die Paarungen

Silas Pfeifer/Horst-Peter Knecht und Anna Schuhmann/Dieter Rettig wurden
souverän in drei Sätzen nach Hause gebracht. Im vorderen Paarkreuz gewann Schuhmann 3:0 gegen Shamoun, nur Pfeifer verlor gegen Salman den dritten Satz

und gestattete dem Heimteam den „Ehrensatz“.

 

 

Die Begegnungen des hinteren Paarkreuzes von Rettig und Mannschaftsführer

Knecht brachten dann schon das schnelle Ende der Partie. Beide gewannen ihr

Einzel gegen Hall und Rhein jeweils mit 3:0.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

TTC 1957 Lampertheim III - SG 03 Mitlechtern I 5:9* (Fr. 23.02.24)
 1. Mannschaft(15. Spieltag 23/24) Bezirksliga Gr. 1

 
 

Zweiter Sieg in Folge

 

 Die Tischtennisspieler der ersten Mannschaft sind noch lange nicht

abgeschrieben. Auch im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten

TTC Lampertheim zeigten sie eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Allen voran Miles Rettig und Matthias Schork. Sie konnten alle ihre

Spiele gewinnen.  

 

Auch die zwei Doppelgewinne von Lautenbach/Zeeb und Klotz/Schork

gegen Adams/Wagner und Minich/Hoffmann waren wichtig für den Spiel-

verlauf. Lediglich das Doppel Rettig/Ripper gegen Lochbühler/Metzger

wurde deutlich verloren.

 

 

Christian Zeeb mußte als erstes gegen Lochbühler an die Platte. Es war ein offener Schlagabtausch das Lochbühler mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Unserem Punkt

eins, Andreas Lautenbach ging es ähnlich. Er verlor das Spiel ebenso mit 1:3. Nun

war das mittlere Paarkreuz an der Reihe. Thomas Klotz duellierte sich gegen bis

dato noch Sieglosen Daniel Wagner. Man merkte schon am Anfang, dass Klotz

gegen Wagner große Probleme hatte. Es wirkte planlos. Er verlor deutlich mit 0:3.

 

Miles Rettig musste im Anschluss gegen Minich über die volle Distanz gehen eher

er im fünften Satz das Spiel mit 4:11 für sich entscheiden konnte. Im hinteren Paar-

kreuz hatte Peter Ripper das Glück nicht auf seiner Seite. Er verlor knapp gegen

Hofmann im Entscheidungssatz mit 11:5. Im Anschluss siegte der sehr stark

spielende Matthias Schork gegen Metzger mit 7:11, 1:11 und 7:11. Nach dem

ersten Durchgang stand es 5:4 für Lampertheim.

 

 

Wie schon gegen TV Bürstadt zeigte die Mannschaft im zweiten Durchgang große

Moral und kämpfte sich beeindruckend zurück ins Spiel. Den Anfang machte Andreas Lautenbach mit einem Sieg gegen Lochbühler. Auch Christian Zeeb ging gegen

Adams mit 1:3 als Sieger von der Platte. Miles Rettig spielte an diesem Abend sehr konzentriert und effizient. Er gewann gegen Wagner deutlich mit 3:0. Thomas Klotz

zeigte an diesem Abend nicht sein bestes Tischtennis. Durch Kampf und Willens-

stärke konnte er jedoch gegen Minich knapp im fünften Satz gewinnen.

 

Im letzten Spiel des Abends zeigte Matthias Schork gegen den unangenehm

spielenden Hofmann sein Können. Er gewann das Spiel mit 3:2 und sicherte

seiner Mannschaft den zweiten Sieg in Folge.

 

Mit 10:20 Punkten belegt man im Moment Platz 9 und damit einen direkten

Abstiegsplatz. Der SV Fürth mit 12:14 Punkten, TTC Hornbach mit 13:17

und der TV Bürstadt mit 13:15 Punkten liegen noch in Reichweite.

 

 Das nächste wichtige Spiel ist am Freitag um 20:00 Uhr beim TTC TOPSPIN

Lorsch II.

 

SG 03 Punkte: Lautenbach/Zeeb, Klotz/Schork, Lautenbach, Zeeb, Rettig (2),

Klotz, Schork (2)

 

Bericht: Thomas Klotz

 

 

SG 03 Mitlechtern V - SKG Ober-Mumbach II 1:6* (Fr. 23.02.24)
 5. Mannschaft(16. Spieltag 23/24) 3. Kreisklasse Ost Gr. 1

 

 

Fünfte: Das innovativste

SG 03-Team

 

Zumindest was das Erfassen der Spielergebnisse betrifft. Käpt'n Joscha

Freßdorf erfasst, statt auf dem Spielberichtsbogen, die Spielerergebnisse

sofort auf seinem Tablet und auf click-tt lassen sich dann die Spielstände

live abrufen.

 

 Bei dem Spiel an den Tischen muss man leider weiterhin auf einen Punktgewinn

warten. Das war auch beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Ober-

Mumbach am Freitag der Fall. Zum ersten Mal mit Günther Treusch, verlor man

glatt mit 1:6, wobei der eine oder andere Punkt noch drin gewesen wäre.

   

 

Das neue Doppel 1 Treusch/Gräf schlug sich gut gegen Kuhnt/Wedel. Die ersten

drei Sätze waren stark umkämpft(13:15, 9:11,11:9) doch nach dem vierten Satz(5:11)

musste man den Mumbachern zu ihrem Sieg gratulieren. Erst im fünften Satz verlor

unser Doppel 2 Pfeifer/Freßdorf gegen Dörsam/Lukas(2:11, 11:6, 8:11, 11:8, 7:11).

 

In seinem ersten Spiel für die "Fünfte" verlor Günther Treusch gegen den Routnier

Hans Dörsam. Nach gutem Beginn(11:3) kam Dörsam immer besser auf und gewann

mit 3:1 Sätzen. Keine Chance ließ Markus Kuhnt unserem Punkt 2, Tobias Pfeifer

(6:11, 3:11, 5:11). 

 

 

Den einzigen SG 03-Punkt holte unser "Oldie but Goodie" Günter Gräf, er

besiegte in einem langen und kräftezehrenden Fünf-Satz-Match Lukas Rolf

(6:11, 5:11, 13:11, 11:8, 11:8). Joscha Freßdorf musste zwischenzeitlich seine

1:3 Satzniederlage gegen Jannick Wedel in sein Tablet eintragen.

 

Durch den Sieg von Gräf kam Treusch zu seinem zweiten Einsatz. Er musste 

gegen Markus Kuhnt ran, gegen den er schon viele spannende Matches in der Vergangenheit gespielt hatte(mal gewonnen, mal verloren). Diesmal behielt

Kuhnt die Oberhand mit einem 3:2 Satzsieg(11:9, 6:11, 11:7, 4:11, 7:11).

 

Damit war der Mumbacher 6:1 Sieg besiegelt. Im SG 03-Vereinsheim lud man

die Gäste noch zu einem Bierchen ein, wozu später noch unsere "Vierte", nach 

ihrem 6:0 Sieg in Mörlenbach, dazukam.

 

 

SG 03 Mitlechtern I - TV 1891 Bürstadt II 9:6* (Sa. 17.02.24)
 1. Mannschaft(14. Spieltag 23/24) Bezirksliga Gr. 1

 
 

Erste: Wichtiger 9:6 Sieg

gegen den TV Bürstadt II


Erfolgsgarant waren an diesem Abend das vordere Paarkreuz um Andreas
Lautenbach und Christian Zeeb. Sie konnten alle vier Einzel gewinnen. Auch

Thomas Klotz und Dirk Mühlbayer konnten alle ihre Spiele für sich entscheiden.

Zum Auftakt standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel gegenüber. Hier mussten Lautenbach/Zeeb eine knappe Niederlage gegen Morweiser/Brüderl mit 2:3 Sätzen hinnehmen. Auch Rettig/Mühlbayer verloren in einem engen Match mit 2:3 Sätzen

gegen Wieland/Kreuzer. Trotz einer 1:0 Satzführung verloren Klotz/Schork gegen

Koch/Herrmann mit 2:3.

 

 

Im Anschluss hatte es Andreas Lautenbach mit Brüderl zu tun. Lautenbach kam

mit der Spielweise gut zurecht und erzielte den ersten Punkt für seine Mannschaft.

Christian Zeeb hatte gegen Morweiser ein gutes Händchen und am Ende mit 3:1

Sätzen die Nase vorn. Eine 0:3 Satzniederlage musste danach Miles Rettig gegen

den erfahrenen Koch einstecken. Ein hartes Stück Arbeit hatte Thomas Klotz bei

seinem 3:2 gegen Wieland zu verrichten. Nun war das hinterer Paarkreuz an der

Reihe. Matthias Schork fand gegen Herrmann nicht ins Spiel. Er verlor deutlich mit

0:3. Dirk Mühlbayer kämpfte lange gegen Kreuzer bis er den fünften Satz knapp mit

12:10 gewinnen konnte. Die verlorenen drei Doppel konnte man bisher mit den tollen Einzelerfolge wieder aufholen. Zwischenstand nach dem ersten Durchgang 4:5.

 

Andreas Lautenbach konnte zu Beginn des zweiten Durchgangs das Duell gegen Morweiser mit 3:2 Sätzen knapp gewinnen. Auch das Spiel Christian Zeeb gegen

Brüderl war eine sehr enge Kiste, dass mit 3:2 für Mitlechtern endete. Nach

anfänglichen Schwierigkeiten konnte Miles Rettig die Partie gegen Wieland noch

mit 3:1 für sich entscheiden. Auf dem falschen Fuß erwischte Thomas Klotz seinen Gegner Koch beim überzeugenden 3:0-Erfolg. Mit diesem Sieg sicherte er seiner Mannschaft den achten Punkt und damit das Unentschieden.

 

Jetzt wollte man das Spiel auch unbedingt gewinnen. Leider gab dann im Anschluss Matthias Schorknach gewonnenen ersten Satz gegen Adrian Kreuzer noch das Spiel

aus der Hand und verlor mit 1:3. Im letzten Einzelspiel des Abends zeigte Dirk

Mühlbayer ein tolles Spiel gegen Herrmann. Er gewann dies mit 3:1 und sicherte

seiner Mannschaft dadurch den zweiten Saisonsieg und wichtige Punkte gegen den Abstieg.

 Das nächste Spiel ist am Freitag um 19:45 Uhr beim TTC Lampertheim.

  SG 03 Punkte: Lautenbach (2), Zeeb (2), Rettig, Klotz (2), Mühlbayer (2)

Bericht: Thomas Klotz

 

 

SG 03 Mitlechtern I - TSV Ellenbach I 1:9* (Sa. 10.02.24)
 1. Mannschaft(13. Spieltag 23/24) Bezirksliga Gr. 1

 
 

Erste: Deutliche Niederlage

gegen den TSV Ellenbach


Dieser Abend war zum vergessen. Es lief einfach nichts zusammen. Den

Ehrenpunkt erspielte Mannschaftsführer Thomas Klotz.

Alle drei Doppel gingen bereits zu Beginn des Spiels an den Gegner. Lautenbach/

Zeeb verloren gegen Löffler/Trautmann. Rettig/Ripper und Klotz/Schork mußten

die Überlegenheit von Arnold/Lampert sowie Wecht/Gustavus anerkennen.

 

Andreas Lautenbach spielte nicht effizient genug gegen Arnold. Er mußte sich

deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Im Anschluss spielte Christian Zeeb gegen

den Top-Spieler Löffler. Zeeb zeigte eine sehr gute Leistung. Leider verlor er

das Match im fünften Satz mit 6:11. Miles Rettig stritt sich mit Wecht um die

Punkte. Aber auch er ging mit 1:3 Sätzen als Verlierer von der Platte. Thomas

Klotz zeigte gegen Trautmann sein Können. Er dominierte das Spiel und siegte

deutlich mit 3:0.

 

Das hintere Paarkreuz um Matthias Schork und Peter Ripper konnten gegen

Gustavus und Lampert nicht mithalten und verloren mit 0:3 Sätzen. Im letzten

Spiel des Abends duellierten sich Andreas Lautenbach und Jannik Löffler.

Lautenbach konnte lediglich einen Satz gewinnen. Er verlor mit 1:3. Die 1:9

Niederlage war somit besiegelt. Eigentlich wollte man gegen Ellenbach sehr

gut mithalten, da erfahrungsgemäß die Spiele gegen Ellenbach eher knapper

verlaufen. Aber an diesem Abend lief leider gar nichts zusammen.

Das nächste Spiel ist am Samstag, 17.02.24 um 18:30 Uhr in der Pfalzbach-

halle gegen TV Bürstadt.

 SG 03 Punkte: Klotz

 

Bericht: Thomas Klotz

 

 

TSK SW Rimbach III - SG 03 Mitlechtern II 1:6* (Sa. 10.02.24)
 2. Mannschaft(11. Spieltag 23/24) Kreisliga Ost

 

Zweite: Deutlicher Sieg

    beim Derby in Rimbach


Mit gemischten Gefühlen und einer ordentlichen Portion Respekt fuhr die

Zweite ohne ihren Spitzenspieler Peter Ripper, der in der Ersten aushelfen

musste, zum Derby nach Rimbach.

 

Als Ersatz bei Mitlechtern war eigentlich Daniel Riese eingeplant, doch der fiel

mit fiebrigem Infekt aus, so dass Wolfgang Blümle für ihn einsprang, der sich

aber auch mit einer Erkältung rumschlug. Aber auch bei den Gastgebern fehlten

die Burkert-Zwillinge, die in der Nähe von Fulda mit ihrer Jugendmannschaft

unterwegs waren und Roland Frei musste verletzungsbedingt passen.

 

 

Für Rimbach zerplatzen damit schon vor der Partie die letzten Hoffnungen doch

noch in den Kampf um Platz 2 eingreifen zu können wie Seifenblasen, während

die SG 03 am Ende etwas für das Spielverhältnis tat. Dafür sorgten nicht nur zu

Beginn der Partie die Doppelpaarungen von Mitlechtern, auch das vordere Paar-

kreuz mit Dirk Mühlbayer und Kalle Kneissl zeigte an diesem Samstag eine bären-

starke Leistung und holte drei souveräne Einzelerfolge gegen Möbius und Werni.

 

Zwar gewannen Bechtel/Blümle ihr Doppel gegen Schmitt/Schiestl nach einem

6:10 doch recht glücklich mit sechs Punkten in Serie im Entscheidungssatz, im

Einzel blieb Dieter Bechtel dann beim 3:1 gegen Schiestl trotz verlorenen ersten

Satzes relativ ungefährdet.

 

Einzig und allein Blümle gestattete den Hausherren den Ehrenpunkt, beim 2:3

kämpfte er sich immerhin in den fünften Satz, den dann sein Gegenüber Walter

„Boss“ Schmitt aber mit 11:6 gewann. Am Ende änderte dies aber nichts am

klaren 6:1 Erfolg für Mitlechtern

 

Bericht: Wolfgang Blümle           

 

 

SG 03 Mitlechtern IV - FSV 1954 Erlenbach IV 6:2* (Mo. 05.02.23)
 4. Mannschaft(11. Spieltag 23/24) 3. Kreisklasse Ost 2

FSV 1954 Erlenbach II - SG 03 Mitlechtern IV 6:4* (Fr. 09.02.24)
 4. Mannschaft(12. Spieltag 23/24) 3. Kreisklasse Ost 2

 
 

Vierte: Im Doppelpack

 

      gegen Erlenbächer


Als letzte Mannschaft der SG 03 griff die Vierte in der 3. Kreisklasse gegen
den FSV Erlenbach IV ins Geschehen ein. Hatte man in der Vorrunde noch

in Erlenbach remisiert, so sprang beim Rückrundenauftakt an heimischen

Tischen ein klarer und verdienter 6:2 Heimsieg raus.

 

Natürlich hat sich personell bei der Truppe um Mannschaftsführer Horst-Peter

Knecht doch einiges verändert, so spielt jetzt Youngster Silas Pfeifer nach

seinem überstandenen Kreuzbandriss im vorderen Paarkreuz und auch Regina

Tafat und Anna Schuhmann können je nach Bedarf aushelfen, sofern sie nicht

in der Dritten spielen müssen.

 

 

Verkraften muss Knecht in nächster Zeit den Ausfall von Bernd Bechtel, der krankheitsbedingt nicht an die Tische kann. Im Spiel gegen den Tabellenneunten

wurde er bestens von Schuhmann vertreten, die auch beide Einzel gegen Schäfer

(3:0) und Kerner im Entscheidungssatz gewann. Auch im Doppel an der Seite von

Dieter Rettig hielt sie sich gegen Schäfer/Helfert (3:1) schadlos. Für den optimalen Doppelauftakt sorgten zu Beginn dann zudem noch Pfeifer/Knecht, die ohne Satz-

verlust gegen Kerner/Rabeneck erfolgreich blieben.

 

Pfeifer eröffnete die Einzelspiele gegen Kerner mit dem Verlust des ersten Durch-

ganges, die fehlende Spielpraxis war ihm deutlich anzumerken, danach dominierte

er aber die nächsten Sätze klar und deutlich. Nach Schuhmanns 4:0 kamen die

Gäste besser ins Spiel und verkürzten durch Helfert und Rabeneck, die sich gegen

Knecht und Rettig durchsetzen konnten. Doch Pfeifer in drei Sätzen gegen Schäfer

und Schuhmann gegen Kerner machten den Sack für Mitlechtern zu.

 

 

Beim Tabellenführer FSV Erlenbach II schrammte die Truppe knapp an einer Überraschung vorbei, nach genau zwei Stunden Spielzeit mussten sich Regina

Tafat, Silas Pfeifer, Anna Schuhmann und Horst-Peter Knecht hauchdünn mit 4:6 geschlagen geben. Entscheidend waren die Doppel zu Beginn der Partie, da

gewannen die Gastgeber beide, in den anschließenden Einzeln waren die

Mitlechterner gleichwertig.

 

Während Tafat/Schuhmann eine glatte Niederlage gegen Andolfatto/Czipka

kassierten, hatten Pfeifer/Knecht bei einer 2:1 Satzführung den Ausgleich auf

den Schlägern, doch am Ende hatten Stielow/Bitsch im Entscheidungssatz mit

11:7 die Nase vorne. In den Einzeln überragte Youngster Pfeifer, der wie schon

gegen Erlenbachs Vierte, auch gegen Andolfatto und Czipka siegreich blieb.

 

 

Nervenstark wandelte er einen 0:2 Rückstand gegen Erlenbachs Einser Andolfatto

in einen 3:2 Erfolg um und auch gegen Czipka, der mit einem neuen Schläger

spielen musste, gewann er mit 3:1 und läutete beim 2:5 Spielstand eine kleine

Aufholjagd ein. Tafat verlor zwar den ersten Satz mit 11:13 gegen Czipka, doch

nach dessen Schlägerbruch, gewann sie deutlich in vier Durchgängen.

 

Schuhmann haderte bei ihrer 10:12 Niederlage im fünften Satz gegen Bitsch ein

wenig mit dem Kantenglück ihres Gegners, gegen Stielow blieb sie dann aber mit

3:1 erfolgreich. Ausgerechnet Kapitän Knecht agierte an diesem Abend glücklos

und verlor vier seiner acht Sätze gegen Stielow und Bitsch allesamt in der

Verlängerung, so dass am Ende die unglückliche Niederlage feststand.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

TTC 1955 Hornbach I - SG 03 Mitlechtern I 8:8* (Fr. 02.02.24)
 1. Mannschaft(12. Spieltag 23/24) Bezirksliga Gr. 1

 
 

Gegen Hornbach nur

 ein Unentschieden

 
Mit 8:8 in den Spielen und mit 32:30 Sätzen trennten sich die Spieler der
SG Mitlechtern I beim Auswärtsspiel am Freitagabend vom TTC Hornbach I.

Rund 220 Minuten dauerte das Match, ehe das Schlussdoppel Lautenbach/

Zeeb das Unentschieden einfuhr. Einen großen Beitrag zur Punkteteilung

leistete Thomas Klotz, der in seinen Spielen ungeschlagen blieb.

Rettig/Ripper mußten als erstes gegen das Doppel eins Arnold/Kessler an den

Tisch. Dies wurde deutlich mit 0:3 verloren. Währenddessen spielte unser erstes

Doppel, Lautenbach/Zeeb gegen Vester/Flößer. Es war ein ausgeglichenes Spiel.

Jedoch konnten Andreas und Christian das Match mit 3:1 gewinnen. Unser fest eingespieltes Doppel drei Klotz/Schork harmonierten sehr gut und gewannen

deutlich gegen Schmitt/Römer mit 3:0. 

 

 

Das erste Einzelspiel des Abends bestritt Zeeb gegen den Hornbacher Spitzen-

spieler Arnold. Nach dem gewonnenen ersten Satz für Zeeb lief dann nicht mehr

viel. Er verlor mit 1:3. Andreas Lautenbach zeigte anschließend ein sehr gutes

Spiel gegen Vester, dass er auch deutlich mit 3:0 Sätzen gewinnen konnte. Unser

jüngster Spieler, Miles Rettig mußte gegen Flößer als Verlierer von der Platte gehen. Thomas Klotz konnte gegen Harald Schmitt einen 0:2 Satzrückstand aufholen und

sogar das Spiel gewinnen. Nicht rund lief das Spiel für Peter Ripper gegen Kessler.

Hier mußte er eine deutlich 0:3 Satzniederlage einstecken. Matthias Schork kämpfte gegen seinen Gegner Römer bis in den fünften Satz. Dieser verlor er jedoch mit 7:11. Zwischenstand 5:4 für Hornbach.

 

Der zweite Durchgang startete mit den Spitzenspielern beider Mannschaften,

Lautenbach gegen Arnold. Andreas konnte bis in den fünften Satz Paroli bieten.

Diesen verlor er leider etwas unglücklich und mußte den Punkt dem Gegner über-

lassen. Auch Christian hielt gegen Vester gut dagegen. Aber auch er ging

anschließend mit 11:9, 12:10, 11:8 als Verlierer von der Platte. Zwischenstand 7:4.

Nun muß das mittlere Paarkreuz punkten, um zumindest noch die Chance auf ein Unentschieden zu erhalten. Dies taten sie auch. Miles gewann gegen Schmitt mit

1:3 Sätzen und auch Thomas Klotz gewann sein zweites Einzelspiel gegen Flößer

mit 2:3. Leider konnte dann Matthias nicht gegen Kessler gewinnen.

 

Hornbach hatte mit diesem Sieg das Unentschieden bereits gesichert. Wir waren

extrem unter Zugzwang. Peter Ripper spielte das letzte Einzelspiel gegen Römer.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte er mithilfe seiner Erfahrung die restlichen Sätze gewinnen und uns zum Schlußdoppel retten. Hier war nun unser Doppel eins Andreas Lautenbach und Christian Zeeb gefragt. Sie spielten gegen Arnold und

Kessler. Den ersten Satz gewannen sie deutlich mit 3:11. Danach folgte eine 11:8 Satzniederlage. Andreas und Christian zeigten daraufhin was in ihnen steckt. Sie

siegten mit 9:11 sowie mit 5:11 und holten das Unentschieden.

 Das nächste Spiel ist am Samstag, 10.02.2023 um 18:30 Uhr in der Pfalzbachhalle

gegen den Tabellenführer, TSV Ellenbach.  

  SG 03 Punkte: Lautenbach/Zeeb, Klotz/Schork, Lautenbach, Rettig, Klotz (2),

Ripper Zeeb

 

Bericht: Thomas Klotz

 

 

TSK SW Rimbach I - SG 03 Mitlechtern I 9:4* (Sa. 20.01.24)
 1. Mannschaft(11. Spieltag 23/24) Bezirksliga Gr. 1

 
 

Im Derby gegen Rimbach

setzte es eine Niederlage

 

Im ersten Spiel der Rückrunde mußte man zum Auswärtsspiel zum Nachbarn

nach Rimbach fahren. Schon zuvor stellte man sich auf eine sehr schwierige

Aufgabe ein. Kampf und Moral stimmte an dem Abend. Leider trat man mit einer Niederlage die Heimreise wieder an.

Den Auftakt machte das Doppel Rettig/Mühlbayer gegen Daud, Berk/Hennrich.

Im fünften Satz mußte man sich knapp geschlagen geben. Zeeb/Laudenbach hielten

sehr gut gegen Daud, Berkant/Dörr mit, mußten jedoch als Verlierer von der Platte

gehen. Unser Doppel drei Klotz/Schork siegten im Anschluss gegen Steiner/Krämer deutlich mit 0:3 Sätzen.

 

 

Das erste Einzel bestritt Zeeb gegen den Topspieler Berkant Daud. Zeeb spielte auf Augenhöhe. Daud zeigte dann im 4.Satz sein Können und gewann schlussendlich

auch das Spiel. Andreas Lautenbach hatte es anschließend mit dem jungen Daud,

Berk zu tun. Er verlor den 4. Satz unglücklich mit 10:12 und mußte den Punkt seinem Gegner überlassen. Thomas Klotz zeigte seinem Gegner Hennrich was in ihm steckt.

Er gewann deutlich mit 3:0. Youngstar Miles Rettig hatte gegen Dörr, der sehr unangenehm spielte, etwas Pech und verlor das Spiel mit 1:3 Sätzen.

 

Das hintere Paarkreuz um Matthias Schork und Dirk Mühlbayer konnten danach ausgeglichen Spielen. Dirk Mühlbayer verlor gegen Steiner leider wieder einmal im

fünften Satz. Im Gegenzug siegte Matthias Schork gegen Krämer deutlich in drei

Sätzen. Zwischenstand nach dem ersten Durchgang 6:3 für Rimbach. Noch war

das Spiel nicht verloren und man konnte noch herankommen.

 

 

Lautenbach spielte sein zweites Einzel gegen Berkant Daud. Auch Lautenbach

hielt gegen den Spitzenspieler sehr gut mit. Aber auch er verlor den 4. Satz knapp

mit 10:12 und somit das Spiel. Im Anschluss verlor Chistian Zeeb sehr knapp gegen

den jungen Daud im fünften Satz mit 2:11.

 

Um noch eine minimale Chance zum Unentschieden zu haben, mußte das mittlere Paarkreuz um Miles Rettig und Thomas Klotz punkten. Miles Rettig zeigte ein kampf-betontes Spiel das er verdient knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnte. An der Nachbarplatte konnte Klotz gegen Dörr nicht mithalten und verlor mit 3:1.

Nach knapp 3 Stunden trat man wieder die Heimreise an. Moral und Kampfgeist

haben gestimmt.


Das nächste Spiel findet am Freitag, 02.02.2024 um 20:00 Uhr gegen Hornbach, in Weiher, statt.

   SG 03 Punkte: Klotz/Schork, Rettig, Klotz, Schork

 

Bericht: Thomas Klotz

 

 

SG 03 Mitlechtern III - SKG Löhrbach II 6:0* (Mi. 24.01.24)

TSV 1904 Weiher I - SG 03 Mitlechtern III 0:6* (Fr. 26.01.24)

 3. Mannschaft(12. + 13 Spieltag 23/24) 2. Kreisklasse Ost 1

 

 Dritte fegt momentan wie 

ein Orkan durch die Liga


Der Tabellenführer Gadernheim und die SG 03 sind in der Rückrunde die

Mannschaften der Stunde, wobei die Mitlechterner jetzt schon drei Siege

im Neuen Jahr aufweisen können.

 

Zuerst wurde der zum damaligen Zeitpunkt direkte Verfolger aus Rimbach mit

einem deutlichen 6:1 in die Schranken gewiesen, jetzt folgten innerhalb von 48

Stunden zwei klare Erfolge gegen Löhrbach und Weiher. Im Heimspiel schickte

das Team um Mannschaftsführer Wolfgang Blümle die SKG Löhrbach ohne

Punktgewinn zurück ins Kallstädter Tal und auch beim TSV Weiher wurde dem

Gegner auf heimischen Tischen ein „White-Wash“ verpasst.

 

 

Im Heimspiel gelang den tapfer kämpfenden, aber überforderten Gästen aus

Löhrbach mit Sauer, Kohl, Dörsam und Reinhard nur ein einziger Satzgewinn

im vorderen Paarkreuz durch Kohl gegen Riese.

 

Ansonsten zeigten die favorisierten Gastgeber schon in den Doppeln wer Herr

im Hause ist. Danach beendeten Daniel Riese, Wolfgang Blümle, Horst Pütz

und Regina Tafat die einseitige Partie in der Rekordzeit von nur 56 Minuten.

 

 

In Weiher brauchte der Tabellenzweite nur eine Nuance länger, um den Neunten

der Tabelle, der nur zwei Punkte über dem Strich steht, auch mit 6:0 zu bezwingen.

Zu Beginn taten sich hier nur Horst Pütz und Regina Tafat in ihrem Doppel gegen

Huber/Schlee schwer und gewannen ganz knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz.

 

Daniel Riese und Wolfgang Blümle gaben sich bei ihrem klaren Erfolg gegen

Baierlein/Heckmann keine Blöße. Im vorderen Paarkreuz gelangen Blümle und

Riese zwei glatte Dreisatzsiege gegen Huber und Baierlein und erhöhten schnell

auf 0:4. Tafat und Pütz gestatteten danach ihren Gegnern Heckmann und Becke

jeweils einen Satzgewinn, blieben aber am Ende dann doch ungefährdet bei

ihren Erfolgen.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

 

2. Clickball-Turnier der SG 03 Mitlechtern am Fr. 12.01.24

 

 

Christian Zeeb ist neuer

SG 03 Clickball-Meister


Den Neujahresauftakt bei der SG 03 bestritten zehn Aktive in der Pfalzbachhalle

bei der 2. Auflage im Clickball, einer immer beliebter werdenden Sportart, die im wesentlichen „Tischtennis in seiner ursprünglichsten Form“ ist. Der besondere Kick beim Clickball liegt in der „Waffengleichheit“: Keine Materialnachteile, kein fieser Spin und keine gemeinen Aufschlagstricks.

 

Die Schläger bestehen aus einem einfachen Holz, das beidseitig mit Sandpapier beklebt ist. Dadurch wird das Spiel nahezu rotationslos und deutlich langsamer. Gespielt wurde nach den Clickball-Regeln mit zwei Gewinnsätzen bis zum 15. Punkt eines Spielers. Im Entscheidungssatz erfolgt dann ein Seitenwechsel beim siebten Punkt eines Spielers, dabei bleibt der Schläger auf der Tischhälfte liegen, wie zuvor beim Satzwechsel auch.

 

Die TOP 3 beim SG 03 Clickballturnier 2024 v.l.n.r: Miles Rettig(2.), Christian Zeeb(1.), Peter Ripper(3.)
Die TOP 3 beim SG 03 Clickballturnier 2024 v.l.n.r: Miles Rettig(2.), Christian Zeeb(1.), Peter Ripper(3.)

 

Eine Besonderheit beim Clickball ist der Double-Point-Ball, den jeder Aufschläger

einmal im Spiel nehmen darf und das spätestens vor dem eigenen 13. Punkt. Gewinnt

der Aufschläger diesen Ballwechsel erhält er zwei Punkte, andernfalls sein Gegner

einen Punkt. Diese Regelung wurde von allen Teilnehmern fleißig benutzt, oftmals bei engen Spielständen oder als taktische Variante.

 

Unter den zehn Teilnehmern waren fünf Spieler der ersten Mannschaft, außerdem mit
Günter Gräf (81) der älteste Aktive der SG 03 und Regina Tafat, die die Fahne der

Damen hochhielt. Die Konkurrenz war also qualitativ stark besetzt und vor allem war

jede Mannschaft der SG 03 Mitlechtern am Start, was vor allem Turnierleiter Wolfgang Blümle erfreute.

 

 

In zwei Gruppen mit jeweils fünf Teilnehmern ging es zuerst im Duell Jeder gegen

Jeden um die Qualifikation fürs Halbfinale, die ersten beiden qualifizierten sich

jeweils dafür, die anderen trugen dann noch ein Platzierungsspiel aus. In der

Gruppe A lieferten sich Christian Zeeb, der schon im April 2023 das Brettl-Turnier

für sich entschieden hatte und Peter „Jacky“ Ripper, der Titelverteidiger im Clickball,

ein Kopf an Kopf-Rennen, bei dem nach Punkt- und Satzgleichheit
der direkte Vergleich für den Brettl-Meister entschied.

 

Die Gruppe B dominierte der Vereinsmeister aus 2023 Miles Rettig, der in seinen vier Begegnungen auch nur zwei Sätze abgeben musste. Um den zweiten Platz stritten sich mit Matthias Schork, Thomas Klotz und Dieter Bechtel gleich drei Spieler und hier entschied das Satzverhältnis zugunsten von Zweitmannschaftsspieler Bechtel, der die beiden aus der Ersten überraschenderweise hinter sich ließ.

 

 

Die Halbfinalspiele Zeeb gegen Bechtel und Rettig gegen Ripper wurden in zwei
Sätzen entschieden, die Sieger hießen Christian Zeeb und Miles Rettig, somit hatten

sich auch beide Vorrundengruppensieger durchgesetzt. Im kleinen Finale ließ dann Titelverteidiger Peter Ripper seinem Mannschaftskollegen und Doppelpartner Dieter Bechtel keine Chance und holte sich den Platz auf dem „Stockerl“.

 

Das Finale war dann auch eine eindeutige Sache für Christian Zeeb, der dem Youngster auch in zwei Sätzen das Nachsehen gab und sich damit nach dem Brettl- auch den Clickball-Titel sicherte. Nach der Siegerehrung durch Präsident Dirk Schulz und Turnierleiter Wolfgang Blümle wurde im Vereinsheim das gemütliche Beisammensein noch mit Speis und Trank verköstigt.

 

Bericht: Wolfgang Blümle

 

Pfalzbachhalle Mitlechtern: Heimspielort der SG 03 Teams
Pfalzbachhalle Mitlechtern: Heimspielort der SG 03 Teams

Seit März 2007

Counter

 

Do. 29.02.24      20:00 Uhr

TV Ober-Laudenbach II - SG 03 V

 

Fr. 01.03.24      20:00 Uhr

TTV TOPSPIN Lorsch II - SG 03 I

 

Fr. 01.03.24      20:00 Uhr

TTC 1955 Hornbach II - SG 03 III

 

Fr. 01.03.24       20:15 Uhr

SV Beedenkirchen II - SG 03 IV

 

Mo. 04.03.24      20:00 Uhr

SG 03 III - KSG Kreidach III

 

Mo. 04.03.24       20:15 Uhr

SV Hammelbach IV - SG 03 IV

 

Fr. 08.03.24      20:00 Uhr

TTG Bonsweiher II - SG 03 V

 

Fr. 08.03.24      20:15 Uhr

SG Wald-Michelbach I - SG 03 II

 

 

Stand: So. 25.02.24

SG 03 I   9. 
Bezirksliga Gr. 1
SG 03 II   2. Kreisliga Ost
SG 03 III   2. 2. Kreisklasse Ost 1
SG 03 IV   4. 3. Kreisklasse Ost 2
SG 03 V  11. 3. Kreisklasse Ost 1

Pfalzbachhalle Mitlechtern
Alzenauer Str. 2

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Montag    19:30 - 22:00 Uhr

Mittwoch  20:00 - 22:00 Uhr

 

 

Zeit zum Stöbern?

 

SG 03 Archiv

 

 

Internet-Archive Wayback-Machine

 

sg03mitlechtern.de

 

SG 03-Webseite bis 2008 zurückverfolgen*

 

Saison 23/24

 

 

Bezirksliga Gr. 1

 

Bezirk Süd

 

 Für das Aushängeschild der SG 03 Mitlechtern war es eine gebrauchte Vorrunde mit krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen von Stammspielern, so dass die Erste

der SG 03 momentan auf einem direkten Abstiegsplatz rangiert.

 

Gejammert wurde trotzdem nicht bei der Mannschaftssitzung, im Gegen-teil, das Team um Mannschaftsführer Thomas Klotz will in der Rückrunde richtig „ranklotzen“ und noch mehr als Einheit auftreten, um doch noch den „Turnaround“ zu schaffen.

 

Personell hat sich zur Rückrunde bei der Ersten* nichts geändert, hinter dem Einsatz von Timo Metz, der sich gerade in Reha befindet, stehen weiterhin viele Fragezeichen, die Planungen laufen erstmal ohne den schmerzlich vermissten Einser.

 

Den Stamm neben dem Mannschaftsführer bilden weiterhin der ins vordere Paarkreuz gerückte Youngster Miles Rettig, Andi Lautenbach, Christian Zeeb und Matthias Schork.

 

 

Mannschaftsführer:

Thomas Klotz


  Gruppengegner:


SV Kirschhausen 1921 I

SV Fürth I

TSK SW Rimbach I

TTC 1955 Hornbach I

TTC 1957 Lampertheim III

TTC Heppenheim III

TV 1908 Wersau I

TTV TOPSPIN Lorsch II

  TSV Ellenbach 1913/65 I

TV 1891 Bürstadt II   

 

 

Partien der Vorrunde 23/24:

Sa. 16.09.23 gegen Hornbach 8:8

Sa. 07.10.23 gegen Rimbach 8:8

Fr. 13.10.23 in Wersau 2:9

Fr. 27.10.23 gegen Kirschhausen 9:5

Sa. 04.11.23 gegen Lorsch 4:9

Sa. 11.11.23 in Ellenbach 3:9

Do. 16.11.23 in Bürstadt 5:9

Sa. 25.11.23 in Fürth 4:9

Sa. 03.12.23 in Heppenheim 9:6

Sa. 09.12.23 gegen Lampertheim 8:8

 

 

Partien der Rückrunde 23/24:

Sa. 20.01.24 in Rimbach 4:9

Fr. 02.02.24 in Hornbach 8:8

Sa. 10.02.24 gegen Ellenbach 1:9

Sa. 17.02.24 gegen Bürstadt 9:6

Fr. 23.02.24 in Lampertheim 9:5

Fr. 01.03.24 in Lorsch

Sa. 16.03.24 gegen Wersau

Sa. 23.03.24 gegen Fürth

Sa. 20.04.24 in Kirschhausen

Sa. 27.04.24 gegen Heppenheim

 

 

Mannschaftsaufstellung

   Rückrunde 23/24:

 

 
1. Timo Metz*
Q-TTR 1785

 

2. Andreas Lautenbach*
Q-TTR 1694

 

3. Christian Zeeb*

Q-TTR 1700

 

4. Miles Rettig*

 Q-TTR 1628

5. Thomas Klotz*

Q-TTR 1625


 
6. Matthias Schork*
  Q-TTR 1630

 

 

 

Spielerrangliste*

 

 

 

Saison 23/24

 

 

  Kreisliga Ost

 

  Kreis Bergstraße

 

 

Zwei Aufsteiger zieren die Spitzen-positionen der Kreisliga Ost. Ganz oben steht mit dem SV Hammelbach der Überflieger der Liga, mit deren Aufstellung ist dies aber keine Überraschung, dass die Zweite* der SG 03 aber dicht dahinter steht, ist sicherlich als solche anzusehen. Immerhin ließ man mit dem TSV Rot-Weiß Auerbach und dem TV Ober-Laudenbach zwei höher eingeschätzte Teams hinter sich.

 

Personell gibt es auch deshalb keinen Grund etwas zu ändern, mit Peter „Jacky“ Ripper, Dirk Mühlbayer, Karl-Heinz Kneißl und Dieter Bechtel wurde das Ziel zur Rückrunde klar definiert und heißt: Aufstieg in die Bezirksklasse.

 

Mannschaftsführer:

Peter Ripper

 

Gruppengegner:
 

TSK SW Rimbach III

TSV RW Auerbach I

SV Kirschhausen 1921 II

SV Blau-Weiss Beedenkirchen I

TV 1907 Ober-Laudenbach I

SV 1947 Hammelbach I

SG Wald-Michelbach I

 SV Fürth II

TTG Bonsweiher I

 

 

Partien der Vorrunde 23/24:


Do. 21.09.23 in Ob.-Laudenbach 6:4

Fr 29.09.23 gg. Wald-Michelbach 6:3

Mo. 02.10.23 in Bonsweiher 6:0

Fr. 06.10.23 gegen Rimbach 6:0

Fr. 03.11.23 in Beedenkirchen 6:1

Sa. 18.11.23 in Fürth 6:3

Fr. 24.11.23 gegen Kirschhausen 6:2

Mi. 29.11.23 in Auerbach 5:5

Mo. 04.12.23 gegen Hammelbach 2:6

 

 

Partien der Rückrunde 23/24:


Sa. 03.02.24 in Kirschhausen 6:4

Sa 10.02.24 in Rimbach 6:1

Fr. 16.02.24 gegen Bonsweiher 6:1

Mi. 21.02.24 gg. Beedenkirchen 6:2

Fr. 08.03.24 in Wald-Michelbach

Fr. 15.03.24 gegen Ober-Laudenbach

Fr. 22.03.24 gegen Auerbach

Sa. 20.04.24 in Hammelbach

Fr. 26.04.24 gegen Fürth

 

 

 

Mannschaftsaufstellung

   Rückrunde 23/24:

 

   

1. Peter Ripper*

Q-TTR 1620

 

2. Dirk Mühlbayer*

Q-TTR 1607

 

3. Mario Zecic*
Q-TTR 1541

 

4. Karl-Heinz Kneißl*

Q-TTR 1532

 

 

 

Spielerrangliste*

 

 

 

Saison 23/24

 

 

2. Kreisklasse Ost 1

 

Kreis Bergstraße

  

 

Ohne Druck spielte die gemischte Dritte* um Mannschaftsführer

und Abteilungsleiter Wolfgang Blümle in der 2. Kreisklasse Ost eine starke Vorrunde und liegt hinter dem Top-favoriten aus Gadernheim, dem man beim 5:5 den einzigen Punktverlust

zufügte, auf dem zweiten Platz der Tabelle, der am Ende auch zum Aufstieg berechtigen würde.

 

Kurz vor Ende der Wechselfrist „klopfte“ mit Dirk-Daniel Riese vom TuS Breithardt 1904 aus dem Bezirk West jetzt noch eine Verstärkung an die Türe der Pfalzbachhalle und wird die Mannschaft anführen, die auch weiterhin mit Horst Pütz, Regina Tafat und Anna Schuhmann mit drei anderen Teams um den Aufstieg kämpfen will.

 

v.l.n.r: Horst Pütz, Regina Tafat, Anna Schuhmann, Wolfgang Blümle
v.l.n.r: Horst Pütz, Regina Tafat, Anna Schuhmann, Wolfgang Blümle

 

Mannschaftsführer:

Wolfgang Blümle

 

Gruppengegner:

 

TSV 1904 Weiher I

TTC 1955 Hornbach II

SKG Löhrbach II

KSG Kreidach III

TSV 1893 Reichenbach II

SV Kirschhausen 1921 IV

SV Fürth III

SV Fürth IV

TSK SW Rimbach V

TTC Gadernheim I

 
 

Partien der Vorrunde 23/24:

 

Mo. 11.09.23 gegen Hornbach 6:4

Mo. 18.09.23 gegen Reichenbach 3:6

Sa. 30.09.23 in Rimbach 6:4

Mo. 02.10.23 gg. Kirschhausen 6:1

Fr. 13.10.23 in Löhrbach 6:0

Mo. 30.10.23 gg. Gadernheim 5:5

Mo. 06.11.23 gegen Fürth IV 6:2

Fr. 17.11.23 in Fürth III 5:5

Fr. 24.11.23 in Weiher 6:3

Di. 28.11.23 in Kreidach 6:2

 

 

Partien der Rückrunde 23/24:

 

Mo. 15.01.24 gegen Rimbach 6:1

Mi. 24.01.24 gegen Löhrbach 6:0

Fr. 26.01.24 in Weiher 6:0

Mo. 12.02.24 in Reichenbach 6:4

Fr. 01.03.24 in Hornbach

Mo. 04.03.24 gegen Kreidach

Sa. 16.03.24 in Kirschhausen

Fr. 22.03.24 in Fürth IV

Mo. 15.01.24 gegen Fürth III

Fr. 26.04.24 in Gadernheim

 

 

Mannschaftsaufstellung

   Rückrunde 23/24:

 

 

1. Dirk-Daniel Riese*

Q-TTR 1447

 

2. Dieter Bechtel*

 Q-TTR 1408

 

  3. Michael Heumann*  RES

Q-TTR 1425

 

4. Wolfgang Blümle*

Q-TTR 1423

 

5. Horst Pütz*
 Q-TTR 1363

 

 6. Gerald Rettig* RES

Q-TTR 1303

 

 

 

Spielerrangliste*

 

 

 

Saison 23/24

 

 

3. Kreisklasse Ost 2

 

 Kreis Bergstraße

 

 

Etwas holprig kam die Vierte* der

SG 03 Mitlechtern mit Mannschafts-führer Horst-Peter Knecht aus den Startlöchern, gewann aber die

letzten drei Spiele und befindet sich jetzt auf Platz 4 in der 3. Kreisklasse Ost Staffel 2.

 

Auch hier wurde für die Rückrunde „aufgerüstet“, denn mit Silas Pfeifer, der wegen eines Kreuzbandrisses die ganze Vorrunde passen musste, rückt ein Nachwuchstalent der SG 03 ins vordere Paarkreuz und wird hoffentlich schnell wieder zu alter Stärke finden.

 

Mit den Routiniers Knecht, Bernd Bechtel und Dieter Rettig will das Team den vierten Platz verteidigen und die vorderen drei Mannschaften der Liga im direkten Vergleich noch ein bisschen ärgern. 

v.l.n.r.: Bernd Bechtel, Horst-Peter Knecht, Günther Treusch, Anna Schuhmann
v.l.n.r.: Bernd Bechtel, Horst-Peter Knecht, Günther Treusch, Anna Schuhmann

 

Mannschaftsführer:

Horst-Peter Knecht


  Gruppengegner:
 
SG Vöckelsbach 1980 II

SG Wald-Michelbach II

FSV 1954 Erlenbach II

FSV 1954 Erlenbach IV

SV 1947 Hammelbach IV

 SV 1896 Mörlenbach III

TTC Gadernheim II

 TSK SW Rimbach VII

TSV 1893 Reichenbach III

SV Blau-Weiss Beedenkirchen II

 

 

Partien der Vorrunde 23/24:

 

Fr. 22.09.23 in Gadernheim 6:2

Mo. 25.09.23 gg. Beedenkirchen 2:6

Do. 05.10.23 in Wald-Michelbach 4:6

Mi. 18.10.23 gegen Erlenbach II 0:6

Mo. 23.10.23 in Reichenbach 5:5

Di. 31.10.23 in Erlenbach IV 5:5

Mi. 08.11.23 in Rimbach 5:5

Mi. 20.11.23 gegen Vöckelsbach 6:3

Mi. 27.11.23 gegen Hammelbach 6:3

Mo. 04.12.23 gegen Mörlenbach 6:0

 

 

Partien der Rückrunde 23/24:

 

Mo. 05.02.25 gegen Erlenbach IV 6:2

Fr. 09.02.24 in Erlenbach II 4:6

Mo. 12.02.24 gegen Reichenbach 6:3

Fr. 23.02.24 in Mörlenbach 6:0

Fr. 01.03.24 in Beedenkirchen

Mo. 04.03.24 in Hammelbach

Mo. 11.03.24 gegen Gadernheim

Mi. 13.03.24 in Vöckelsbach

Mo. 18.03.24 gegen Wald-Michelbach

Mo. 22.04.24 gegen Rimbach

 

 

   

Mannschaftsaufstellung

   Rückrunde 23/24:

 

 

1. Regina Tafat*

Q-TTR 1284

2. Silas Pfeifer* SBE

Q-TTR 1253

 

3. Anna Schuhmann*

 Q-TTR 1277

 

4. Bernd Bechtel*

Q-TTR 1274

5. Horst-Peter Knecht*

 Q-TTR 1231

 

 6. Dirk Schulz* RES

 Q-TTR 1260

 

 

 

Spielerrangliste* 

 

 

 

Saison 23/24

 

 

 

3. Kreisklasse Ost 1

 

 Kreis Bergstraße

 

Für Joscha Freßdorf, dem jüngsten Mannschaftsführer bei der SG 03

und seine Mannen der Fünften* und natürlich auch Anna Steingrüber war die Vorrunde eine Mammutaufgabe und kein Zuckerschlecken.

 

Durch die Neuregelung im Kreis nur noch mit Viererteams zu spielen, hob sich das Niveau aller Klassen doch deutlich und so verwundert es niemanden, dass die Fünfte die

rote Laterne der 3. Kreisklasse Ost Staffel 1 trägt.

 

Trotzdem gebührt dem Team ein großes Lob, denn es wurde kein Spiel „geschenkt“ und für die Rückrunde kommen mit Günther Treusch und Tobias Pfeifer weitere personelle Alternativen dazu.

v.l.n.r.: Mike Fröse, Peter und Anna Steingrüber, Joscha Freßdorf
v.l.n.r.: Mike Fröse, Peter und Anna Steingrüber, Joscha Freßdorf

 

Mannschaftsführer:

Joscha Freßdorf

 
  Gruppengegner:
 

SG Vöckelsbach 1980 III
SG Vöckelsbach 1980 IV

TV 1907 Ober-Laudenbach II

FSV 1954 Erlenbach III

SV Kirschhausen 1921 V

SV 1947 Hammelbach III

 TTG Bonsweiher II

 TSK SW Rimbach VI

TSK SW Rimbach VIII

SKG Ober-Mumbach II

 

 

Partien der Vorrunde 23/24:

 

Mo. 12.09.23 in Ober-Mumbach 1:6

Fr. 22.09.23 gg. Ob.-Laudenbach 3:6

Fr. 29.09.23 gegen Bonsweiher 0:6

Mo. 04.10.23 in Rimbach VI 0:6

Mo. 09.10.23 in Vöckelsbach III 2:6

Fr. 20.10.23 gg. Vöckelsbach IV 4:6

Fr. 03.11.23 gegen Rimbach VIII 1:6

Fr. 24.11.23 gegen Erlenbach 0:6

Mo. 27.11.23 gegen Hammelbach 0:6

Sa. 09.12.23 in Kirschhausen 1:6

 

 

Partien der Rückrunde 23/24:

 

Fr. 19.01.24 gegen Kirschhausen 0:6

Mi. 31.01.24 in Rimbach VIII 2:6

Mo. 05.02.24 in Hammelbach 0:6

Fr. 09.02.24 gegen Rimbach VI 1:6

Mi. 14.02.24 in Erlenbach 0:6

Fr. 23.02.24 gg. Ober-Mumbach 1:6

Do. 29.04.24 in Ober-Laudenbach

Fr. 08.03.24 in Bonsweiher

Fr. 15.03.24 gegen Vöckelsbach

Fr. 22.03.24 in Vöckelsbach

 

 

   

Mannschaftsaufstellung

   Rückrunde 23/24:

 

 

1. Mike Fröse*

 Q-TTR 1204

 

2. Dieter Rettig*

Q-TTR 1157

 

3. Günther Treusch*

Q-TTR 1103

 

4. Tobias Pfeifer*

Q-TTR 1101

 

5. Günter Gräf*

Q-TTR 1111

 

6. Elias Schaab*

Q-TTR 1111

 

7. Johannes Steinmann*

Q-TTR 1096

 

8. Peter Steingrüber*

 Q-TTR 1085

 

9. Simon Bauer*

  Q-TTR 1062

 

10. Anna Steingrüber*

Q-TTR 1052

 

11. Joscha Freßdorf* SBE

Q-TTR 930

 

12. Christian Maxeiner*

Q-TTR 914

 

13. Yasmina Tafat*

Q-TTR 935

 

14. Florian Fritz*

Q-TTR 829

 

 

 

Spielerrangliste* 

 

 

 

Über 20 Jahre

 

schwingt Dirk

 

Schulz das Zepter

 

beim Tischtennis

 

in Mitlechtern

 

Er ist ein waschechter und immer noch bekennender Sauerländer und das lässt er öfters gerne verlauten, obwohl er schon fast

30 Jahre im Odenwald lebt und dort heimisch geworden ist.

Zugeben würde er das nie, aber in seiner Brust schlagen zwei Herzen und eins davon gehört der SG 03 Mitlechtern.

 

 

Geboren 1967 in Schmallenberg*

(Hochsauerland)* und aufgewachsen im Schmallenberger Ortsteil Gleidorf*, einem knapp 1.400 Seelen Örtchen

am Fuße des Wilzenberges*, durch den der „berühmte“ Gleierbach* fließt, begann unser Dirk Schulz als Bub beim FC Gleidorf* mit dem Fußball.

 

Nachdem aber Dietmar Kuschmann nach über 20 Jahre das Tischtennis dort wiederbelebt hatte, startete Dirk mit 13 Jahren bei den Schülern des TV so richtig durch. Über die 1. Jugend kam er dann schon mit 16 zu den Aktiven und verstärkte dort die

1. Herrenmannschaft in der 1. Kreis-klasse. Bis zu seinem Abschied vom ländlichen und idyllischen Gleidorf in das krasse Gegenteil, nämlich die Groß- und Hauptstadt Wien*, blieb er seinem Heimatverein treu.

 

 

Von 1990 bis 1992 lebte Dirk dann mit seiner Frau Inge in der Hauptstadt unseres Nachbarlandes, ehe es beide 1992 zuerst nach Darmstadt und dann 1993 nach Fürth in den

Odenwald zog, wo Inges Bruder lebte.

 

Zufällig, aber relativ schnell, kam er dann über Philipp Trautmann, Peter Bauer und Günter Gräf mit dem

Tischtennis bei der KSG Mitlechtern in Berührung und absolvierte im April 1994 sein erstes Training in der

Pfalzbachhalle unter dem damaligen Abteilungsleiter Horst-Peter Knecht.

 

 

Parallel zu seinem sportlichen Engagement fand er dann zwei Jahre später zuerst als stellvertretender

Abteilungsleiter seine „Berufung“, um 1998 die Ämter mit Horst-Peter Knecht zu tauschen. Sportlich führte sein Weg von der 3. Mannschaft in diversen Kreisklassen in die

2. Mannschaft, die in der Kreisliga spielte.

 

Mit Hilfe seines neuen Materials,

dem Antitop lernte Dirk Schulz so manchem Gegner auch in der Bezirksklasse das Fürchten. Ein sportliches Highlight war mit Sicherheit der Auftritt mit der 1. Mannschaft in der Bezirksliga an der Seite des Mitlechterner Urgestein Peter „Jacky“ Ripper, ehe er 2021 seine sportliche Karriere aus

gesundheitlichen Gründen beenden musste.

 

 

Als die Tischtennisspieler am 02.01.2003 ihre Selbständigkeit

als SG 03 Mitlechtern beurkundeten, stieg Dirk Schulz vom Abteilungsleiter zum Präsidenten auf und führt dieses Amt seit dieser Zeit ununterbrochen mit ganzem Herzen und mit einer

gewaltigen Motivation aus.

 

Auch Corona und seine erlittene schwere Verletzung, mit der er sich auch heute noch herumschlägt, hielten ihn nicht davon ab, sein Amt zu vernachlässigen und so kann er dieses Jahr mit der SG 03 und seinen „Untertanen“ das 20-jährige Jubiläum feiern.

.

 

All dies war Grund genug, dass

Kreiswart Jakob Machel ihm an der Jahreshauptversammlung der SG 03 Mitlechtern am 12.05.2023 eine Ehrung für seine langjährige ehren-amtliche Vereinstätigkeit zukommen ließ. Als Anerkennung erhielt Dirk Schulz eine Urkunde des HTTV mit der Ehrennadel in Gold für 25 Jahre Abteilungsleiter und Vorsitzender des Tischtennis in Mitlechtern.

 

 

Bericht: Wolfgang Blümle